HIF Global gründet eFuels Unternehmen in Deutschland

Foto: eFuel-Produktion © HF Global

HIF Global, das weltweit führende eFuels-Unternehmen, setzt seine globale Expansion mit der Gründung von HIF Europe, Middle East and Africa (HIF EMEA) mit Sitz in Berlin fort. Armin Schnettler wurde zum Präsidenten und Thorsten Herdan zum CEO von HIF EMEA ernannt. HIF EMEA wird eFuels aus den weltweiten Produktionsstätten von HIF Global auch in dem EMEA-Wirtschaftsraum zur Verfügung stellen, beginnend mit der Inbetriebnahme der Haru Oni Anlage Ende 2022 in Magallanes, Chile. Darüber hinaus wird HIF EMEA eFuel-Projekte in der EMEA Region, für die EMEA Region entwickeln.

“Wir bauen eine globale Präsenz und ein Spitzenteam auf, um den Klimawandel zu bekämpfen und die Dekarbonisierung zu beschleunigen. HIF EMEA, unter der Leitung von Armin Schnettler und Thorsten Herdan, wird sich darauf konzentrieren, kohlenstoffneutrale strombasierte Kraftstoffe, auch bekannt als eFuels, für die EMEA-Region bereitzustellen, um die Dekarbonisierung zu beschleunigen und die Sicherheit der Energieversorgung zu verbessern”, erklärt César Norton, Präsident und CEO von HIF Global

“Wir brauchen viele Lösungen, um den weltweit wachsenden Energiebedarf so zu decken, dass der Kohlenstoffausstoß maximal reduziert wird. Durch den Einsatz von eFuels, die aus erneuerbarem Strom, Wasserstoff und recyceltem CO2 hergestellt werden, können wir den Transport- und Mobilitätssektor weiter dekarbonisieren und die Wasserstoffwirtschaft auf nachhaltige, wettbewerbsfähige und sichere Art und Weise erheblich beschleunigen” betont Armin Schnettler, Präsident von HIF EMEA.

“Innovative Energielösungen und Diversifizierung sind das Rückgrat der globalen Wirtschaft und der Gesellschaft. Mit HIF EMEA bereiten wir uns auf die Lieferung von eFuels nach Europa im Laufe des Jahres 2022 vor, nachdem wir die gerade im Bau befindliche Haru Oni Anlage in Magallanes, Chile, eingeweiht haben. Die Expansion von eFuels in die Märkte Europas, des Nahen Ostens und Afrikas wird Millionen von bestehenden Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen mit erneuerbarer Energie versorgen, ohne dass die erforderliche Infrastruktur verändert werden muss”, unterstreicht Thorsten Herdan, CEO von HIF EMEA.

Über das HIF EMEA-Team Armin Schnettler verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen elektrische Energie, Energiewende und Wasserstoffwirtschaft. Er verfügt über eine breite Industrieerfahrung, unter anderem in leitenden Positionen bei ABB, Siemens und Siemens Energy. Armin Schnettler war außerdem mehr als 18 Jahre lang als Forschungsdirektor an der RWTH Aachen, Deutschland, tätig. Armin hat einen Dr.-Ing.-Titel und eine Professur in Elektrotechnik.

Thorsten Herdan verfügt über eine breite Erfahrung in der Industrie und in der deutschen Bundesregierung, einschließlich leitender Positionen bei Industrieverbänden, Forschungsverbänden und Stiftungen für erneuerbare Energien. Als ehemaliger Generaldirektor für Energie im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und derzeitiger Aufsichtsratsvorsitzender des ersten deutschen Staatsfonds vereint Thorsten Herdan finanzielle Erfahrung aus der Sicht der Industrie, der Regierung und der Vermögensverwaltung. Er hat einen Abschluss als Dipl.-Ing. Maschinenbau von der RWTH Aachen.

Über HIF Global HIF Global ist das weltweit führende Unternehmen für eFuels und entwickelt Projekte zur Umwandlung von Wasserstoff, der mit kostengünstiger erneuerbarer Energie hergestellt wird, in kohlenstoffneutrale flüssige eFuels, die transportiert und in der bestehenden Infrastruktur verwendet werden können. Der Name HIF steht für die Mission des Unternehmens: die Bereitstellung hochinnovativer Kraftstoffe, um die Dekarbonisierung des Planeten zu ermöglichen. HIF Chile, HIF USA, HIF Australien und HIF EMEA sind hundertprozentige Tochtergesellschaften von HIF Global. HIF Chile baut derzeit die Haru Oni Demonstrationsanlage in Magallanes, Chile. Weitere Informationen finden Sie unter www.hifglobal.com.

Ähnliche Beiträge

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com