Österreich wirft Kohlekraftwerk Mellach wieder an

Foto: Kohlekraftwerk Mellach Verbund

Auch auf Seiten der Industrie sind keine Vorkehrungen für einen bevorstehenden Lieferstopp von russichem Gas sichtbar. Hier heißt es immer nur, dass ein Ausbleiben der Gaslieferungen eine Katastrophe sei und zu Stilstand in der Industrie und Massenarbeitslosigkeit führen würde. Mit dieser Vogel-Strauss-Strategie lässt Österreichs Industrie jegliches Risikobewusstesein missen. Der Gasverbrauch in Österreich liegt bei 4 bis 12 Terrawatt pro Monat, großteil durch die Industrie. Der Anteil der Haushalte am Verbrauch liegt bei rund 10 bis 12 Terrawatt pro Heizsaison.

Die Wieder-Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks in Mellach ist jedenfalls eine Bankrotterklärung der österreichischen Energiepolitik. Der Umbau zum Gaskraftwerk müsste wieder rückgebaut werden. Eine Umrüstung kostet mehrere Millionen Euro und die Kostentragung ist zudem noch nicht geklärt. Zudem befinden sich an dem Standort keine Mitarbeiter. Als Kohlekraftwerk hat Mellach eine Produktionskapazität von 276 Megawatt. Das Kraftwerk steht im Besitz der VERBUND AG.

Auch Deutschland hätte massive Reserven bei Kohlekaftwerken (siehe Grafik unten). In den vergangenen Jahren wurden Kraftwerke mit einer Energieproduktion von zusammen 11 Gigawatt abgeschaltet.

Infografik: Deutschland hat Kohlekraft um 11 Gigawatt reduziert | Statista

Ähnliche Beiträge

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com