2
Foto: Coole Strassen Wien c Mobilitätsagentur Wien, Johannes Essl

22 “Coole Straßen” bringen Abkühlung für Wiens Hitzepole

Insgesamt 22 Straßenzüge in Wien werden umgebaut, um mehr Schutz vor der sommerlichen Hitze zu bieten. Die Baumaßnahmen betreffen 4 Straßenzüge dauerhaft und 18 temporär, das heißt in diesem Jahr zwischen 22. Juni und 20. September. Genannt werden sie "Coole Straßen" ...
>>>
3
30 Jahre Baustoff-Recycling - ein Jubiläum

30 Jahre Baustoff-Recycling – ein Jubiläum

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des „Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes“ (BRV) fand ein – trotz Covid-19 – sehr gut besuchter Jubiläumskongress unter Beteiligung hochrangiger Behörden-, Ministeriums- und Wirtschaftsvertreter in Wien statt ...
>>>
A
Foto: Austrotherm Recycling-Heroes © Austrotherm

Austrotherm prämiert Recycling-Heroes

Austrotherm, Anbieter im Bereich klimaschützender Wärmedämmung in Mittel- und Osteuropa und Österreichs einziger XPS-Produzent, startete im Frühjahr 2021 mit einem kostenlosen und klimaneutralen Recycling-Service für XPS Baustellenverschnitte. Die SANOOX GmbH aus Pöllau und die Neumayer Bau Ges.m.b.H aus Purbach wurden unter zahlreichen Teilnehmern für die größte bzw. sauberste recycelbare XPS-Menge im Jahr 2021 prämiert. Austrotherm Geschäftsführer Vertrieb Mag. Robert Novak überreichte im Werk Purbach in Summe 30 m3XPS-Neuware an die Recycling-Heroes ...
>>>
Foto: Photovoltaikanlage auf Haus

Ansturm auf Photovoltaik: So viele Netzzugangsanträge wie noch nie

Seit wenigen Wochen machen sich die steigenden Strompreise auch bei den Stromnetzbetreibern zwischen Bodensee und Neusiedlersee bemerkbar, die für den Anschluss von dezentralen Photovoltaik-Anlagen zuständig sind. „Bei einzelnen Unternehmen wird sich die Zahl der Anträge im Vergleich zum Vorjahr mindestens vervierfachen. In der Steiermark wurden im Vorjahr nahezu 7.000 Anträge gestellt, in Oberösterreich waren es rund 9.000“, erklären Franz Strempfl und Manfred Hofer, Spartensprecher Netze bei Oesterreichs Energie. Zuwächse in ähnlicher Größenordnung werden auch aus anderen Bundesländern gemeldet ...
>>>
Foto: Fachgruppenobmann DI Thomas Kasper eröffnete gemeinsam mit Moderatorin Olivia Peter die Preisverleihung des Skarabäus 2021. © Wirtschaftskammer Niederösterreich, Christian Husar

Auszeichnung für nachhaltige Projekte in der NÖ Abfallwirtschaft vergeben

Innovationskraft und der besondere Einsatz für eine saubere Umwelt stehen im Zentrum des niederösterreichischen Abfallwirtschaftspreises „Skarabäus“, der nun im Rahmen einer Gala in Brunn am Gebirge zum zweiten Mal vergeben wurde ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch

Allianz „Stoppt Bodenvernichtung“ kämpft gegen das Zubetonieren unseres Landes

Schauspieler Tobias Moretti und Stardirigent Franz Welser-Möst bilden mit Kurt Weinberger, dem Vorstandsvorsitzenden der Österreichischen Hagelversicherung, eine Allianz gegen den rasanten Bodenverbrauch. Alleine in den letzten 20 Jahren sind 150.000 Hektar Agrar­flächen durch Verbauung zerstört worden, was der gesamten Ackerfläche des Burgenlands entspricht ...
>>>
Foto: Photovoltaikanlage auf der Wiener Eisfabriken

Aus Sonne wird Eis: Kraftwerk zur Kälteerzeugung

In Wien wurde eine innerstädtische Photovoltaikanlage mit 2 Millionen Wattstunden gestartet. In den ersten drei Wochen bereits 15 Tonnen CO2 eingespart. Unterstützt wird dabei die Eisproduktion ...
>>>
Foto: Photovoltaik

Ausbaupotenzial von Sonnenstrom nicht nur auf Dächern

Die Nutzung von Photovoltaik auf Flächen abseits vom Gebäude ist für die Erreichung von Klimazielen unerlässlich und auch ohne zusätzliche Bodenversiegelung möglich.

...
>>>
B
Foto: Hausbau

Baulandreserven als tickende Bomben

In Österreich schlummern umfangreiche Baulandreserven. Werden diese tatsächlich bebaut, wird die Bodenversiegelung noch weiter beschleunigt. Die Grünen fordern daher einen „Bodenfonds“, um über die Rückwidmung von Bau- zu Grünland Boden vor der Versiegelung zu bewahren ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch Hausbau

Bodenverbrauch gefährdet Lebensmittelversorgung

Die Bundesanstalt Statistik Österreich hat auch heuer wieder gefragt „Wie geht’s Österreich?“ in Sachen materieller Wohlstand, Lebensqualität und Umwelt? Für die Umwelt fiel die Antwort erschütternd aus: Denn gerade bei der Flächenversiegelung geht es Österreich besonders schlecht. So stellt die Flächenversiegelung, also der Bodenverbrauch, weiterhin eines der brennendsten Umweltweltprobleme dar. Seit dem Jahr 2001 wuchs diese mit 26,6 Prozent deutlich schneller als die österreichische Bevölkerung (+10,9 Prozent) ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch

Bodenverbrauch bedroht Österreichs Zukunftsfähigkeit

Während die Bevölkerung zwischen 2001 und 2020 um 10,9 Prozent anwuchs, stieg der Bodenverbrauch im selben Zeitraum um 27,9 Prozent. Mit einer Verbauungsrate von 11,5 Hektar pro Tag, knapp die Hälfte davon (41 Prozent) versiegelt, verfehlt Österreich das offizielle Nachhaltigkeitsziel des Bundes um mehr als das Vierfache ...
>>>
Foto: Bau-Energie-Umwelt-Cluster, ecoplus

Bau.Energie.Umwelt Cluster feiert 20. Geburtstag

Seit 2001 führt Niederösterreichs Wirtschaftsagentur ecoplus den Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich – ein Branchennetzwerk für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen, Sanieren und Wohnen. Nun feiert der Cluster seinen 20. Geburtstag. ...
>>>
Foto: Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Wien Kanal Direktor Andreas Ilmer und Umweltstadträtin Ulli Sima (c) PID, Christian Fürthner

Bauauftakt für neue Wien Kanal Zentrale in Liesing

Österreichs größter Kanalnetzbetreiber Wien Kanal erhält eine neue Betriebszentrale - es entsteht ein klimafreundlicher Standort mit einer Photovoltaik-Anlage, Dachbegrünung, Energiegewinnung aus Abwasser und viel Grünraum. Die Stadt Wien schafft ein Vorzeigeprojekt, das bis 2022 fertiggestellt werden soll ...
>>>
Foto: Cooling Spot am Schlingermarkt Foto: PID Christian Fürthner

Baustart für den „Cooling Spot“ am Schlingermarkt

Ein einzigartiger Cooling Spot mit dem klingenden Namen „Tröpferlbad 2:0“ entsteht am 6.000 m² großen Schlingermarkt in Wien Floridsdorf. Dieses Pilotprojekt besteht aus einem 100 m² großem „Coolspot“, einem bepflanzten und beschatteten Aufenthaltsort mit Sitzbänken von insgesamt 20 Metern Länge und vielen Nebeldüsen ...
>>>
Foto: Ursula W Schrott quer © ifa AG

Bausachverständige: Ursula W. Schrott ist FEMtech-Expertin des Monats

Ursula W. Schrott ist unsere FEMtech-Expertin des Monats Mai. Die gebürtige Oberösterreicherin bietet als selbstständige Unternehmerin Sachverständigenleistungen im Bauwesen und dort vor allem Gutachten im Business-to-Business Bereich für Firmen und Behörden ...
>>>
C
Foto: Sonnendeponie © ENERGISTO

CLEEN Energy AG erhält Auftrag zum Bau von Sonnendeponien in Deutschland

Der österreichische Energiewende-Pionier CLEEN Energy AG setzt sich als Errichtungspartner von Photovoltaikkraftwerken auf stillgelegten Deponien gegen namhafte PV-Bauunternehmen durch und erhält den Auftrag zum Bau von Sonnendeponien in Deutschland. Eines von drei Projekten mit insgesamt 12 MWp wurde bereits gestartet ...
>>>
Foto: CO2-Reduktion als Schwerpunkt der Firma Kovanda

CO2-Reduktion als Schwerpunkt bei Kovanda

Beim Schotterabbau steht die Natur beim Baumaterialienhersteller und Familienunternehmen Kovanda an oberster Stelle. Verschiedene Projekte zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks laufen bereits. Zuletzt wurden zwei Photovoltaikanlagen gebaut ...
>>>
D
Foto: BILLA_Obdach © lichtblauwagner architekten

Der grünste BILLA Österreichs eröffnet in Obdach

Der grünste BILLA Österreichs eröffnet in Obdach Internationales Vorzeigeprojekt für ökologische Bauweise und Energieeffizienz im Lebensmittelhandel. Am 12. Oktober öffnet ein neuer BILLA mit rund 600 m² Verkaufsfläche in der Hauptstraße 11 im steirischen Obdach ...
>>>
E
Foto: Graz

Ermittlungen gegen zwei Spitzenbeamte und einen Richter wegen UVP-Verfahren

Wie die Kronen Zeitung in ihrer heutigen Steiermark-Ausgabe berichtet, ermitteln das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) und die Staatsanwaltschaft Graz gegen zwei Spitzenbeamte der Steiermärkischen Landesregierung, einen Richter und eine Unternehmerin im Zusammenhang mit UVP-Verfahren in der Steiermark ...
>>>
Foto: Immobilien

ESG wird Bewertung von Immobilien maßgeblich beeinflussen

Environmental, Social und Governance Faktoren (ESG) werden künftig eine wichtige Rolle bei der Immobilienbewertung spielen und am Markt sowohl Nachfrage als auch Preise maßgeblich beeinflussen. Zu diesem Schluss kommt ein Arbeitskreis von Immobiliensachverständigen, der auf Initiative von RICS Österreich und PwC Österreich ins Leben gerufen wurde und den Einfluss von ESG-Faktoren auf die Immobilienbewertung im Rahmen der EU-Taxonomie untersuchte. Als Resultat dieses Arbeitskreises wurde ein gemeinsames Positionspapier verfasst ...
>>>
Foto: Green4Cities, Margerete Schramböck (li.) - (c) FFG / APA-Fotoservice / Roland Rudolph

Eureka-Unterstützung für green Innovation made in Austria

Grüne Fassaden für kühle Städte werden durch ein Eureka-gefördertes Projekt der Green4Cities GmbH verwirklicht. Bundesministerin Margarete Schramböck war zu Besuch und begutachtete diese Innovation "Made in Austria" ...
>>>
Foto: Eszterhazypark, Wiens erster "Cooling Park"

Esterhazypark: Wiens erster „Cooling-Park“ gegen urbane Hitze

Trotz Corona-bedingter Zusatzauflagen laufen die Bauarbeiten in Wiens erstem „Cooling Park“ im Esterhazypark auf Hochtouren. Im Kampf gegen Klimawandel bedingte Hitzeinseln entsteht beim Haus des Meeres aktuell ein für Wien einzigartiges Projekt, in dessen Zentrum ein spezieller Cooling-Spot platziert wird. Er wird die Umgebung an Hitzetagen um bis zu 6 Grad abkühlen ...
>>>
F
Foto: Einfamilienhaus

Feuer unterm Dach!

Mit dem neuen Sunfire-Home präsentiert die Sunfire GmbH ein kombiniertes System zur Kraft-Wärme-Kopplung für mehr Unabhängigkeit und niedrigere Stromkosten in den eigenen vier Wänden.

...
>>>
G
Foto: Fassadenbegrünung

Gutes Klima mit begrünten Wänden

Klimaprognosen zeigen, dass wir uns zunehmend auf heiße und trockene Sommermonate einstellen müssen. Häufigere und lange Hitzewellen bedeuten besonders für Städte große Herausforderungen. Begrünte Fassaden und Dächer sowie bepflanzte Innenhöfe reduzieren die Überhitzung der Gebäude und Straßen deutlich. Damit Begrünungsmaßnahmen erfolgreich umgesetzt werden, berät die DIE UMWELTBERATUNG im Auftrag der Stadt Wien – Umweltschutz kostenlos zu den ersten wichtigen Schritten und Genehmigungen ...
>>>
Foto: Klimawandel

Gewaltiges Potenzial der Klimatransformation durch Finanzwirtschaft

Das Umweltbundesamt hat im Auftrag der WKÖ-Bundessparte Bank und Versicherung in einer umfassenden Potenzialanalyse errechnet, dass für die Klimaneutralität bis 2040 der zusätzliche Investitionsbedarf bis 2030 in den Sektoren Energie, Industrie, Gebäude und Verkehr insgesamt rund 145 Milliarden Euro ausmacht. Jährlich entspricht das bis 2030 einem Investitionsvolumen von 13,9 bis 18,5 Milliarden Euro, das durch den konsequenten Investitionspfad Richtung Klimaneutralität zusätzlich ausgelöst wird. Durch diese zusätzlichen Investitionen können jährliche Wertschöpfungseffekte von durchschnittlich 2,4 Prozent des BIP erwirtschaftet und jährlich rund 70.000 Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert werden. Insbesondere der klimafreundliche Umbau der Infrastruktur hat einen hohen Finanzierungsbedarf ...
>>>
Foto: Wohnungseigentumsgesetz

Grünes Licht für Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes

Eine Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes in Österreich stand heute auf der Tagesordnung des Bautenausschusses. Die Änderungen beinhalten Neuerungen im Bereich des Änderungsrechts der einzelnen EigentümerInnen, bei den Voraussetzungen für Beschlüsse und bei der Rücklage. Diese sollen zum Klimaschutz beitragen und die Elektromobilität erleichtern und damit fördern ...
>>>
Foto: Fassadenbegrünung

Gebäudebegrünung zur Krisenbewältigung

Mehr Grünfläche in die Stadt: Begrünte Fassaden und Dächer kühlen im Sommer, senken Energiekosten, fördern die Artenvielfalt, verbessern Mikroklima, Luftqualität, Lebensqualität und stärken die Gesundheit. Zudem kann eine Forcierung von Gebäudebegrünung in Österreich bis zu 33.000 neue Arbeitsplätze schaffen ...
>>>
Grafik: THE HOUSE ECO

Green New Deal startet mit ethischen Investments

Ein Mühlviertler Unternehmen legt die grüne Vermögens-Pool-Anleihe „THE HOUSE“ auf. Der Green NEW DEAL im Bereich des Wohnens rechnet sich, schafft Arbeitsplätze und kommt völlig ohne Emissionen aus – zumindest in der Miete, ist Johann Aschauer überzeugt ...
>>>
Foto: Pollmann-Werk in Vitis

Gebäudebau: 3D-Visualisierungen verbessern die Planung entscheidend

Als Weltmarktführer bei Schiebedach-Kinematiken und elektromechanischen Türschlossern ist die Firma Pollmann Besitzerin gleich mehrerer Produktionswerke. Das „Jüngste“ steht im niederösterreichischen Vitis. Es wurde digital mit 3D-Visualisierungen des Werkes aus der Taufe gehoben, die mit den wichtigsten zu erwartenden realen Kennzahlen gefüttert wurden. Mit erstaunlichen Effekten – auch hinsichtlich der Bauzeit.

...
>>>
H
Foto: Arlberg

Historisches Höchstgerichtsurteil zur Zukunft von Schutzgebieten

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in Österreich hat eine Vorarlberger Verordnung hinsichtlich der Verkleinerung eines Schutzgebietes auf Grundlage des Naturschutzprotokolls der Alpenkonvention aufgehoben. Die Vekleinerung sollte wegen eines geplanten Liftbaus erfolgen und wurde nun für gesetzeswidrig erklärt. "Statt in Zeiten der Biodiversitäts- und Klimakrise sensible Ökosysteme mit Bauvorhaben unter Druck zu setzen, ist eine Erweiterung und Neuschaffung von Schutzgebieten dringend geboten", so Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes in einer ersten Reaktion ...
>>>
I
Foto: Innovationsaward für Integrierte Photovoltaik 2022_IMG_7181 © TPPV

Innovationsaward für die Integration von Photovoltaik

Die Gewinner*innen des dritten österreichischen Innovationsawards für integrierte Photovoltaik stehen fest. TPPV und BIG kürten drei Gewinner-Projekte und verliehen einen Anerkennungspreis ...
>>>
Foto: Wien Skyline

Internationale Bauindustrie bekämpft die Klimakrise

Führende internationale Vertreter der Bauindustrie haben einen gemeinsamen Vorhabenplan zur Bekämpfung der Klimakrise in ihrem Bereich beschlossen. Darin ist auch eine Begrenzung der Ererwärmung auf +1,5 Grad Celsius bis 2030 festgeschrieben ...
>>>
Foto: Bürogebäude Puchberg, Rigips Austria

ISOVER, RIGIPS und WEBER Terranova werden eine Gesellschaft

Die Unternehmen der Saint-Gobain-Baustoffgruppe werden in einer Gesellschaft zusammengeführt: Ab sofort firmieren ISOVER, RIGIPS und WEBER Terranova als Saint-Gobain Austria GmbH ...
>>>
K
Foto: Bodenverbrauch

Keine Besserung beim Flächenverbrauch in Sicht

Die Flächenversiegelung stellt eines der größten Umweltprobleme dar und ist ein nahezu irreversibler Prozess. Eine zuletzt durchgeführte Umfrage der Bundesanstalt Statistik Österreich hat keine Verbesserungen bei dem Thema gezeigt ...
>>>
Foto: Klimakrise Sonnenschutz

Klimakrise: Die Hitze draußen lassen

Während die Coronakrise immer mehr in den Hintergrund rückt, nähert sich wieder ein heißer Sommer - die Klimakrise geht weiter. Daher ist Schutz vor der Hitze wichtig. Die Umweltberatung berät zum Sonnenschutz und zu Förderungen für schattenspendende Maßnahmen ...
>>>
M
Foto: Grünstattgrau Bauwerksbegrünung Ausbildung

Mit dem Greening Check zur Bauwerksbegrünung

Dach- und Fassadenbegrünungen sollen die Hitze im Sommer mildern. Planung und Errichtung werfen aber zahlreiche Fragen auf. Ein innovatives Beratungstool von GRÜNSTATTGRAU bietet nun Unterstützung bei der Planung von Dach- und Fassadenbegrünungen für Private, Gemeinden und Betriebe ...
>>>
Foto: HARTL HAUS Trend 146W, Holzhaus

Mit Holzbau aktiv das Klima schützen

Für den privaten Wohnbau stehen Alternativen zu häufig verwendeten Baumaterialien zur Verfügung. Das sieht man beim ökologischen und nachhaltigen Bauen, etwa mit einem Holz-Fertighaus von HARTL HAUS ...
>>>
Foto: Coronavirus Grafik

Maßnahmen gegen das Coronavirus

Die österreichische Bundesregierung verkündet täglich neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mit dem Coronavirus. Das UMWELT JOURNAL hält Sie dazu am Laufenden. Hier die Maßnahmen Österreichs gegen die Ausbreitung des Coronavirus mit Stand 28. März 2020.

...
>>>
N
Foto: Korotarz © theartworkersroom*

Nachhaltige Baukultur beginnt bei Grundriss- und Materialienplanung

Energie- und Wärmewende waren zwar schon vor der Ukrainekriegs-bedingten Diskussion über unsere Energiepolitik ein Thema, rücken aber nun noch mehr in den Fokus. Energieformen der ...
>>>
Foto: Fassadenbegrünung

Neue Norm für Fassadenbegrünung

Qualitätssicherung und Mindeststandard: die neue ÖNORM L1136 für Fassadenbegrünung legt Grundsätze und Anforderungen für die vertikale Begrünung von Bauwerken fest. Bauwerksbegrünung dient als Schutz für Gebäude und bringt vielfältige Vorteile für Städte, Klima sowie Umwelt und steigert das Wohlbefinden der Bevölkerung. Im Bereich der Bauwerksbegrünung gibt es mit den ÖNORMEN für Dach- und Innenraumbegrünung bereits etablierte Standards, die bei Umsetzungsprojekten zu beachten sind. Für eine qualitätssichere Umsetzung begrünter Fassaden wurde nun mit der ÖNORM L1136 die europaweit erste Norm für Vertikalbegrünung veröffentlicht.Über drei Jahre erarbeitete eine Fachgruppe des Austrian Standards International (ASI) u.a. mit Experten des Verbands für Bauwerksbegrünung (VfB) an der neuen ÖNORM. Dabei wurden langjährige Erfahrungen aus der Praxis zusammengetragen und entsprechende Mindeststandards für Fassadenbegrünungen erstellt. Die ÖNORM L1136 definiert Bauweisen, Instandhaltung, Wartung und Pflege von Vertikalbegrünungen im Außenraum sowie die Anwendung von Baustoffen und Pflanzen. Sie umfasst folgende Kategorien von Fassadenbegrünungen:bodengebundene Vertikalbegrünung mit Selbstklimmern oder mit Kletterpflanzen und Rankhilfentroggebundene Vertikalbegrünungwandgebundene Vertikalbegrünung mit teilflächigen oder vollflächigen Vegetationsträgern"Ziel der neuen ÖNORM ist die Errichtung und Erhaltung ganzjähriger, nachhaltiger Begrünung von Fassadenflächen unter Berücksichtigung von Jahreszeiten, geografischer und klimatischer Lage sowie dem Begrünungsziel" erklärt VfB-Fachausschussleiter Ing. Stefan Brunnauer. Die Norm kann auf Begrünungen von Pergolen, Trockensteinmauern, Gabionen, Lärmschutzwänden und freitragenden Konstruktionen angewendet werden. Der Anwendungsbereich schließt zudem Steilwände mit einer Neigung von 30 bis 150 Grad mit ein.Auf eine klimafitte Zukunft bauen "Nationale und internationale Standards können wesentlich zur Erreichung der Klimaziele beitragen, besonders im Baubereich. Gebäude machen ein Drittel des Gesamtenergiebedarfs aus und sind somit wichtiger Bestandteil der Klimastrategie." betont ASI-Direktorin DDr. Elisabeth Stampfl-Blaha und hofft, dass das vorhandene Expertenwissen als Schutzschild gegen die globale Klimaerwärmung strategisch besser eingesetzt wird.Mit den richtigen Strategien und gezielten baulichen Maßnahmen können Gebäude den Auswirkungen des Klimawandels entgegenwirken. Dazu zählt auch die Begrünung von Fassaden. Vertikalbegrünungen können Umwelt und Gebäude im Vergleich zu unbegrünten Bauwerken in vielerlei Hinsicht maßgeblich beeinflussen:Verbesserung des Mikroklimas und der AufenthaltsqualitätRegenwassermanagement und Entlastung der KanalisationFörderung urbaner BiodiversitätÖkologischer Ausgleich von GrünflächenverlustenBeschattung, Kühlung, Dämmung und Schutz des BaukörpersReduktion des SchallpegelsAktivierung ungenutzter, urbaner Flächen als multifunktionale Oberflächen*Das Innovationslabor GRÜNSTATTGRAU wurde im Rahmen des BMK-Programms „Stadt der Zukunft“ initiiert, um Kooperationen und Synergien im Forschungsbereich „Grüne Stadt“ zu unterstützen.Gültige ÖNORM für Fassadenbegrünungerhältlich ab 1. April 2021 Zur ÖNORM L1136 Rückfragen & Kontakt: GRÜNSTATTGRAU Forschungs- und Innovationslabor www.gruenstattgrau.at ...
>>>
Neue Kläranlage für Gerasdorf

Neue Kläranlage für Gerasdorf

Die Stadt Gerasdorf in Niederösterreich erhält eine neue Kläranlage. Das Familienunternehmen Kovanda setzt den Bodenaushub, das Fundament und die Basisarbeiten für das neue Klärbecken um ...
>>>
Foto: Spatenstich 400kV UW-Simmering E5A1193_Wiener Netze/Manfred Tucherl

Neue Wiener Netze Umspannwerke für sichere Stromversorgung

Die Stadt Wien setzt neben dem Ausbau der Erneuerbaren Energie auch auf stabile Stromnetze. Der Netzbetreiber Wiener Netze investiert 140 Mio. Euro in neue Umspannwerke in Simmering ...
>>>
Foto: Green4Cities Handelskai Wien querkraft architekten zt gmbh

Neuer Grünraum am Handelskai

 

Im Rahmen eines Bauprojektes realisiert die Stadt Wien am Handelskai einen Gemeindebau mit 332 Wohnungen und ein sogenanntes Renaturierungsprogramm. Das Projekt wird gemeinsam mit der Hochschule für Bodenkultur in Wien umgesetzt und trägt den Titel GREEN 4 CITIES.

...
>>>
Foto: Verkehr

Niederösterreich investiert heuer mehr als 1 Mrd. Euro für den Verkehr

In Niederösterreich werden heuer noch insgesamt 1,023 Milliarden Euro in die Verkehrsinfrastruktur investiert, so Landesrat Ludwig Schleritzko, der die Investitionspläne gemeinsam mit ASFiNAG-Geschäftsführer Alexander Walcher und Franz Bauer, Vorstandsdirektor der ÖBB Infrastruktur AG, präsentiert hat. Dies sei auch ein wichtiger Beitrag, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, meint der Finanz- und Mobilitätslandesrat. Mit diesen Investitionen würden rund 14.000 Arbeitsplätze in der Baubranche gesichert ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch

Nationalrat beschließt Paket für Raumordnung und Bodenschutz

Im österreichischen Nationalrat wurde ein Maßnahmenpaket zur Raumordnung beschlossen. Sparsamer Flächenverbrauch und aktiver Bodenschutz bereiten zukunftsfähige Lösungen in vor.

 

...
>>>
Foto: Seestadt Skyline

Nachhaltige Gebäude in der Seestadt ausgezeichnet

Nach dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2019 für das Quartier rund um den Hannah-Arendt-Park und die Bundesschule Aspern der BIG, wurden nun sieben Gebäude in der Seestadt von klimaaktiv & ÖGNB als Vorzeigeprojekte für klimaschonendes Bauen ausgezeichnet.

...
>>>
O
Foto: OMV und Verbund bauen Österreichs größte Photovoltaik-Anlage in Schönkirchen-Reyersdorf (NÖ)

OMV und VERBUND bauen größte Flächen-Photovoltaikanlage in Österreich

Der österreichische Ölkonzern OMV und der größte Energieversorger des Landes, Verbund bauen gemeinsam die größte Flächen-Photovoltaikanlage in Österreich. Diese soll rund 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Die daraus entstehende Stromproduktion entspricht in etwa dem Jahresstromverbrauch von 4.400 Haushalten. Die Inbetriebnahme der Anlage ist bereits für das vierte Quartal 2020 vorgesehen ...
>>>
P
Infografik: Haussanierung Einsparung Heizkosten

Programm „Mustersanierung“ fördert CO2-Reduktion im Gebäudesektor

Um zu zeigen, wie eine deutliche Reduktion von Energiebedarf und CO2-Emissionen erreicht werden können, fördert der Klima- und Energiefonds in Österreich Best-Practice-Sanierungen mit 1,5 Mio. Euro, dotiert aus den Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK) ...
>>>
Teaser Pollutec 2020 vom 1. bis 4. Demeber 2020

Pollutec 2020 mit Lösungen für ein völlig neues Umweltmodell

Die branchenübergreifende Ausstellung Pollutec ist eine außergewöhnliche Umweltmesse. Sie wird von Reed Expositions France veranstaltet und findet dieses Jahr erneut auf dem Messegelände Lyon Eurexpo vom 1. bis 4. Dezember statt. Innovationen, Fachexpertise und aufkommende Trends werden die Veranstaltung prägen. ...
>>>
Foto: Baernbach Rosental Kraftwerk (c) Marc st

Planungs-Start für größten Photovoltaik-Park Österreichs

Die Planungen für Österreichs größten Photovoltaik-Park schreiten voran. zuletzt wurde eine Grundstücks-Option in Bärnbach/Rosental in der Steiermark gesichert. Möglich ist ein Investment in der Höhe von 12 Mio. Euro. Mehr als 20 Hektar Kollektoren-Fläche würden dann Grün-Strom für mehr als 5000 Haushalte liefern ...
>>>
Q
Foto: Grünstattgrau Bauwerksbegrünung Ausbildung

Qualifizierung für Bauwerksbegrünung

Das Forschungs- und Innovationslabor Grünstattgrau will die Kompetenzerweiterung rund um das Thema Bauwerksbegrünung voarantreiben. Dazu wurde ein neues Fortbildungsprogramm geschaffen ...
>>>
R
Foto: Recyclingcenter in Mittrerndorf eröffnet © RHI Magnesita

RHI Magnesita Recycling Center in Mitterdorf spart jährlich bis zu 45.000 Tonnen CO2

RHI Magnesita, der Weltmarkführer für Feuerfestprodukte und -lösungen, weihte am Donnerstag, den 7.April 2022 das neue Recycling Center in St.Barbara im Mürztal/Mitterdorf ein. Damit werden in der Steiermark bis 2025 ca. 25.000 Tonnen gebrauchte Feuerfestmaterialien pro Jahr zur Wiederverwendung aufbereitet werden. Das spart nicht nur große Mengen an Rohstoffen ein, sondern bedeutet auch 45.000 Tonnen weniger CO2-Emissionen pro Jahr ...
>>>
Foto: RHI Magnesita

RHI Magnesita präsentiert die ANKRAL LC-Serie

Die Zementindustrie möchte nachhaltiger werden und die in der Industrie anfallenden CO2-Emissionen senken. Nun ist es zum ersten Einsatz der ANKRAL-Low-Carbon-Technologie in Pilotprojekten mit LafargeHolcim in Österreich und der Schweiz gekommen ...
>>>
Foto: Wien Skyline

Reform der Bauordnung bringt mehr Klimaschutz für Wien

Wiens Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Grünen-Planungssprecher Peter Kraus kündigen Änderungen bei der Wiener Bauordnung an. Diese sollen gut fürs Klima sein und die Grundlagen für mehr Digitalisierung in der Stadt deutlich stärken. Der vorliegende Entwurf wird im Lauf dieser Woche zur Begutachtung vorgelegt ...
>>>
S
Foto: Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2021 Nominierte Vorschaubild © Kurt Hörbst

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2021 vergeben

Vier herausragende Projekte wurden von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler für ihre außergewöhnlichen Leistungen im Bereich des nachhaltigen Bauens und Sanierens mit dem Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2021 ausgezeichnet. Der Staatspreis wird vom Klimaschutzministerium (BMK) ausgelobt und wurde bereits zum siebten Mal vergeben. Die Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger:innen erfolgte im Rahmen einer Online-Veranstaltung ...
>>>
Foto: Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2021, Nominierte

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit – Nominierungen stehen fest

Auch in seiner siebten Auflage war das Interesse der Fachwelt am Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit riesengroß. 72 Projekte aus ganz Österreich – vom Schulbau über Wohnanlagen bis hin zum Gewerbebau– bewarben sich um die renommierte Auszeichnung. Die zehn besten Projekte wurden nun von einer unabhängigen Jury nominiert. Die Bekanntgabe der Preisträger/innen erfolgt im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Dezember 2021 in Wien ...
>>>
Foto: Semmering

Semmering Basistunnel braucht um ein Jahr länger

Wie heute bekanntgegeben, wird sich die Fertigstellung des Semmering Basistunnels entlang der Südstrecke um ein Jahr auf 2028 verzögern. Grund dafür sind die schwierigen geologischen Bedingungen im Berg ...
>>>
Spatenstich für die World of Windhager

Spatenstich für die World of Windhager

Der Salzburger Heizexperte Windhager investiert in eine eigenes Museum und eine neue Lagerlogistik. Nun erfolgte der Spatenstich ...
>>>
Foto: Sabine-Erber © Energieinstitut Vorarlberg

Sabine Erber ist FEMtech-Expertin des Monats August

Sabine Erber ist FEMtech-Expertin des Monats August. Sie ist Spezialistin für Passivhäuser und energieeffizientes Bauen und seit 2007 bereits am Energieinstitut Vorarlberg, wo sie in der Beratung für Kommunen tätig und für den Kompetenzaufbau zu Forschungsanträgen auf europäischem und nationalen Ebene verantwortlich ist ...
>>>
Foto: Solaranlage

Solarthermie: 2,5 Millionen Euro für innovative Großanlagen

Solare Großanlagen, die kostengünstig und effizient Wärme erzeugen, sind ein wichtiger Baustein der Energiewende. Daher startet der Klima- und Energiefonds das Programm zur Förderung solarer Großanlagen. Zusätzlich werden heuer auch erstmalig Planungs- und Machbarkeitsstudien für Anlagen über 5.000 m2 gefördert ...
>>>
Foto: CaviLine - Sickertunnel aus Beton © Mall

Stabil und kostengünstig: Regenwasser versickert ab jetzt im Tunnel

Immer öfter wird verlangt, Regenwasser direkt am Ort des Anfalls zu versickern. Hier bietet sich der neue Mall-Sickertunnel CaviLine aus Stahlbeton als stabile, platzsparende und ...
>>>
Foto: klimaaktiv TÜWI Gebäude ©Kurt Hoerbst

Starker Zuwachs bei klimaaktiven Gebäuden

Der aktuelle Gebäudereport unterstreicht die zunehmende Bedeutung von hochwertigen Sanierungen und energieeffizienten Neubauten. Im Jahr 2019 stieg die Anzahl der nach klimaaktiv Standard errichteten und sanierten Gebäude um 25 Prozent auf insgesamt 866 klimaaktiv Gebäude an: 174 Gebäude wurden vergangenes Jahr nach klimaaktiv Standard deklariert, wovon der Großteil in den Bereich des Wohnbaus entfiel.

...
>>>
T
Foto: Alexander Passer © TU Graz

TU Graz besetzt Stiftungsprofessur für „Nachhaltiges Bauen“

Alexander Passer ist Inhaber der neuen Professur „Nachhaltiges Bauen“ an der TU Graz. Im Fokus stehen die lebenszyklusbasierte Nachhaltigkeitsbewertung sowie emissionsarme, klimarobuste Bauweisen. Stifter ist der Fachverband der Stein- und keramischen Industrie ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch Hausbau

Trotz Klimawandel: Österreicher halten dem Einfamilienhaus die Treue

Trotz Klimawandel und zunehmendem Bodenverbrauch sind 68 % der Österreicher gegen ein Neubauverbot von Einfamilienhäusern. Förderungen für den Erhalt bestehender Häuser und Entwicklung ländlicher Regionen gelten als Alternative ...
>>>
Thermisch-energetische Sanierung: Turbo für Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Thermisch-energetische Sanierung: Turbo für Wirtschaft und Arbeitsmarkt

In Österreich besteht ein hoher Sanierungsbedarf bei Gebäuden: 1,9 Mio. Wohneinheiten gelten als thermisch unzureichend. Um bis 2040 klimafit zu werden, braucht es eine umfassende Sanierungsstrategie ...
>>>
Foto: WK-Simonsfeld-Ernstbrunn-Architekt-Georg-W.-Reinberg-c-Architekturbüro-Reinberg-ZT-GmbH

TPPV-Award für bauwerkintegrierte Photovoltaik

Zum zweiten Mal hat die österreichische Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) die besten Projekte für bauwerkintegrierte Photovoltaik (BIPV) mit dem „Innovationsaward für bauwerkintegrierte Photovoltaik“ prämiert. Eine internationale Jury wählte aus insgesamt 22 Einreichungen die innovativsten und architektonisch anspruchsvollsten Projekte aus.

...
>>>
U
Foto: Fachmagazin UMWELT JOURNAL 3/2022, Cover

UMWELT JOURNAL 3/2022

UMWELT JOURNAL Nr. 3/2022 mit den Themen: Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Recycling am Bau, Alternativen zu Gas, Energie, Battery Experts Forum, Batteriespeicher, EPCON 2022, IFAT 2022, E-world - energy & water, ECOMONDO 2022, Living Standards Awards 2022, Staatspreis Unternehmensqualität, oeksotrom AG 2021, Fußabdruck von Paketsendungen, Spiel "Das klimaneutrale Talent", Buch: Der natürliche Klimawandel, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 3/2022 Cover quer

UMWELT JOURNAL 3/2022 ist erschienen

UMWELT JOURNAL Nr. 3/2022 mit den Themen: Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Recycling am Bau, Alternativen zu Gas, Energie, Battery Experts Forum, Batteriespeicher, EPCON 2022, IFAT 2022, E-world - energy & water, ECOMONDO 2022, Living Standards Awards 2022, Staatspreis Unternehmensqualität, oeksotrom AG 2021, Fußabdruck von Paketsendungen, Spiel "Das klimaneutrale Talent", Buch: Der natürliche Klimawandel, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 2/2022, Cover

UMWELT JOURNAL 2/2022

UMWELT JOURNAL Nr. 2/2022 mit den Themen: Kreislaufwirtschaft für Unternehmen, Dunkle Wolken über Industrie, Kläranlagen, Baukultur, Digitailiserte Immobilien, Energie, EPCON 2022, IFAT 2022, E-world - energy & water, Recy & DepoTech 2022, Hyundai Wasserstoff-Bus, Buch: Unerwünschte Wahrheiten, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 2/2022 Cover

UMWELT JOURNAL 2/2022 ist erschienen

UMWELT JOURNAL Nr. 2/2022 mit den Themen: Kreislaufwirtschaft für Unternehmen, Dunkle Wolken über Industrie, Kläranlagen, Baukultur, Digitailiserte Immobilien, Energie, EPCON 2022, IFAT 2022, E-world - energy & water, Recy & DepoTech 2022, Hyundai Wasserstoff-Bus, Buch: Unerwünschte Wahrheiten, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
UMWELT JOURNAL 1-2022 Cover

UMWELT JOURNAL 1/2022

UMWELT JOURNAL Nr. 1/2022 mit den Themen: Abfallsammlung, Digitalisierung am Bau, Umwelttechnologien, Wasserstoff, Energie, Renexpo Interhydro, E-XPO 5020, IFAT 2022, E-world - energy & water, Staatspreis Unternehmensqualität, Josef Ressel Zentrum, Kommunikation & Nachhaltigkeit, Cloud für nachhaltige Unternehmen, Nachhaltiges Kerosin, Das Buch zur Ressourcenwende, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 1-2022 Cover quer

UMWELT JOURNAL 1/2022 ist erschienen

Das Fachmagazin UMWELT JOURNAL Nr. 1/2022 ist erschienen, mit den Themen: Abfallsammlung, Digitalisierung am Bau, Umwelttechnologien, Wasserstoff, Energie, Renexpo Interhydro, E-XPO 5020, IFAT 2022, E-world - energy & water, Staatspreis Unternehmensqualität, Josef Ressel Zentrum, Kommunikation & Nachhaltigkeit, Cloud für nachhaltige Unternehmen, Nachhaltiges Kerosin, Das Buch zur Ressourcenwende, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 4/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 4/2021

UMWELT JOURNAL Nr. 4/2021 mit den Themen: Grundwasser, Renaturierung, Ökosoziale Steuerreform in Österreich, Recycling, Deponietechnik, Recy & DepoTech, Wärmespeicher, Tools für die Smart City, Kreislaufwirtschaft, Grüne Logistik, Energie, ECOMONDO, Key Energy, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: Umwelt Journal 4/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 4/2021 ist erschienen

UMWELT JOURNAL Nr. 4/2021 ist erschienen mit den Themen: Grundwasser, Renaturierung, Ökosoziale Steuerreform in Österreich, Recycling, Deponietechnik, Recy & DepoTech, Wärmespeicher, Tools für die Smart City, Kreislaufwirtschaft, Grüne Logistik, Energie, ECOMONDO, Key Energy, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL Special AUSBILDUNG 2021, Cover © Anna Rauchenberger

UMWELT JOURNAL Special AUSBILDUNG 2021

UMWELT JOURNAL Special AUSBILDUNG 2021: Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit, Management, Kreislaufwirtschaft, Transport & Logistik, Energie, Recycling, Weitere Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben. Vertretene Institute: FH Burgenland, HLUW Yspertal, HTL Bregenz, Montanuniversität Leoben, Quality Austria, TU Wien, WU Wien ...
>>>
Foto: Neusiedler See

Ungarisches Mega-Projekt am Neusiedler See verletzt internationale Bestimmungen zum Naturschutz

Das von Greenpeace Österreich beauftragte Gutachten des Biologen Dr. Helwig Brunner vom Grazer ÖKOTEAM stellt dem ungarischen Megaprojekt am Neusiedler See bei Fertőrákos ein vernichtendes Zeugnis aus ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 3/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 3/2021

Das UMWELT JOURNAL 3/2021 ist erschienen - Themen: Recycling, Aufforstung, Kreislaufwirtschaft, Grüne Logistik, ÖSTERREICHISCHE POST, Energie, E-Mobilität, Wasserstoffspeicherung, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Specials ...
>>>
Foto: Umwelt Journal 3/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 3/2021 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 3/2021 ist erschienen - Themen: Kreislaufwirtschaft, Klimawandel, Green Logistics, E-Mobilität, Recycling, Wasserstoffspeicherung, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben, Specials ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 2/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 2/2021

Das UMWELT JOURNAL 2/2021 ist erschienen - Themen: EU-Klimagesetz, Filtrationsprojekte, Luftqualität, Kreislaufwirtschaft, Grüne Logistik, Energie, Recycling, E-Mobilität, Wasserstoffspeicherung, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Specials ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL Reichweiten online & Social Media 2021

UMWELT JOURNAL Mediadaten 2021

Das Fachmagazin UMWELT JOURNAL bietet Kunden vielfältige Möglichkeiten zur Präsentation ihrer Anliegen. Klassische Anzeigen und Inserate, Advertorials, Interviews, Artikel und Berichte, Fallstudien und vieles mehr finden über unsere Portale und Kanäle von Print über online, Social Media und Newsletter direkt zu ihren Kunden. Lesen Sie dazu unsere Mediadaten 2021 ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 1/2021 Cover

UMWELT JOURNAL 1/2021 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 1/2021 ist erschienen mit folgenden Themen: Wassertechnik, Wirtschaft, Klimawandel, Mercosur, Green Logistics, Mobilität, Recycling, Standards, Green Finance, Ausbildungen, Seminare, Sonderausgaben und Specials. ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 5-2020, Cover

UMWELT JOURNAL 5/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 4/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Luftqualität digital verbessern / Zukunftsthema Wasserstoff / Interview mit POLLUTEC Messedirektor Alexis de Gerard / OMV und Verbund setzen auf Photovoltaik / Ausbildung zum Umwelttechniker / Sanieren mit Naturbaustoffen / Energieverbrauch in historischen Gebäuden senken / Krisenbewältigung - gewusst wie / Ausbildungen & Seminare / Bibliothek / Veranstaltungen: EPCON, Recy & DepoTech, POLLUTEC ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 4-2020 Cover quer

UMWELT JOURNAL 4/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 4/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Luftqualität digital verbessern / Zukunftsthema Wasserstoff / Interview mit POLLUTEC Messedirektor Alexis de Gerard / OMV und Verbund setzen auf Photovoltaik / Ausbildung zum Umwelttechniker / Sanieren mit Naturbaustoffen / Energieverbrauch in historischen Gebäuden senken / Krisenbewältigung - gewusst wie / Ausbildungen & Seminare / Bibliothek / Veranstaltungen: EPCON, Recy & DepoTech, POLLUTEC ...
>>>
Foto: UMWELT JOURNAL 3-2020 Cover quer

UMWELT JOURNAL 3/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 3/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Termine und Events / Einwegpfand auf Kunststoffflaschen / Stromspeicher fürs Gewerbe / Neptun Wasserpreis 2021 / Windpark Wild / Klimagemeinde Traiskirchen / Regenwasser als Ressource / Recy & DepoTech findet statt / BLUE FAIR 2020 / EPCON 2020 / 200 Unternehmen für Klimaschutz / POLLUTEC 2020 / Seminare, Prüfungen, Ausbildungen / Staatspreis Unternehmensqualität/ Buchtipps ...
>>>
Foto: Umwelt und Bauen

Umwelt+Bauen: Marshall-Plan aus der Gesundheitskrise

Zukunftsinvestitionen in klimafitten Wohnbau und umweltschonende Infrastruktur sind ein nachhaltiger Weg aus der Corona-Krise und dringend notwendig, um eine drohende Sozial- und Klimakrise abzuwenden. Was 2009 nach der Finanz- und Wirtschaftskrise gelungen ist, muss wiederholt werden ...
>>>
Cover: UMWELT JOURNAL 2/2020

UMWELT JOURNAL 2/2020 ist erschienen

Das UMWELT JOURNAL 2/2020 ist erschienen. In dieser Ausgabe finden Sie folgende Themen: Termine und Events / FEMtech-Expertin des Monats / Interview: Dr.in Birgit Weihs-Dopfer / Aus für Kohlekraft in Österreich / Rekord für Windkraft / Photovoltaik-Ausbau in Österreich / Post fährt mit Solar-Lkw / Mit E-Mobilität gestärkt aus der Krise / „Raus aus dem Hamsterrad der materiellen Bedürfnisse“ / Solarenergie oder Millionen für die Flugindustrie? / Regenwasser versickern, Pellets speichern / Schwedenbomben sind rePET / Umwelttechniker gesucht / Condition Monitoring Systeme / Das Perpetuum Mobile des Wohnens / Seminare, Prüfungen, Ausbildungen / Die Welt nach COVID-19 / Buchtipps ...
>>>
V
Foto: VERBUND Reißeck II+

VERBUND investiert in die Energiezukunft

Bei der Bilanzpressekonferenz über das Geschäftsjahr 2020 präsentierte VERBUND-Vorstandsvorsitzender Michael Strugl zwei wichtige Projekte für die CO2-freie Energiezukunft in Österreich. VERBUND investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in den Bau der Pumpspeicherprojekte Limberg III (Kaprun, Salzburg) und Reißeck II+ (Reißeck, Kärnten) ...
>>>
W
Foto: Standort-Erweiterung Windkraft Simonsfeld mit © Juri Troy Architects

Windkraft Simonsfeld baut für die Zukunft: Standort-Erweiterung mit Juri Troy Architects

Die Windkraft Simonsfeld hat im Dialog mit einer Nutzergruppe aus Mitarbeiter*innen eine zukunftsorientierte Erweiterung zum bestehenden Firmensitz in Ernstbrunn entwickelt. Umgesetzt wird das Projekt von Juri Troy Architects, den Siegern des Architekt*innen-Wettbewerbs und M.O.O.CON ...
>>>
Foto: Wienerberger Kortemark

Wienerberger produziert erste CO2 neutrale Ziegel

Wienerberger hat sich im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms ambitionierte Ziele gesetzt. Mit Fokus auf Dekarbonisierung, Kreislaufwirtschaft und Biodiversität stellt das Unternehmen damit die Weichen für eine lebenswerte Zukunft für nachfolgende Generationen und unterstützt den European Green Deal. Wienerberger setzt dazu auf richtungsweisende, innovative Produkte und Systeme, um Kunden mit klimaneutralen und kreislauforientierten Baustofflösungen zu beliefern. Ein weiterer Meilenstein der Gruppe ist nun die Inbetriebnahme einer neuen CO2-neutralen Produktionslinie von Ziegelriemchen in einem Elektrobrennofen am Standort Kortemark in Belgien ...
>>>
Foto: Wienerberger

Wienerberger für Nachhaltigkeitsmanagement ausgezeichnet

Der weltgrößte Ziegelhersteller Wienerberger AG wurde erneut für sein Nachhaltigkeitsmanagement ausgezeichnet. EcoVadis bewertet Wienerberger mit Silber im ESG-Rating, der Konzern zählt damit im EcoVadis-Ranking zu den Besten der Branche. Die nachhaltige Beschaffung von Wienerberger lag im Branchenvergleich sogar unter den Top drei Prozent ...
>>>
Foto: Wienerberger AG Headquarter © DMA wb

Wienerberger senkt CO2-Ausstoß in Dänemark

Der Ziegelhersteller Wienerberger AG will bis 2023 die CO2-Emissionen um 15 % reduzieren. Dazu setzt der Konzern ab 2022 künftig bei bis zu 50 % der Energie für die dänische Ziegelproduktion auf nachhaltiges Biogas, eine fossilfreie und CO2-neutrale Energiequelle, die von einem dänischen Biogasproduzenten geliefert wird. ...
>>>
Foto: Solaranlage

Wien: Jeder Neubau braucht eine Solaranlage

In Wien braucht künftig jeder Neubau eine Solaranlage. Mit der im heutigen Landtag beschlossenen Bauordnungsnovelle setzt Wien einen Schritt in Richtung Energiewende ...
>>>
Foto: Längental Tirol Start Bauarbeiten © Anna Schöpfer

WWF kritisiert Verbauung des Tiroler Längentals: Bilder zeigen dramatische Naturzerstörung

Die Verbauung des Längentals in Tirol wurde gestartet: Das Naturjuwel soll hinter einer 113 Meter hohen Staumauer untergehen. Die Umweltschutzorganisation World Wildlife Fund (WWF) kritisiert den zerstörerischen Umgang mit der Natur für Tiroler Energiepläne.

...
>>>
Foto: Fassadenbegrünung

Wien startet Fassadenbegrünung an Gemeindebauten

Wien schreitet mit der Begrünung der Stadt zur Bekämpfung von sommerlicher Hitze voran. Fassadenbegrünung leistet dabei einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Hitze überall dort, wo Begrünung im dicht verbauten Gebiet nicht anders möglich ist. Nun sind einige stadteigene Gemeindebauten an der Reihe ...
>>>
Foto: Energiewende

Wirtschaftswachstum braucht Energiewende

Österreichs Energiewirtschaft fordert rasche Investitionen in die Erneuerung des Energiesystems - eine Energiewende. Investitionen in unser Energiesystem kurbeln die Konjunktur an und bremsen die Erderhitzung – so mache sich jeder ausgegebene Euro doppelt bezahlt. Der Ausbau der Erneuerbaren ist das Herzstück von Österreichs Programm auf dem Weg zur Klimaneutralität.

...
>>>
Grafik: Kreislaufwirtschaft

Was bedeutet Kreislaufwirtschaft? Wo setzt man an?

Aus Abfall wird eine Ressource, so wie in der Natur. So wie im Urwald, wo alles in Kaskaden und Netzen genutzt wird, alle Stoffe zwischen ...
>>>
Ö
Foto: ÖGUT-Jahresempfang-2022 © Katharina Schiffl

ÖGUT-Umweltpreis 2021 vergeben

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnete zum 35. Mal die besten Projekte und Vorbilder im Bereich Nachhaltigkeit aus. ÖGUT-Präsidentin Andrea Reithmayer, ÖGUT-Generalsekretärin Monika Auer sowie Vertreter:innen der Sponsor:innen überreichten am Donnerstagabend die Auszeichnungen im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs im Kuppelsaal der TU Wien. Die Preisträger:innen können sich über ein Preisgeld von insgesamt 27.000 Euro freuen ...
>>>
Foto: Klimaschutz

Österreichs Gemeinden investieren 200 Millionen Euro für den Klimaschutz

Mit dem heute vorgestellten Gemeindepaket stellt die Bundesregierung weitere 200 Millionen Euro für Klimaschutzprojekte in Gemeinden zur Verfügung. Die zusätzlichen Geldmittel bringen in den österreichischen Gemeinden mehr Klimaschutz, mehr Arbeitsplätze sowie auch mehr  Wertschöpfung und Lebensqualität, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler ...
>>>
Foto: Bodenverbrauch

Österreichs Bodenverbrauch steigt

Der Bodenverbrauch in Österreich ist nach einem Rückgang 2013 vom Jahr 2018 auf 2019 erstmals wieder gestiegen. Im Jahr 2019 wurden täglich 13 Hektar Boden neu beansprucht. Davon gehen 4 Hektar pro Tag dauerhaft verloren, weil diese Fläche versiegelt wird. Der Bodenverbrauch verursacht einen kontinuierlichen Verlust von produktiven Böden, 2019 waren es 44 km². Dieser Verlust hat auch Folgen für Österreichs Ernährungssicherung, die nationale Verfügbarkeit von Nahrung und den Zugang zu Lebensmitteln.

 

...
>>>
Foto: Grüne Balkone

ÖGNI veröffentlicht Positionspapier “Gebäude und Energie”

Eine Arbeitsgruppe der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft), hat sich über ein Jahr intensiv mit dem Thema „Gebäude und Energie“ beschäftigt. Experten aus den verschiedensten Fachbereichen haben Zukunftsvisionen für die Energieversorgung von Gebäuden diskutiert und ihre Ergebnisse mit bereits realisierten Projekten abgeglichen. Die Erkenntnisse werden schrittweise Eingang in das europäische Qualitätszertifikat DGNB finden.

...
>>>