Energiepreise für Haushalte im September unverändert

Foto: Energie

Im September stagnierte der Energiepreisindex (EPI) für Haushalte. Für die einzelnen Energieträger haben sich die Preise entweder überhaupt nicht oder nur sehr gering verändert. Der Verbraucherpreisindex (VPI) stieg im Monatsvergleich hingegen um 0,6 % an. Blickt man ein Jahr zurück, so zeigt sich, dass sich die Energiepreise noch immer auf niedrigem Niveau befinden. Der Energiepreisindex lag im September 2020 immerhin um 7,2 % niedriger als 2019. Der VPI ist im Jahresvergleich hingegen um 1,5 % gestiegen.

Hier finden Sie dieTabelle mit den aktuellen Entwicklungen der Energieträger.

Hier finden Sie die Grafik: Vergleich Brent und Erdölfolgeprodukte mit Steuern 2018-2020

Ähnliche Beiträge