FH Technikum Wien tritt „Bündnis Nachhaltige Hochschulen“ bei

Foto: FH Technikum Wien © Grabner

Die Fachhochschule Technikum Wien verstärkt ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit: Anfang Dezember wurde die Beitrittserklärung zum Verein „Bündnis Nachhaltige Hochschulen“ unterzeichnet. Gemeinsam wollen die beteiligten Fachhochschulen die UN-Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen Lehre, Forschung, Hochschulmanagement und Kooperation vorantreiben. Im „Bündnis Nachhaltige Hochschulen” haben sich Österreichische Fachhochschulen zusammengeschlossen, um gemeinsam in diesem Bereich aktiv zu werden. Ziel der Initiative ist es, das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich zu bearbeiten und unter Berücksichtigung der UN-Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben. Auch die FH Technikum Wien verstärkt ihr Engagement in diesem wichtigen Themenfeld und ist Anfang Dezember dem Bündnis Nachhaltige Hochschulen beigetreten.

Bewusstsein stärken, Zeichen setzen

„Wir wollen mit diesem Schritt unsere gesellschaftliche Verantwortung als Hochschule wahrnehmen und gemeinsam mit den beteiligten Partnerinstitutionen dazu beitragen, das Bewusstsein für die Themen der Nachhaltigkeit zu stärken. Gerade als technische Fachhochschule können wir hier einen wichtigen Beitrag leisten“, sagt Gabriele Költringer, Geschäftsführerin der FH Technikum Wien. Maria Marienschek, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Fachhochschule, ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass sich die FH Technikum Wien dem ‚Bündnis Nachhaltige Hochschulen‘ angeschlossen hat. Durch unseren Beitritt wollen wir ein starkes Zeichen nach innen und außen setzen. Durch den Erfahrungs- und Kompetenzaustausch der Fachhochschulen untereinander können wir die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen Lehre, Forschung, Hochschulmanagement und Kooperation vorantreiben. Denn eines ist sicher: Die globalen Herausforderungen sind nur gemeinsam zu schaffen!“

Verankerung in organisatorischen Bereichen und Studiengängen

Die Fachhochschule Technikum Wien will ihr Engagement in dem Themenfeld quer durch alle organisatorischen Bereiche ausbauen. Dazu zählen beispielsweise die Optimierung des Abfallwirtschaftskonzepts, die Umsetzung von Veranstaltungen als ‚Green Events‘, die Berücksichtigung ökologischer Aspekte bei Dienstreisen bis hin zu Maßnahmen im Bereich der Gebäudeinfrastruktur. Auch im Studienangebot sollen die vielfältigen Aspekte der Nachhaltigkeit stärker verankert werden – von Studiengängen wie Erneuerbare Energien bis hin zu Mechatronik und Robotik. Studierende der FH Technikum Wien arbeiten im Rahmen eines Studienprojekts derzeit auch erstmals an der Erstellung eines CO2-Fußabdrucks der Fachhochschule. „Letztlich wollen wir in allen für uns relevanten Dimensionen der Nachhaltigkeit aktiv werden“, sagt Nachhaltigkeitsbeauftragte Maria Marienschek.

Gemeinsame Projekte

Die am Bündnis beteiligten Fachhochschulen wollen im Rahmen der Initiative Synergien nutzen und Netzwerke ausbauen, den Austausch fördern sowie gemeinsame Aktivitäten setzen. Dies könnten etwa die Neuentwicklung von Lehr- und Bildungsangeboten oder eine digitale Plattform zu Nachhaltigkeit in der Lehre, das Einreichen von Forschungsprojekten oder die Ausrichtung von Konferenzen und Seminaren sein. Im Hochschulmanagement sollen zudem die Bewusstseinsbildung und Maßnahmen für nachhaltiges Verhalten stärker in den Vordergrund gerückt werden. Neben der Stärkung der strategischen Partnerschaften und des Wissenstransfers soll außerdem die Präsenz in nationalen wie internationalen Hochschulnetzwerken ausgebaut werden.

Der Verein „Bündnis Nachhaltige Hochschulen“ geht auf eine Initiative der FH Campus Wien zurück und umfasst derzeit mehr als die Hälfte aller österreichischen Fachhochschulen, die ordentliche Mitglieder sind. „Wir freuen uns sehr darüber, die FH Technikum Wien als unser 13. Mitglied im Bündnis Nachhaltige Hochschulen begrüßen zu dürfen. Sie stellt durch ihr Studiengangsportfolio und der daraus resultierenden hohen Expertise in verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit eine große Bereicherung für die gemeinsam geplanten Vorhaben in unserem Bündnis dar“, sagt Elisabeth Steiner, Obfrau Bündnis Nachhaltige Hochschulen.

Über die FH Technikum Wien

Die FH Technikum Wien ist Österreichs Fachhochschule für Technik und Digitalisierung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sie 13.000 Absolvent*innen hervorgebracht. Aktuell werden mehr als 4.500 Studierende in 30 Bachelor- und Master-Studiengängen zu Spitzenkräften für die Wirtschaft ausgebildet. Die Hochschule ist ein Netzwerkpartner des FEEI – Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie. https://www.technikum-wien.at

(Foto: © FH Technikum Wien; Grabner)

Ähnliche Beiträge