Ecomondo und Key Energy 2021: Umweltschutz in Afrika und Europa im Fokus

Foto: Ecomondo 2021

Die 24. Umweltmesse „Ecomondo“ und die 14. „Key Energy 2021“ für Erneuerbare Energien werden von der Italian Exhibition Group (IEG) organisiert und sollen planmäßig vom 26. bis 29. Oktober 2021 im Rimini Expo Centre in Italien stattfinden.

Treibende Kraft für Umweltunternehmen und Beschleuniger des ökologischen Wandels: ein viertägiger Austausch von Unternehmen und Know-how mit Top-Experten der Europäischen Kommission, Innovatoren, internationalen und nationalen Behörden, Wissenschaftlern und Universitäten, Entscheidungsträgern und Investoren. Sie alle treten vom 26. bis zum 29. Oktober im Rimini Expo Center in Italien anlässlich der Ecomondo (24. Ausgabe) und der Key Energy (14. Ausgabe) zusammen. „Diese beiden von uns organisierten Messen“, erklärte Corrado Peraboni, CEO der IEG-Italian Exhibition Group, „sind führend im Bereich der grünen Wirtschaft und der erneuerbaren Energien im gesamten europäischen Mittelmeerraum. Sie präsentieren Produkte und vergleichen Projekte für die weltweiten Herausforderungen im Bereich Umweltschutz, die jedes Land lösen muss, insbesondere auf dem afrikanischen und europäischen Kontinent.“

Alessandra Astolfi, Group Exhibition Manager Green & Technology Division IEG , fügt hinzu: „Die afrikanischen Botschaften Algeriens, Ägyptens, Marokkos, Tunesiens, Ruandas und Kenias, um nur einige zu nennen, werden auf den Messen ebenso vertreten sein wie Unternehmen, Verbände und Einkäufer aus den genannten Ländern sowie aus Europa, um Informationen einzuholen, sich besser zu vernetzen und Geschäfte zu machen.“

Neben der Ausstellungsfläche, die das gesamte Expo Center einnehmen wird und den Kern der Ecomondo und Key Energy bildet, finden außerdem 150 Seminare und Konferenzen statt – viele davon international und in englischer Sprache – die von Professor Fabio Fava und Gianni Silvestrini als Vorsitzende ihrer jeweiligen wissenschaftlichen und technischen Ausschüsse geleitet werden. Hauptthema ist das Mittelmeerbecken: Im Rahmen der BlueMed-Pilot-Initiative und unter Beteiligung der Europäischen Kommission wird die Veranstaltung die Produktions- und Kunststoffrecycling-Strategien für ein sauberes Meer und für die Wiederherstellung degenerierter Ökosysteme und Lebensräume vorstellen. Weitere Veranstaltungen befassen sich mit dem vom Mission Soil Health and Food Mission Board vorgeschlagenen Thema zirkuläre Bioökonomie, mit der sichergestellt werden soll, dass 75 % der Böden bis 2030 gesund sind. Außerdem finden Workshops zur Verwertung von Kunststoffabfällen statt.

Die Eröffnungskonferenz der Key Energy beleuchtet die Möglichkeiten Italiens im Zusammenhang mit dem PNRR (Nationaler Erholungs- und Widerstandsplan), der Anreizpolitik für die Energiewende und der Bewertung ihrer Auswirkungen auf das Nationensystem. Darüber hinaus wird die Veranstaltung Africa Green Growth in Zusammenarbeit mit  ITA – Italian Trade Agency institutionelle Vertreter und afrikanische Verbände aus Kenia und Ruanda sowie italienische Unternehmen in Subsahara-Afrika einbeziehen und die zukünftige Rolle der Windenergie im Energiemix auf dem afrikanischen Kontinent hervorheben. Ein weiteres Thema: Die Strombranche steht im Mittelpunkt der europäischen Maßnahmen zur Wiederbelebung der Wirtschaft.

Weitere Informationen und Prgoramme zu beiden Veranstaltungen bei der Italian Exhibition Group:

https://en.ecomondo.com/events/program/events-schedule?date=2021-10-26

Ähnliche Beiträge