A
Foto: Elektroschrott

Aus Elektroschrott Gold und Kupfer recyceln

In den nächsten zehn Jahren wird die Menge des anfallenden Elektroschrotts weltweit von 53,6 Mio. Tonnen auf 74 Mio. Tonnen pro Jahr steigen. Umso wichtiger ist eine korrekte Entsorgung von Elektrogeräten, sodass diese im Ressourcenkreislauf gehalten werden, fordert der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB). Im regionalen Vergleich sammelt Niederösterreich mit 18.300 Tonnen pro Jahr den meisten Elektroschrott, dicht gefolgt von der Steiermark ...
>>>
Foto: ARA "Best Study Award" 2020, (c) DA / Peter Lechner

ARA unterstützt die neue Generation an Nachhaltigkeitsexperten

Anlässlich der Graduierungsfeier des MSc „Environmental Technology and International Affairs" wurde zum elften Mal der "ARA Best Study Award" verliehen ...
>>>
Foto: Allianz Umweltpreis Logo

Allianz Österreich schreibt Umweltpreis aus

Die Allianz Österreich schreibt einen Umweltpreis aus, der nachhaltige Ideen fördern und prämieren wird. Der Umweltpreis richtet sich an Privatpersonen sowie klein- und mittelständische Unternehmen, die mit kreativen Ideen, innovativen Entwicklungen oder Pionierprojekten einen Beitrag zu mehr Klima- und Umweltschutz leisten ...
>>>
Foto: Werner Knausz, ARA Vorstand © Werner Streitfelder

ARA sieht 10-Punkte-Plan der Wirtschaft als „Jahrhundertchance“

„Die österreichische Bundesregierung hat jetzt die Jahrhundertchance, mit einem umfassenden, ganzheitlichen Konzept zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft Vorbild für ganz Europa in Sachen Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung zu werden“, kommentiert der Vorstand der Altstoff Recycling Austria AG (ARA), Werner Knausz, den von der WKO vorgelegten 10-Punkte-Plan zur Kreislaufwirtschaft ...
>>>
Logo: Alliance to End Plastic Waste - Ocean from Vid PT

Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt und UN-Habitat schließen zusammen

Die Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt (Alliance to End Plastic Waste, die Allianz) hat eine strategische Partnerschaft mit UN-Habitat (Programm für menschliche Siedlungen) bekanntgegeben. Geplant ist die Implementierung von Lösungen hin zu einer Kreislaufwirtschaft, welche Geschäfts- und Existenzmöglichkeiten schafft und gleichzeitig die Ressourcenrückgewinnung fördert. Es sollen Strategien zur Verbesserung der Abfall- und Ressourcenwirtschaft in stark durch Plastikmüll belasteten Städten entwickelt werden ...
>>>
Foto: Elektronikmüll

argeAWV-Kasser verlangt verantwortungsvolles Wertstoffmanagement

Weil nach dem Corona-Lockdown in Österreich wieder eine Zunahme von illegalen Müllsammeltätigkeiten durch ausländische Sammler (Kleinmaschinenbrigaden) zu beobachten ist, hat sich die österreichische Abfallwirtschaft zur Arbeitsgruppe „Stopp illegalen Abfallexport“ unter dem Motto „Verantwortungsvolles Wertstoffmanagement“ zusammengeschlossen ...
>>>
Foto: Gabriele Jüly - VOEB/Monihart

Abfallwirtschaftsgesetz ist 30 Jahre alt geworden

Heute vor 30 Jahren, am 1. Juli 1990, ist das Österreichische Abfallwirtschaftsgesetz in Kraft getreten. Das ist ein Grund zu feiern, sagt Gabriele Jüly, neue Präsidentin des VOEB Verband der Österreichischen Entsorgungsbetriebe. "Denn das AWG bildet einen der wichtigsten Grundpfeiler einer funktionierenden Abfall- und Ressourcenwirtschaft in Österreich", so Jüly ...
>>>
Foto: Polystrol Textur

Agilyx und TechnipFMC gehen neue Wege bei Polystyrol-Abfällen

Die Agilyx Corporation und TechnipFMC arbeiten künftig gemeinsam an der Entwicklung eines Verfahrens zur Reinigung von Agilyx-Styrolöl zu hochreinem Styrol. Diese Zusammenarbeit ist das Ergebnis einer mehr als einjährigen Evaluierung und des Bestrebens, die Angebote in den Bereichen Energieumwandlung und Kreislaufwirtschaft zu erweitern ...
>>>
Foto: Kunststoffabfall

Allianz zur Bekämpfung der Verschmutzung der Meere durch Kunststoffabfall

Die Alliance to End Plastic Waste ("Alliance") gab heute eine neue Partnerschaft mit der United States Agency for International Development (USAID) bekannt. Mit dieser soll die weltweite Verschmutzung der Meere durch Kunststoffabfall bekämpft werden. Dies soll durch Umsetzung lokaler Lösungen in sich schnell urbanisierenden Städten in Asien geschehen ...
>>>
Foto: Einwegpfand auf Kunststoff-Flaschen

Abfallwirtschaftsverbände sind für Einwegpfand auf Plastikflaschen

Abfallwirtschaftsverbände in Österreich sprechen sich für die Einführung von Einwegpfand auf Plastikflaschen aus. Nur so seien die EU-Vorgaben zu erreichen, die auf weniger Kunststoffgetränkeflaschen im Restmüll und in der Umwelt abzielen ...
>>>
Foto: ARA-Pressegespräch - (c) ARA AG, APA-Fotoservice Tesarek

ARA: Der Kreislaufwirtschaft droht Corona-Kollaps

Angesicht der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise warnt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) vor langfristigen Strukturschäden für die österreichische Recyclingbranche. Der Marktführer der Sammel- und Verwertungssysteme betont in einem Maßnahmenpaket die Bedeutung von Entsorgungssicherheit und Kreislaufwirtschaft und fordert Unterstützung für den Weiterbestand des österreichischen Recyclingsystems. Nur so könnten Entsorgungssicherheit und lokale Wertschöpfung gesichert werden ...
>>>
Foto: Roland Hohenauer und Manfred Assmann, ÖWAV

Abwasserentsorgung trotz Corona-Pandemie gesichert

Die Entsorgung von Abwasser ist in Österreich trotz Corona-Pandemie gesichert. Die Österreichische Abwasserwirtschaft ist allerdings gerade in Krisenzeiten gefordert. Für Mitarbeiter werden Vorkehrungen zu deren Sicherheit ergriffen, heißt es aus dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV).

...
>>>
Foto: Altstoffe

Altstoffsammelzentren nach Ostern wieder geöffnet

Die Altstoffsammelzentren (ASZ) bzw. Recyclinghöfe (RH) in Österreich wurden in den meisten Bundesländern wegen der Ausgangsbeschränkungen, der Vermeidung von Menschenansammlungen und des Schutzes der Mitarbeiter vorübergehend geschlossen. Sie sollen nach Ostern kontinuierlich wieder geöffnet werden. Für Anfang/Mitte Mai strebt die Abfallwirtschaft den Normalbetrieb an.

...
>>>
Grafik: Kreislaufwirtschaft

ARA begrüsst EU-Plan zu Kreislaufwirtschaft

Die Altstoff Recycling Austria (ARA) begrüßt den am 11. März 2020 präsentierten Aktionsplan zur Kreislaufwirtschaft der Europäischen Kommission. Nach der Präsentation des „Green Deals“ im Dezember 2019 als „neue Wachstumsstrategie für Europa“ wurde nun ein Maßnahmenplan vorgelegt.

...
>>>
Foto: Mülltonnen

Abfallwirtschaftspreis „Phönix“ 2020 ausgeschrieben

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband schreiben zum PHÖNIX 2020 aus. Das Preisgeld für den Hauptpreis beträgt insgesamt  7.000 ...
>>>
Abluftreinigung in Industrie | UmweltJournal (c) HAHN Kunststoffe GmbH

Abluftreinigung in Industrie und Landwirtschaft

Biofilter: Kein Durchbrechen mehr | Ein Anströmboden aus chemikalienbeständigem Recyclingkunststoff erhöht die Lebensdauer von Biofilteranlagen. Die hanit-Böden der HAHN Kunststoffe GmbH sind dabei problemlos in bestehende Flächen integrierbar. Die hanit-Böden der HAHN Kunststoffe GmbH sind dabei problemlos in bestehende Flächen integrierbar.

...
>>>
Am Weg zur Bioökonomie | UmweltJournal (c) FKuR

Am Weg zur Bioökonomie …

Mit Biokunststoffen Kreisläufe schließen | Biobasierte sowie biologisch abbaubare Kunststoffe nehmen im Rahmen der aktuell forcierten Diskussion um die ökologische Sinnhaftigkeit und die Folgen des Einsatzes von Kunststoffen eine noch wenig bekannte Sonderstellung ein. Die FKuR Gruppe, einer der führenden Produzenten von Biokunststoff-Compounds für flexible Verpackungslösungen und technische Anwendungen, bescheinigt beiden Produktgruppen, dass sie ein hohes Potenzial bieten, um die Forderungen aktueller EU-Direktiven zu erfüllen.

...
>>>
Abfallwirtschaft der Zukunft | UmweltJournal (c) iStock.com

Abfallwirtschaft der Zukunft

Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket soll nun immer mehr in die Umsetzungsphase eintauchen, betonen Regierungen wie unabhängige Experten. ...
>>>
B
Foto: Hasso von Pogrell (c) European Bioplastics, Benita Zabel

Biokunststoffe erfüllen alle EU-Sicherheitsstandards

Produkte aus biobasiertem Kunststoff müssen vor ihrer Marktzulassung in der Europäischen Union (EU) dieselben Testverfahren wie herkömmliche Kunststoffprodukte durchlaufen. Ein Gesundheitsrisiko für Verbraucher wird damit ausgeschlossen. Kunststoffe, die als biologisch abbaubar beziehungsweise kompostierbar zertifiziert werden sollen, müssen sich zusätzlichen Tests unterziehen ...
>>>
Sujet: Strom aus Biomasse

Biomasse-Potenziale bei Weitem nicht genutzt

Die österreichische Biomasse-Branche traf sich unter strenger Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen im steirischen Aigen im Ennstal. Neben dem alljährlichen Branchen-Update, der Umsetzung der Regierungsübereinkünfte und den Auswirkungen auf die Bioenergiemärkte im Wärme-, Strom- und Treibstoffsektor steht auch das 25-jährige Bestandsjubiläum des Österreichischen Biomasse-Verbandes (ÖBMV) auf der Agenda ...
>>>
Foto: Brantner Environment Group

Brantner fokussiert sich auf Kernmärkte Österreich und CEE

Die Brantner Environment Group GmbH wird sich in Zukunft auf die Länder konzentrieren, in denen sie eine führende Marktstellung innehat. Deshalb wird man in den Kernmärkten in Österreich und Osteuropa das vorhandene Engagement intensivieren und weiter ausbauen. In Deutschland wird die im Landkreis Wittenberg ansässige Gesellschaft an die REMONDIS GmbH & Co. KG - Region Ost abgetreten ...
>>>
Foto: BioFace Gesichtsmasken aus Biomasse-Garn

Bio Face – eine Gesichtsmaske mit Garn aus Biomasse

TBM und Bioworks werben dafür, Gesichtsmasken wiederzuverwenden, damit die weltweit bestehenden Engpässe bei Gesichtsmasken behoben werden können und durch die Verwendung von erneuerbaren Ressourcen aus Biomasse gleichzeitig eine positive Auswirkung auf die Umwelt erzielt wird. Jetzt neu: Bio Face*1-Masken mit Garn aus Polymilchsäuren (Polylactic Acid, PLA), einem Material aus Biomasse ...
>>>
Foto: Biogas Anlage

Biogas gerüstet für die Energieversorgung der Zukunft

In Zukunft soll die Energieversorgung nur mehr von erneuerbaren Energieträgern bewerkstelligt werden. Wie der schwedische Resilienzforscher Johan Rockström und Kollegen in Ihrem Science-Artikel aufzeigen, müssen die weltweiten CO2 Emissionen alle 10 Jahre halbiert werden. Europa und Österreich sind gefordert, hier ambitionierte Ziele zu setzen. Der dadurch erlangte Vorsprung schafft Versorgungssicherheit, Wirtschaftswachstum und sichere Arbeitsplätze. Eine Möglichkeit ist Biogas. 

...
>>>
Foto: Elektronikschrott Recycling Afrika

Bekämpfung von giftigem Elektronik-Müll

Jedes Jahr werden Tausende von Tonnen von giftigem Elektronikschrott illegal in gefährdeten Regionen deponiert. Eine neue Ergänzung zu TCO Certified Edge wird zur Lösung des Problems beitragen. Durch die Entscheidung für den Kauf zertifizierter IT-Produkte können Käufer sicherstellen, dass eine entsprechende Menge an Elektroschrott gesammelt und auf sichere Weise recycelt wird.

...
>>>
Foto: Spruch Bleib Daheim!

Bleib daheim!

Das UMWELT JOURNAL läuft seit einigen Tagen im Home Office. In Zeiten des Coronavirus leisten wir unseren Beitrag und informieren Sie regelmäßig online über die Themen Umwelttechnik, Mobilität und Green Finance sowie über die Abfallwirtschaft und die Energiebranche.

...
>>>
Foto: Milchkarton

Bessere Ökobilanz: Studie empfiehlt Getränkekarton

Wie eine von c7-consult durchgeführte Ökobilanz ergeben hat, sind Getränkekartons für gekühlte Milch klimafreundlicher als Ein- und Mehrweg-Glasflaschen.

...
>>>
D
Green Tech Summer Graz 2020 Teaser

Die Green Tech CEOs von morgen

Einen ganzen Sommer lang entwickelten Studentinnen und Studenten in Graz grüne Start-ups, anstatt ein klassisches Praktikum zu absolvieren. Nun wurden die Projekte vorgestellt ...
>>>
Die Zerkleinerer der Zukunft | UmweltJournal (c) Vecoplan AG

Die Zerkleinerer der Zukunft

Auf der IFAT, der Messe für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München, feierte Vecoplan mit einem leistungsstarken Zerkleinerer Premiere. ...
>>>
E
Foto: Recycling

Erhöhung der Recyclingquote für Kunststoffverpackungen beste Lösung

Umweltministerin Leonore Gewessler hat einen 3-Punkte-Plan zum Thema Verpackungsabfälle aus Kunststoff vorgestellt. Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) begrüßt die Absicht der Ministerin, Abfälle im Verpackungsbereich reduzieren zu wollen und betont, dass Recycling bei Kunststoffverpackungen in Österreich die beste Lösung ist ...
>>>
Foto: Hamburgs Wertstoff Innovative: 1. Waschmittelflasche aus 100 % Hamburger Rezyklat

Erste Waschmittelflasche aus 100 % Hamburger Rezyklat

Zusammen zeigen die Stadtreinigung Hamburg, Veolia, Unilever, BUDNI und die TU Hamburg, dass ein Recycling-Kreislauf funktioniert: regional und anfassbar. Der Beweis steht ab sofort beim Handelspartner BUDNI in den Regalen: Ein Waschmittel der Unilever-Marke 'Sieben Generationen', verpackt in einer Flasche, die zu 100 % aus recyceltem Kunststoff aus der Hamburger Wertstofftonne und dem Gelben Sack besteht ...
>>>
Foto: Gabriele Jüly - VOEB/Monihart

Entsorger fordern einheitliche Sammlung

Die Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets sowie der EU-Kunststoffrichtlinie stellen Österreich sowie die Akteure der Abfall- und Ressourcenwirtschaft vor große Herausforderungen. Zur Erreichung der EU-Ziele braucht es einen umfassenden übergreifenden Ansatz, der den Unternehmen die dringend notwendige Planungs- und Investitionssicherheit liefert ...
>>>
Foto: Greenpeace, Wiener Linien - Müllsammlung 2018 (c) Mitja Kobal, Greenpeace

EU-Plastiksteuer: Hoher Kunststoffverbrauch kommt Österreich teuer

Anlässlich der geplanten EU-weiten Plastiksteuer macht Greenpeace auf die überdurchschnittlich hohe Menge Kunststoffmüll pro Kopf in Österreich im EU-Vergleich aufmerksam. Jedes Jahr fallen hierzulande laut EU-Statistik pro Kopf 42 Kilogramm Plastikmüll an. Das sind 24 Prozent mehr als der europäische Schnitt ...
>>>
Logo: Ecomondo 2020

Ecomondo und Key Energy 2020 finden im Rimini Expo Centre statt

Die Umweltmesse "Ecomondo" und die "Key Energy 2020" werden von der Italian Exhibition Group (IEG) organisiert und sollen planmäßig vom 3. bis 6. November 2020 im Rimini Expo Centre in Italien stattfinden ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Experten-Tipp: Plastikmüll richtig entsorgen

Im heutigen Alltag fällt überall viel Plastikmüll an. Mittelfristiges Ziel muss es sein, die Verwendung von Kunststoff zu reduzieren, um die Umwelt zu schonen. Schon heute gehört Kunststoff richtig entsorgt und möglichst lange in der Kreislaufwirtschaft gehalten. Lesen Sie im Folgenden die Tipps der ARA Altstoff Recycling Austria ...
>>>
Foto: Eastman-TritanRenew

Eastman stellt Tritan(TM) Renew vor – Nachhaltigkeit ohne Kompromisse

Eastman, der weltweit aktive Anbieter von Spezialkunststoffen, stellt den Copolyester Tritan(TM) Renew vor. Tritan Renew bietet Nachhaltigkeit ohne Kompromisse. Er überzeugt durch dieselbe Haltbarkeit, Leistung und Sicherheit wie das ursprüngliche Tritan, besteht nun aber aus bis zu 50 Prozent zertifiziertem Recycling-Gehalt aus Kunststoffabfällen ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Einwegpfand für Plastikflaschen wegen mangelnder Sammeldisziplin notwendig

Immer mehr Vertreter der Abfallwirtschaft in Österreich sprechen sich für die Einführung von Einwegpfand für Plastikgebinde aus. Denn aufgrund mangelnder Disziplin bei der Mülltrennung landen zu viele Plastikflaschen einfach im Restmüll. argeAWV-Präsident LAbg. Bgm. Anton KASSER: "Ein Einwegpfand vermeidet das Aussortieren von Plastikflaschen aus dem Restmüll und spart damit Investitionen von bis zu 500 Mio. Euro." ...
>>>
Foto: Mülldeponie in Johor, Malaysia 3 (c) Nandakumar S Haridas, Greenpeace

Europäischer Plastikmüll vergiftet Böden in Malaysia

Ein aktueller Greenpeace-Report zeigt auf, dass illegale Mülldeponien in Malaysia die Umwelt und Gesundheit der Menschen vor Ort extrem schädigen. So wiesen von Greenpeace entnommene Bodenproben in der Nähe von malaysischen Müllverbrennungsplätzen Rückstände von gefährlichen Chemikalien und Schwermetallen wie etwa Blei auf. Diese können unter anderem das Nervensystem schädigen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen und die Entwicklung von Kindern hemmen ...
>>>
Foto: Mülltrennung

Entsorgungssicherheit in Österreich gewährleistet

Die privaten und öffentlichen Unternehmen der Abfallbranche leisten in der derzeitigen Krisensituation einen wesentlichen Beitrag, wenn es darum geht die öffentliche Versorgung – zu der auch die Entsorgung zählt – zu gewährleisten. Die Aufrechterhaltung der öffentlichen Hygiene ist zudem ein Schlüsselfaktor im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der Umwelt-Hygiene. Sie ist ein komplexer Kreislauf, der nur aufrecht erhalten bleibt, wenn die unterschiedlichen Betriebe die Entsorgungskette sichern, indem sie ihre Dienstleistungen unablässig durchführen.

...
>>>
Europäisches Forschungsprojekt | UmweltJournal (c) Montanuniversität Leoben

Europäisches Forschungsprojekt zum Landfill Mining

Immer wieder taucht das Thema „Landfill Mining“, die Rückgewinnung von Rohstoffen aus Deponien, in der abfallwirtschaftlichen Debatte auf. Doch unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist ein derartiger Ansatz kaum wirtschaftlich. Nun machen neue Technologien Hoffnung, dass aus altem Abfall endlich neue Rohstoffe werden. ...
>>>
F
Foto: Recycling

Fraunhofer Institut will das Recycling revolutionieren

Vor rund 20 Jahren sind die Forscher des deutschen Instituts Fraunhofer IVV für ihre Idee noch belächelt worden. Jetzt könnte eine neu entwickelte Methode das Recycling revolutionieren und damit die Umwelt schützen ...
>>>
G
Foto: Littering, (c) Global2000

Getränkeverpackungen, Zigarettenstummel und Plastik als Hauptproblem

Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 veröffentlicht den „Müll in der Natur“ Bericht 2020 zur Verschmutzung Österreichs Natur und deckt auf, welche Abfälle am häufigsten zu finden sind: Getränkeverpackungen, Zigarettenstummel und Plastikmüll ...
>>>
Foto: Einwegpfand auf Kunststoff-Flaschen

GLOBAL 2000 kritisiert Blockade der Wirtschaftskammer gegen Pfandsystem

Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 kritisiert die Blockadehaltung der WKO bei der Einführung eines Pfandsystems: „Wenn wir jetzt kein Pfandsystem einführen, dann verpassen wir die ökologisch und wirtschaftliche beste Option für Österreich. Das wäre ein Schuss ins Knie für eine ganzheitliche Kreislaufwirtschaft. Bei genauerem Hinsehen erweist sich der Zehn-Punkte-Plan als Ablenkungsmanöver der WKO, das ernsthafte Lösungen verhindern soll.“ betont GLOBAL 2000-Ressourcensprecherin Lena Steger ...
>>>
Foto: Mehrweg-Ranking 5 (c) Mitja Kobal_Greenpeace

Greenpeace: Diskonter blockieren Mehrweg-Ausbau in Österreich

Eine aktuelle Greenpeace-Erhebung zeigt, dass das Mehrwegangebot von Supermärkten – außer bei Bier – weiterhin verschwindend gering ist. Die Diskonter bieten ihren KundInnen nur Einweg an: Bei Lidl, Hofer und Penny liegt der Mehrweganteil bei Null. Positiver bewertet Greenpeace Interspar, Spar und Unimarkt, die das Mehrwegangebot bei Getränken im vergangenen Jahr weiter ausgebaut haben ...
>>>
Foto: HELL-ENERGY-Group-QP-production

Grüne Getränkeverpackung durch Einführung der bislang umweltfreundlichsten Aluminiumdose von HELL ENERGY

Die HELL ENERGY Group, ein bekannter Hersteller von Energy- und Softdrinks, hat am 21. Juli 2020 mit dem Aluminiumunternehmen Hydro einen Vertrag für die Markteinführung der bislang umweltfreundlichsten Getränkedose der Welt abgeschlossen. HELL hat sich dazu verpflichtet, das Blech für die Getränkedosen seines gesamten Portfolios aus Hydro CIRCAL herzustellen. Hierbei handelt es sich um ein hochwertiges recyceltes Aluminium, das nachweislich zu mindestens 75 % aus wiederverwertetem Verbraucherschrott besteht ...
>>>
Foto: Gabriele Jüly - VOEB/Monihart

Gabriele Jüly ist neue Präsidentin des VOEB

Die niederösterreichische Unternehmerin Gabriele Jüly ist neue Präsidentin des Verbands Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB). Sie folgt damit Hans Roth nach, der das Amt sechs Jahre lang innehatte ...
>>>
Foto: Plastik

Greiner Packaging tritt Circular Plastics Alliance bei

Um eine globale Kreislaufwirtschaft aktiv zu fördern, ergreift Greiner Packaging verschiedenste Maßnahmen. Mit dem Beitritt von Greiner Packaging zur Circular Plastics Alliance wird solch ein ...
>>>
Logo: Global Recycling Day

Global Recycling Day 2020

Jedes Jahr liefert die Erde Milliarden Tonnen natürlicher Ressourcen und irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, werden diese zu Ende gehen. Deshalb müssen wir noch einmal darüber nachdenken, was wir wegwerfen - Dinge nicht als Müll zu sehen, sondern als Chance. Am 18. März wird deshalb der "Global Recycling Day" begangen, der Tag der Wiederverwertung von Entsorgtem.

...
>>>
Foto: Pfand_Flaschen

Gründung der ÖPG Pfandsystemgesellschaft m.b.H.

Im Jänner 2020 wurde die ÖPG Pfandsystemgesellschaft m.b.H. mit dem Ziel gegründet, internationale Erfahrungen in die Diskussion um die Gestaltung, die Umsetzung und den Betrieb eines zukünftigen österreichischen Pfandsystems einfließen zu lassen ...
>>>
Global Recycling Day

Global Recycling Day

 Anlässlich des Global Recycling Day´s 2019 pocht die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) auf mehr Recycling und begrüßt die meisten Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets. Mit Recyclingquoten von 85 % bei Papier, 86 % bei Glas und 87 % bei Metall liegt Österreich im Verpackungsrecycling im EU Spitzenfeld.

...
>>>
H
Foto: Hackl Entsorgungsanlage

Hackl: Abfallsortierung in neuer Dimension

Der burgenländische Entsorgungsspezialist Hackl eröffnete eine neue Abfallsortieranlage. Diese gilt nicht nur als modernste Müllaufbereitungsanlage Europas, sondern setzt auch auf nachhaltigen Betrieb durch die Rückgewinnung von selbst produzierter Energie ...
>>>
Foto: Harald Hauke. ARA-Vorstand

Harald Hauke wird neuer ARA-Vorstand

Mit 1. Oktober 2020 hat die Altstoff Recycling Austria AG (ARA), Österreichs treibende Kraft in der Kreislaufwirtschaft, einen neuen Vorstand: Dr. Harald Hauke (53) folgt auf Werner Knausz, der weiterhin der ARA beratend zur Seite stehen wird. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Dr. Christoph Scharff wird Hauke Ansprechpartner für alle Akteure der Kreislaufwirtschaft sein ...
>>>
Foto: Rainer Will Geschäftsführer Handelsverband © Handelsverband Stephan Doleschal

Handelsverband: Pfandsystem schwächt ländliche Nahversorgung

Der Handelsverband unterstützt den 10-Punkte-Plan für eine alltagstaugliche Kreislaufwirtschaft der Wirtschaft in Österreich. Das Konzept sei nicht nur volkswirtschaftlich kostengünstiger als alle alternativen Modelle, es vermeide auch eine weitere Belastung der Konsumenten und erfülle darüber hinaus alle abfallpolitischen Zielvorgaben ...
>>>
Grafik: Green Tech Cluster Graz

Heute StudentIn – morgen dann Green Tech CEO

Hoch hinaus mit der eigenen grünen Idee – das wollen die teilnehmenden Studierenden des ersten Green Tech Summers Graz. Kluge Geschäftsideen gingen an den Start bei der österreichweiten Pilotinitiative. 9 von 30 Einreichungen wurden von den Experten der Stadt Graz, der SFG, des Green Tech Clusters, dem Science Park Graz und der Gründungsgarage weiter gewählt ...
>>>
Foto: Rainer Will Geschäftsführer Handelsverband © Handelsverband Stephan Doleschal

Handel wehrt sich gegen Einwegpfand

Der Einzelhandel in Österreich wehrt sich gegen die Einführung eines Pfandsystems für Gebinde aus Einwegkunststoff. Handelssprecher Rainer Will spricht sich statt dessen dafür aus, das bestehende Getrenntsammelsystem zu stärken und ein gesamtheitliches Abfallwirtschaftskonzept zu entwickeln ...
>>>
Foto: Schadstoffe

Human Biomonitoring: Bericht zu Studien über Schadstoffe im Körper präsentiert

Schadstoffe im menschlichen Körper und woher sie stammen. Damit haben sich unterschiedliche Forschergruppe in Österreich über mehrere Jahre beschäftigt. Die Ergebnisse wurden von namhaften Experten in mehreren Studien über die Auswirkungen von Umweltschadstoffen auf den Menschen (Human Biomonitoring – HBM) gesammelt. Denn: Die so bezeichneten Umweltschadstoffe finden sich überall im menschlichen Körper wieder ...
>>>
Foto: Plastikflaschen

Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft nur gemeinsam lösbar

Die Altstoff Recycling Austria (ARA) begrüßt die Dialogbereitschaft von Bundesministerin Gewessler und zeigt sich über die Einladung von Stakeholdern zu einem runden Tisch erfreut. Fest steht, dass die großen Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft nur gemeinsam lösbar sind ...
>>>
HSM Kundentag

HSM Recycling Treffen

Ende Mai folgten erneut Gäste aus aller Welt der Einladung des süddeutschen Umwelttechnik-Herstellers HSM GmbH + Co. KG zu dessen Umwelttechnik Kundentagen. 

...
>>>
I
Logo: IFAT 2022 vom 30. Mai bis zum 3. Juni - Messe München

IFAT 2020 fällt aus – nächste Ausgabe erst im Jahr 2022

Die Umweltleitmesse IFAT in München wurde für dieses Jahr komplett abgesagt. Eine Umfrage unter Ausstellern habe ein klares Meinungsbild der Branche ergeben, sodass dieser Schritt unabwendbar wurde, so Veranstalterin Messe München. Die nächste IFAT findet nun vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2022 in München statt.

...
>>>
IFAT 2020 © IFAT Wasser Umwelttechnik

IFAT 2020 Vorbericht

„Zu den wesentlichen Herausforderungen, vor denen die Wasserwirtschaft in Deutschland – und nicht nur dort – steht, zählen die sich ändernden Klimabedingungen“, ist sich Prof. Dr. Uli Paetzel sicher. Der Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) fährt fort: „Um Wetterextreme, wie Hitze oder Starkregen, besser abfedern zu können, werden Stadtplaner und Wasserwirtschaftler künftig noch stärker gemeinsam planen müssen.“

...
>>>
Immer mehr Stör | UmweltJournal (c) Komptech

Immer mehr Stör- und Fremdstoffe im Biomüll

Bei der anspruchsvollen Biogut-Aufbereitung wird eine geeignete Maschinentechnik immer wichtiger. Komptech kann bei dieser Aufgabenstellung nicht nur mit seiner langjährigen Erfahrung punkten, sondern auch eine geradezu ideale Lösung anbieten. Diese wurden nochmals verbessert und weiter entwickelt. ...
>>>
J
Foto: Umweltschadstoffe im Menschen

Jede Menge Umweltschadstoffe im menschlichen Körper

Im Jahr 2007 wurde in Österreich unter Federführung des Umweltministeriums die Plattform für Human Biomonitoring (HBM) eingesetzt. Über einen Zeitraum von fast zehn Jahren hinweg, von 2007 bis 2016, wurden von verschiedenen namhaften Expertinnen und Experten in Österreich unterschiedlichste Studien über die Auswirkungen von Umweltschadstoffen auf den Menschen (Human Biomonitoring – HBM) durchgeführt. Nun wurde dem Nationalrat ein Bericht über Umweltschadstoffe im menschlichen Körper übergeben ...
>>>
K
Foto: Chemieindustrie Labor

Kunststoffrecycling Schlüssel zur Klimaneutralität in der Chemieindustrie

Die chemische Industrie ist eine Schlüsselindustrie für die Dekarbonsierung: Fast alle Green Deal-Lösungen wie Sonnenkollektoren, Batterien, Windturbinen und Wasserstoff bis hin zu Gebäudeisolierungen und leistungsstärkere Elektronik brauchen Stoffe aus der chemischen Industrie. Gleichzeitig muss aber auch die Branche selber künftig klimaneutral produzieren, was mit einem deutlich höheren Energiebedarf verbunden ist ...
>>>
Foto: ARA Vorstand Harald Hauke (c) APA Fotoservice, Tesarek

Kreislaufwirtschaft könnte kleineren Betrieben schaden

Während größere Unternehmen verstärkt mit der Kreislaufwirtschaft planen, diese bereits nutzen oder in sie investieren, drohen kleinere Betriebe zurückzufallen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Marktforschungsumfrage von GfK im Auftrag von ARAplus ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Klimaschutzministerin Gewessler präsentiert Maßnahmen gegen die Plastikflut

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat einen umfassenden Drei-Punkt-Plan gegen die Plastikflut präsentiert. Um Plastikmüll in Zukunft zu vermeiden, sollen neben verpflichtenden Mehrwegquoten für den Einzelhandel auch ein Pfandsystem und eine Herstellerabgabe für die Erzeuger von Plastikverpackungen eingeführt werden ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Kunststoffrecycling in Österreich wirtschaftlich gefährdet

Der massive Preisverfall und die schwindende Nachfrage nach Recyclingkunststoffen gefährden das Überleben der Kunststoffrecycler in Österreich und damit auch die Erreichung der Ziele des EU-Kreislaufwirtschaftspakets. Der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) warnt vor einer wirtschaftlichen Schieflage ...
>>>
Foto: Recycling

Klimaschutzministerin Gewessler unterzeichnet Europäischen Plastik Pakt

Österreich geht einen weiteren Schritt hin zur Reduzierung von Plastikmüll und zur Steigerung der Sammelquote und der Recyclingkapazität von Kunststoffen. Die Regierung unterzeichnet den Europäischen Plastik-Pakt. Dieser soll zu weniger Plastik führen, auch in Form von Müll in der Umwelt ...
>>>
Foto: Plastikflaschen

Keine Alternative zu Pfandsystemen für Getränkeflaschen

Wien (OTS) - Die Organisation Reloop und die renommierte Kanzlei Geulen und Klinger präsentierten in Brüssel ein Rechtsgutachten zur „Implementierung des Artikel 9 der Single ...
>>>
Kann Verpackung nachhaltig sein?

Kann Verpackung nachhaltig sein?

Eine Studie zum Einfluss von Verpackung auf Lebensmittel am Beispiel Fleisch kommt zum Fazit: Nachhaltige MAP-Verpackungssysteme sind genauso leistungsfähig wie herkömmliche Materialien.

...
>>>
Komptech mit neuer Marktoffensive | UmweltJournal (c) Komptech

Komptech mit neuer Marktoffensive

„Green boost your business“ – unter diesem Motto präsentiert Komptech auf der IFAT 2018 nicht nur die neue Kommunikationstechnologie „Connect!“, sondern ebenso komplett neu und weiter entwickelte Maschinen in der Zerkleinerungs-, Sieb- und Umsetztechnik. Komptech will 2018 neue Maßstäbe setzen.

...
>>>
M
Mülltonnen aus der Sicht und kein Gestank mehr in der Nase

Mülltonnen aus der Sicht und kein Gestank mehr in der Nase

Wer kennt das Problem nicht: Man hat ein tolles Haus gebaut alles sieht super aus, aber die 4 Mülltonnen sind einem ein "Dorn im Auge". Hässliche klobige Betonboxen nehmen zusätzlich Platz auf dem Grundstück weg und das Designer Mülltonnen-Edelstahlhäusschen heizt sich im Sommer so stark auf, dass die Mülltonnen derart stinken, dass sich allerhand Insektenvolk und deren Nachkommen in Form von Maden sehr wohl fühlen und prächtig vermehren ...
>>>
Foto: Green Award für den Müllsammel-Spot der OÖ Umwelt Profis Mag. Nicole Palmetshofer (OÖ Landesabfallverband) und Roland Auer (Team Obsession) © LAV

Müllsammel-Spot der OÖ Umwelt Profis gewinnt Deauville Green Award in Silber

Hohe internationale Anerkennung fand der Freerunning-Spot der OÖ Umwelt Profis beim diesjährigen Deauville Filmfestival. Ausgewählt wurde der Spot, der das Vermüllungsproblem auf kreative Weise thematisiert, aus insgesamt 500 Filmen und 35 Ländern weltweit in der Kategorie Gesundheit und Lebensqualität. Gemeinsam mit der Linzer Agentur Casamedia und den Freerunnern vom Team Obsession wurden die Ideen der OÖ Umwelt Profis actionreich in Szene gesetzt ...
>>>
Reifenabrieb auf der Straße - Foto Polizeidirektion-Flensburg

Mikroplastik überall in der Umwelt nachweisbar

Eine Studie des Umweltbundesamtes zeigt: Mikroplastik ist mittlerweile in allen Bereichen unserer Umwelt vorhanden und nachweisbar. Die ExpertInnen haben eine Bestandsaufnahme an nationalen und internationalen Untersuchungen gemacht. Zahlreiche Analysen rund um den Globus weisen Mikroplastik in Gewässern, Böden und Luft aber auch in Lebensmittel, Kosmetik- und Reinigungsprodukten nach.

...
>>>
Foto: Münzer-Bioindustrie Tankreinigung-LKW

Münzer Bioindustrie expandiert international

Die Münzer Bioindustrie GmbH hat die Rotie UCO Trade B.V. mit Sitz in Amsterdam gekauft und wird somit zum größten privaten Händler und Sammler für Altlöle und Abfallfette in Europa.

...
>>>
N
Nespresso: erstmals Kapseln mit 80 % recyceltem Aluminium

Nespresso: erstmals Kapseln mit 80 % recyceltem Aluminium

Nespresso Kaffeekapseln für Privatkunden werden in Österreich bis Ende nächsten Jahres mit 80 % recyceltem Aluminium hergestellt. Diese Weiterentwicklung unterstreicht die Unternehmensstrategie, die Wiederverwertung von Produktmaterialien zu forcieren, und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg von Nespresso hin zur Kreislaufwirtschaft ...
>>>
Foto: Robert Töscher © UFH

Neuer Geschäftsführer bei UFH

Robert Töscher (37) wird mit 1. Juli 2020 zum neuen Geschäftsführer bei UFH ernannt. Er war bereits seit neun Jahren bei UFH im Controlling, als ...
>>>
Foto: Extrusion

Neue Klasse für die Extrusionsbeschichtung verfügbar

Die neue MATER-BI-Klasse für die Extrusionsbeschichtung und Extrusionskaschierung von Papier, Karton und anderen Substraten, die in industriellen Standardanlagen kompostiert werden können, ist jetzt marktreif.

...
>>>
Ing. Leopold Poyß, Ing. Gabriele Pipal, NÖ Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing, Markus Punz (Gemeindeverband für Umweltschutz u. Abgabeneinhebung Bezirk St. Pölten), Michael Beitl (Start-up Kern Tec), Johann Kutterer (Wopfinger Transportbeton Ges.m.b.H.), 2 Lehrerinnen der Schule SZE St. Pölten HLW, KommR Ing. Gerhard Schauerhuber, Spartenobfrau KommR Ingeborg Dockner, KommR Vizepräsident Ing. Josef Breiter | (c) Wirtschaftskammer Niederösterreich

Niederösterreichischer Abfallwirtschaftspreis 2019

Die Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement der Wirtschaftskammer Niederösterreich versammelte am 24. April 2019 im Zuge des Abfallwirtschaftspreises erstmalig die smartesten Köpfe aus Niederösterreich, um zahlreiche Projekte mit der Trophäe „Skarabäus“ zu prämieren.

...
>>>
Neuer Allgaier-Trenntisch | UmweltJournal (c) Allgaier

Neuer Allgaier-Trenntisch GSort

Der neue Trenntisch GSort von Allgaier Process Technology kann aufgrund der neuen Konstruktion auch für Sortieraufgaben eingesetzt werden, die sich bislang nur mit wasserbasierten Verfahren, zum Beispiel mit Setzmaschinen, lösen ließen. ...
>>>
O
Foto: Abfall Rohstoffe

Ordentlich entsorgen bringt Geld und schont die Umwelt

Gegenwärtig haben viele Menschen mehr Zeit denn je. Oft wird sie - zumindest von Privatpersonen und Kleinunternehmen - dafür genutzt, sich nicht mehr benötigter Produkte ...
>>>
P
Foto: Plastikmüll

Pfandlösung für Österreich: Belastbare Zahlen- und Datengrundlagen schaffen

Kritik an Zahlenmaterial zur Plastikmüllsammlung: "Die von der Wirtschaft veröffentlichte PET-Sammelquoten von mehr als 95% ohne Pfand können die Verantwortlichen vor Ort nicht nachvollziehen," so der Präsident der Abfallwirtschaftsverbände (argeAWV) Anton Kasser ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Pfandsystem sichert Premium-Qualität für Kunststoffrecycling

argeAWV-Präsident Anton Kasser spricht sich für ein hochwertiges Kunststoffrecycling aus: „Gemeinsam mit der Wirtschaft werden wir die Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets erfüllen." Dazu sei die Einführung eines Pfandsystems in Österreich unabdingbar. Nur so könne die Qualität im Kunststoffrecycling erhöht werden, so Kasser.

...
>>>
Foto: Christian Abl - ÖPG - Stefanie Starz

Pfand: Offener Brief an die Wirtschaftskammer

Der Geschäftsführer der Österreichischen Pfandgesellschaft ÖPG hat sich in einem offenen Brief an den Präsidenten der Wirtschaftskammer Harald Mahrer gewandt. Es geht um offene Kommunikation in Sachen "Einwegpfand auf Getränkeverpackungen". Hier der offene Brief im Wortlaut: ...
>>>
Teaser Pollutec 2020 vom 1. bis 4. Demeber 2020

Pollutec 2020 mit Lösungen für ein völlig neues Umweltmodell

Die branchenübergreifende Ausstellung Pollutec ist eine außergewöhnliche Umweltmesse. Sie wird von Reed Expositions France veranstaltet und findet dieses Jahr erneut auf dem Messegelände Lyon Eurexpo vom 1. bis 4. Dezember statt. Innovationen, Fachexpertise und aufkommende Trends werden die Veranstaltung prägen. ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Pfandsystem für Plastikflaschen wichtig für Plastikreduktion

Gemäß der Einweg-Plastik-Richtlinie gilt für alle EU-Mitgliedstaaten, dass Plastikflaschen bis 2029 zu mindestens 90% getrennt gesammelt werden sollen. Internationale Vergleiche machen deutlich, dass diese Zielvorgaben nur durch ein Pfandsystem erreicht werden können. Daher startet die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 mit einer Initiative für ein Pfandsystem für Plastikflaschen ...
>>>
R
Foto: Röchling Automotive bringt nachhaltigen Biokunststoff

Röchling Automotive bringt nachhaltigen Biokunststoff auf den Markt

Röchling Automotive bringt einen nachhaltigen Biokunststoff auf den Markt. Der neue Werkstoff besteht aus mindestens 90 Prozent erneuerbaren Rohstoffen und sich für einen Großteil der Produktpalette des Unternehmens. Bis 2035 will Röchling Automotive führend bei Biokunststoffen und Recyclingmaterialien in der Automobilindustrie werden ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Reaktionen zum Plastik-Plan der Regierung in Österreich: Contras

Unerschiedlich fielen die Reaktionen zum jüngst veröffentlichten Plastik-Plan der österreichischen Bundesregierung aus. Während Umweltschutzorganisationen die geplanten Maßnahmen zur Eindämmung der Plastikflut begrüßten, sprachen sich Vertreter der Wirtschaft dagegen aus. Hier Stimmen der Gegner der Pläne: ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Reaktionen zum Plastik-Plan der Regierung in Österreich: Pros

Unerschiedlich fielen die Reaktionen zum jüngst veröffentlichten Plastik-Plan der österreichischen Bundesregierung aus. Während Umweltschutzorganisationen die geplanten Maßnahmen zur Eindämmung der Plastikflut begrüßten, sprachen sich Vertreter der Wirtschaft dagegen aus. Hier Stimmen der Befürworter der Pläne: ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Runder Tisch zu Verpackungen für Kunststoff – Ergebnis

Bei einem Runden Tisch diskutierten heute Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner gemeinsam mit mehr als 40 Vertreterinnen und Vertretern aus Zivilgesellschaft, Handel und Wirtschaft, Entsorgern, den UmweltsprecherInnen der Parlamentsparteien sowie Fachexpertinnen und Fachexperten für Kreislaufwirtschaft ...
>>>
Foto: Bioraffinerie

Raffinerie mit Biomasse statt Erdöl

Ob Gärreste, Stroh oder Klärschlamm: Derzeit werden biogene Abfälle und Nebenprodukte als Futtermittel genützt, verbrannt oder entsorgt. Inwieweit sie künftig erdölbasierte Rohstoffe ersetzen könnten, lotete das Projekt „ABC – Austrian BioCycles“ aus. In einer Studie von ÖGUT, Boku und alchemia-nova sehen die AutorInnen Potenzial bei Stroh, Klärschlamm und Gülle sowie Biomüll und Holz ...
>>>
Foto: Reparaturnetzwerk

Reparaturnetzwerk Wien ist wieder geöffnet

Die Werkstätten und Verkaufsräume der Reparaturbetriebe des "Reparaturnetzwerk Wien" sind wieder geöffnet. Dort finden die Wiener*innen auch während der Corona-Krise Reparaturprofis für alle Fälle – und das mit hohem Servicestandard, guter Qualität und natürlich unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

...
>>>
Foto: Sammelinsel | ARA/Lukas Maximilian

Richtig trennen auch in Krisenzeiten

Trotz besonderer Herausforderungen garantieren 100 ARA Sammelpartner und eine gut ausgebaute Sammelinfrastruktur im ganzen Land einen gesicherten Ablauf der Müllentsorgung. Auch Mistplätze und Altstoffsammelzentren sind zum Teil wieder geöffnet. Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) appelliert an die Bevölkerung, auch in Krisenzeiten weiterhin sorgfältig zu trennen.

...
>>>
Foto: ARA Altglassammlung

Rekord bei Altglassammlung 2019 in Österreich

Seit Jahren verbucht Österreichs Glasrecycling-System Zuwächse bei der Sammlung der Glasverpackungen. 2019 konnten rund 260.000 Tonnen gebrauchte Glasverpackungen der Glasindustrie als Sekundärrohstoff für das stoffliche Recycling übergeben werden. Das ist eine Steigerung von mehr als 10.000 Tonnen gegenüber 2018 und entspricht einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Leistung von 28,5 kg (2018: rund 27 kg).

...
>>>
PET-to-PET Sortiermaschine | Umweltjournal | (c) Andi Bruckner

Rekordergebnis: Über 1 Milliarde PET-Flaschen zu Recyclat verarbeitet

Während aktuell ganz Europa über die Kreislaufwirtschaft diskutiert, wird diese in Österreich bereits seit über zehn Jahren erfolgreich umgesetzt. Für das Jahr 2018 vermeldet die burgenländische PET to PET Recycling Österreich GmbH ein neues Rekordergebnis ...
>>>
S
Foto: Scholle IPN Homepage

Scholle IPN stellt neue Firmenmarke vor

Scholle IPN, weltweit tätig im Bereich flexibler Verpackungslösungen, hat eine Neupositionierung der Marke bekannt gegeben. Dies solle die nachhaltigen Bemühungen des Unternehmens im Bereich umweltfreundlicher Verpackungen wiedergeben ...
>>>
Foto: Plastiksackerl

Scheibbs und Melk werden die ersten Plastiksackerl-freien Bezirke Österreichs

In Niederösterreich setzen die Bezirke Scheibbs und Melk auf eine Alternative zum Plastiksackerl, das Bio-Kreislauf-Sackerl. Als Kick-Off fand am 27. Mai 2020 eine Pressekonferenz in Wieselburg statt. Mit diesem Leuchtturmprojekt setzen sich regionale Kaufleute, Kompost- und Umweltverbände für die regionale Kreislaufwirtschaft und gegen Lebensmittelverschwendung ein. Unterstützt wird die Initiative von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und NÖ Landesrat Stephan Pernkopf ...
>>>
Foto: Schutzmaske Coronavirus

Schutzmasken gehören in den Restmüll

Die rund 800 heimischen privaten Entsorgungsbetriebe sind bereits seit Beginn der Corona-Krise im Einsatz: im Bereich der Abfuhr von Hausmüll im Auftrag der Kommunen, aber auch im Bereich der getrennten Sammlung für die genehmigten Sammel- und Verwertungsbetriebe. Die Gewerbe-Abfallmengen hingegen haben stark nachgelassen.

...
>>>
Wer-Entsorgungsprozesse_Strautmann_UMWELTJOURNAL_c_Strautmann-Umwelttechnik-GmbH_1

Strautmann auf der Brau Beviale

Wer Entsorgungsprozesse reduziert, profitiert! Die Strautmann Umwelttechnik GmbH berichtet über den erfolgreichen Einsatz der zwei Strautmann-Maschinen bei der Mineralbrunnen Krumbach GmbH.

...
>>>
Saubermacher Tochter ThermoTeam setzt neuen Recycling Standard | Umweltjournal | (c) Saubermacher

Saubermacher setzt neuen Recycling-Standard

Die Saubermacher Tochter ThermoTeam mit Sitz im südsteirischen Retznei investiert rund 3 Millionen Euro in neue Anlagen für die Herstellung von Ersatzbrennstoffen. Ab sofort kann das Unternehmen zwei verschiedene Ersatzbrennstoff-Qualitäten flexibel produzieren. 

...
>>>
T
Terminator 5000 | Umweltjournal | (c) Komptech

Terminator Goes Smart

Industrie 4.0 hält auch in der Abfallwirtschaft Einzug. Das Ziel sind intelligent vernetzte Maschinen und Anlagen, die das Recycling von Abfällen noch effizienter gestalten. Im Forschungsprojekt ReWaste4.0 wird vorgedacht und experimentiert, was in Zukunft Standard ist.

...
>>>
U
Foto: UMWELT JOURNAL 4-2020 Cover quer

UMWELT JOURNAL 4/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 4/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Luftqualität digital verbessern / Zukunftsthema Wasserstoff / Interview mit POLLUTEC Messedirektor Alexis de Gerard / OMV und Verbund setzen auf Photovoltaik / Ausbildung zum Umwelttechniker / Sanieren mit Naturbaustoffen / Energieverbrauch in historischen Gebäuden senken / Krisenbewältigung - gewusst wie / Ausbildungen & Seminare / Bibliothek / Veranstaltungen: EPCON, Recy & DepoTech, POLLUTEC ...
>>>
Foto: Naturschutz

Umweltmonitoring: AIT und Christof Industries bündeln Kräfte

Das AIT Austrian Institute of Technology und der Umwelttechnologie-Spezialist Christof Industries bündeln ihr Know-how. Das gemeinsame Ziel ist es, weltweit ausgereifte Lösungen für die Erfassung und Auswertung von Umweltschadstoffen zur Anwendung zu bringen ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 3-2020 Cover quer

UMWELT JOURNAL 3/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 3/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Termine und Events / Einwegpfand auf Kunststoffflaschen / Stromspeicher fürs Gewerbe / Neptun Wasserpreis 2021 / Windpark Wild / Klimagemeinde Traiskirchen / Regenwasser als Ressource / Recy & DepoTech findet statt / BLUE FAIR 2020 / EPCON 2020 / 200 Unternehmen für Klimaschutz / POLLUTEC 2020 / Seminare, Prüfungen, Ausbildungen / Staatspreis Unternehmensqualität/ Buchtipps ...
>>>
Cover: UMWELT JOURNAL 2/2020

UMWELT JOURNAL 2/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 2/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Termine und Events / FEMtech-Expertin des Monats / Interview: Dr.in Birgit Weihs-Dopfer / Aus für Kohlekraft in Österreich / Rekord für Windkraft / Photovoltaik-Ausbau in Österreich / Post fährt mit Solar-Lkw / Mit E-Mobilität gestärkt aus der Krise / „Raus aus dem Hamsterrad der materiellen Bedürfnisse“ / Solarenergie oder Millionen für die Flugindustrie? / Regenwasser versickern, Pellets speichern / Schwedenbomben sind rePET / Umwelttechniker gesucht / Condition Monitoring Systeme / Das Perpetuum Mobile des Wohnens / Seminare, Prüfungen, Ausbildungen / Die Welt nach COVID-19 / Buchtipps ...
>>>
Cover: UMWELT JOURNAL 2/2020

UMWELT JOURNAL 2/2020

Inhalte der aktuellen Ausgabe: 02 Termine und Events 06 FEMtech-Expertin des Monats: Birgit Weihs-Dopfer 12 Österreichs letztes Kohlekraftwerk steht still 14 2019 zweitbestes Jahr des ...
>>>
V
Foto: Recycling

VOEB: Entsorger lösen EU-weites Problem mit Kunststoffabfällen

Verwundert zeigt sich der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) über jüngste Aussagen von Greenpeace Österreich zum Thema Kunststoffabfälle. Präsidentin Gabriele Jüly ortet eine „Themenverfehlung“ - zur Erreichung der vor allem im Bereich Kunststoff ambitionierten Recyclingquoten des EU-Kreislaufwirtschaftspakets sei es die richtige Strategie, möglichst viel Material in Anlagen auf dem neuesten Stand der Technik zu recyclen ...
>>>
Foto: Mineralwasser_pixabay_congerdeseign

Vöslauer setzt Meilenstein beim Klimaschutz

Der Mineralwasser-Abfüller Vöslauer ist mit 2020 CO2-neutral und hat 100 % rePET auf das gesamte PET-Sortiment ...
>>>
Verwerten statt Entsorgen | UmweltJournal (c) Pöttinger

Verwerten statt Entsorgen: Kommunen gehen neue Wege

Immer mehr österreichische Kommunen wollen die brachliegenden Energiepotenziale ihrer organischen Abfälle nutzen und stellen konsequent von der Abfallentsorgung auf eine Reststoffverwertung um. Das Verfahren der Trockenfermentation, auf welches auch das Grieskirchner Umwelttechnikunternehmen Pöttinger Fermenter setzt, arbeitet dabei wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig ...
>>>
W
Foto : Dr. Imogen Napper (c) XEROS

Waschmaschinenfilter gegen Mikrofasern

Ein neuer Waschmaschinenfilter des britischen Unternehmens Xeros Technology Group könnte dazu beitragen, das Problem der Umweltverschmutzung durch beim Waschen freigesetzte Mikrofasern zu mildern, wie neue Forschungsergebnisse zeigen ...
>>>
Foto: Recycling

Wirtschaft legt Konzept zur Rückführung von Wertstoffen vor

Teile der Wirtschaft in Österreich sprechen sich gegen die Einführung eines Pfandsystem auf Getränkeflaschen aus. Diese sei nicht das zielführendste Mittel am Weg zur Kreislaufwirtschaft – sondern es würde hohe Kosten verursachen, aber nur wenig Nutzen aufweisen, sagen Wirtschaftsvertreter ...
>>>
Foto: Batterien Sammelbox

Wie Sie Batterien und Akkus richtig entsorgen

Weder Batterien und Akkus, noch Elektrogeräte dürfen im Restmüll landen, sondern zum Beispiel in den dafür vorgesehenen Sammelboxen im Lebensmittelgeschäft. Grundsätzlich muss auch in der aktuellen Situation der Müll (z. B. Verpackungsmaterial) getrennt werden. Abfall in der freien Natur abzulagern ist verboten und wird hoch bestraft!

...
>>>
Grafik: Kreislaufwirtschaft

Was bedeutet Kreislaufwirtschaft? Wo setzt man an?

Aus Abfall wird eine Ressource, so wie in der Natur. So wie im Urwald, wo alles in Kaskaden und Netzen genutzt wird, alle Stoffe zwischen ...
>>>
Warten auf die EU-Batterierichtlinie | UmweltJournal (c) icm

Warten auf die EU-Batterierichtlinie

Der diesjährige Internationale Kongress für Batterierecycling ICBR 2018 fokussierte die Diskussion über neue technologische und wirtschaftliche Anforderungen an Batterierecycler. ...
>>>
Wer Kreislaufwirtschaft will | UmweltJournal (c) ÖWAV

Wer Kreislaufwirtschaft will, muss weiter denken …

Der ÖWAV liefert mit seinem neuen Positionspapier „Strategien der österreichischen Recycling- und Abfallwirtschaft“ Handlungsanleitungen zur Implementierung des EU-Kreislaufwirtschaftspakets in Österreich ...
>>>
Z
Foto: Bioabfall

Zu viel Bioabfall landet im Restmüll

In allen Bundesländern Österreichs wurden im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 Restmüllanalysen durchgeführt. Nun wurden die ersten Ergebnisse veröffentlicht. Es wurde deutlich, dass noch ein enormes Potenzial an biogenen Abfällen in der Restmülltonne liegt. Zwischen 27,5 bis 38,8% sind demnach „biogene Abfälle“. Anstatt über die Biotonne als wertvoller Kompost in unseren Böden zu gelangen, landet diese wertvolle Organik in der Restmülltonne ...
>>>
Foto: Zellulose, Schema pflanzliche Zellwand

Zellulose anstelle von Plastik

Forscher um Shu-Hong Yu von der University of Science and Technology of China nutzen Zellulose zur Herstellung eines neuen Materials, das so belastbar wie Kunststoff ist. Es lässt sich auch aus Bakterien herstellen. Das Material besteht aus Nanofasern, die exzellente mechanische und thermische Eigenschaften haben. Es ist fester und biegefester als die Kunstfaser Kevlar oder gar Stahl und hat eine geringere Wärmeleitfähigkeit als Glas. Zudem ist es biologisch abbaubar ...
>>>
Ö
Foto: Plastikmüll

Österreich EU-weit viertgrößter Importeur von Plastikmüll

Eine Analyse der Umweltschutzorganisation Greenpeace auf Basis von Eurostat-Zahlen zeigt, dass Österreich unter den EU-Staaten an vierter Stelle bei den Importen von Plastikmüll liegt. Nur Deutschland, die Niederlande und Belgien - allesamt Länder mit Häfen und somit Drehpunkte für internationalen Handel -importieren mehr ...
>>>
Sammeln Glas Foto: ARA / Lukas Maximilian

Österreichs Glassammlung zeigt sich krisenfest

Abfallwirtschaft und Glasrecycling sind systemrelevant. Sie leisten unverzichtbare Dienste für Sauberkeit und Hygiene im öffentlichen Raum. 127.000 Tonnen Altglas wurden im 1. Halbjahr 2020 gesammelt. Angesichts der COVID-19-Pandemie gilt es, die Weichen möglichst rasch Richtung Circular Economy zu stellen. Für die Gesundheit der Menschen, eine intakte Umwelt und eine starke Wirtschaft ...
>>>
Foto: Christian Abl - ÖPG - Stefanie Starz

ÖPG kritisiert 10-Punkte-Plan der WKO für die Kreislaufwirtschaft

Die ÖPG Pfandsystemgesellschaft kritisiert den Zehn-Punkte-Plan der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) für die heimische Kreislaufwirtschaft. Dieses werfe unnötig Kosten zulasten der Konsumenten auf und sei keine Lösung des eigentlichen Problems: Engpässe bei den Kapazitäten im Recycling ...
>>>
Foto: Mülltrennung, UFH

Österreich ist recycling-bewusst

Im Auftrag von EucoLight, der europäischen Vereinigung von Sammel- und Verwertungssystemen für Altlampen, in der auch UFH Mitglied ist, wurde eine Studie über das Recycling-Wissen und Bewusstsein von Verbrauchern durchgeführt. Konsumenten aus fünf europäischen Ländern wurden dazu befragt, was sie über die Entsorgung von alten oder defekten Elektrogeräten, Lampen und Batterien überhaupt wissen und wie sie diese tatsächlich im Alltag entsorgen ...
>>>
1
Foto: rePET Verpackungen für Schwedenbomben

100% rePET Verpackung für Schwedenbomben

Niemetz Schwedenbomben und die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) verpassen den Schwedenbomben einen ressourcenschonenden Produktschutz: Nachhaltig, umweltfreundlich und ohne neues Plastik in den Kreislauf zu bringen. Bestätigt wird das Vorzeigeprojekt von c7-consult: Die Ökobilanz der Schwedenbomben-Verpackung verbessert sich um 32 Prozent.

...
>>>
2
Foto: Havanna

20 Müllautos aus Stockerau für Kubas Metropole Havanna

Österreichs größter Hersteller von Kommunalfahrzeugaufbauten, die Maschinen-Umwelttechnik-Transportanlagen GmbH (M-U-T) aus Stockerau, zeigt mit seinen Produkten auch in Übersee Flagge. Ab sofort sind auf den Straßen der kubanischen Hauptstadt Havanna 20 Müllautos unterwegs, die aus der M-U-T-Fertigung in der Lenaustadt stammen ...
>>>
3
30 Jahre Baustoff-Recycling - ein Jubiläum

30 Jahre Baustoff-Recycling – ein Jubiläum

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des „Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes“ (BRV) fand ein – trotz Covid-19 – sehr gut besuchter Jubiläumskongress unter Beteiligung hochrangiger Behörden-, Ministeriums- und Wirtschaftsvertreter in Wien statt ...
>>>
7
Foto: Recycling Mythos Malaysia (c) Greenpeace

700 Tonnen Plastikmüll aus Österreich landeten in Malaysia

Der Umweltschutzorganisation Greenpeace liegen Unterlagen vor, die darauf hindeuten, dass im Jahr 2020 rund 700 Tonnen gemischter, nicht-recycelbarer Plastikmüll von Elektroaltgeräten aus Österreich nach Malaysia gelangten ...
>>>