Umwelt News

68 % der Österreicher wollen so schnell wie möglich „klimafreundlich“ heizen

68 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sprechen sich dafür aus, so schnell wie möglich auf klimafreundliche Heiztechnik umzusteigen. Gleichzeitig räumen 56 Prozent der Verbraucher zwischen Innsbruck und Wien selbstkritisch ein, mit dem Klimaschutz im eigenen Heizungskeller fahrlässig umzugehen.

Urteil des EuGH bestätigt britische Milliardensubventionen für AKW

Der EuGH hat das finale Urteil über die Klage der Republik Österreich gegen wettbewerbsverzerrende Milliardensubventionen für das britische AKW-Projekt Hinkley Point gefällt. Initiiert durch eine Studie der JKU Linz, beauftragt vom damaligen Umwelt-Landesrat Rudi Anschober, erhob die Republik Österreich 2015 Klage gegen die mit knapper Mehrheit erfolgte Entscheidung der EU-Kommission über die Zulässigkeit der Subventionen.

Österreichische Manager: Klimaverantwortung in der Hand des Gesetzgebers

Österreichische Manager zögern laut einer aktuellen Umfrage (auch) in Zeiten von COVID-19 bei der Umsetzung klimawirksamer Maßnahmen. Sie wollen aber sehr wohl Förderungen für klimafreundliche Maßnahmen.

Pelletverbrauch erstmals über 1 Million Tonnen

Im Jahr 2019 wurden in Österreich 930.000 Tonnen Pellets verbraucht. Für das aktuelle Jahr erwartet proPellets Austria, dass dieser Wert auf rund 1,05 Mio. t steigt. Die heimische Produktion wird sich voraussichtlich von etwa 1,4 Mio. t auf einen neuen Rekordwert von über 1,5 Mio. t erhöhen. Dieses Wachstum ist unter den gegenwärtigen Umständen beachtlich.

Austrian World Summit 2020: Chance für klimafreundlichen Wiederaufbau

Auf dem Austrian World Summit, dem Klimagipfel in Wien, hat Arnold Schwarzenegger einen eindringlichen Appell an die Welt gerichtet: Wir müssen selber handeln, um den Klimawandel in den Griff zu bekommen.

Österreich treibt die Energiewende mit einem neuen EAG voran

Das lang erwartete Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) in Österreich wurde heute durch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner vorgestellt und geht in Begutachtung. Das Gesetzespaket ist das größte Gesetzespaket in diesem Bereich seit Jahrzehnten und schafft die Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Österreich. Die Weichen für 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Ressourcen bis 2030 sind damit gestellt.

Pfandlösung für Österreich: Belastbare Zahlen- und Datengrundlagen schaffen

Kritik an Zahlenmaterial zur Plastikmüllsammlung: „Die von der Wirtschaft veröffentlichte PET-Sammelquoten von mehr als 95% ohne Pfand können die Verantwortlichen vor Ort nicht nachvollziehen,“ so der Präsident der Abfallwirtschaftsverbände (argeAWV) Anton Kasser.

Volksbank baut Angebot nachhaltiger Investmentfonds aus

Nachhaltige Geldanlagen werden bei privaten Anlegern immer beliebter. Der Fondspartner der Volksbanken, Union Investment, hat sich in diesem Bereich wirkungsvoll aufgestellt. Zwei in Österreich zum Vertrieb zugelassene Fonds erhielten 2020 das staatliche Gütesiegel für nachhaltige Geldanlagen.

Eureka-Unterstützung für green Innovation made in Austria

Grüne Fassaden für kühle Städte werden durch ein Eureka-gefördertes Projekt der Green4Cities GmbH verwirklicht. Bundesministerin Margarete Schramböck war zu Besuch und begutachtete diese Innovation „Made in Austria“.

Nespresso: erstmals Kapseln mit 80 % recyceltem Aluminium

Nespresso Kaffeekapseln für Privatkunden werden in Österreich bis Ende nächsten Jahres mit 80 % recyceltem Aluminium hergestellt. Diese Weiterentwicklung unterstreicht die Unternehmensstrategie, die Wiederverwertung von Produktmaterialien zu forcieren, und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg von Nespresso hin zur Kreislaufwirtschaft.

TOP-ANBIETER