1
Foto: Strompreis

181.667 Strom- und Gaskunden wechselten im 1. Halbjahr 2020 ihren Lieferanten

Insgesamt 181.667 Strom- und Gaskunden in Österreich – sowohl Haushalte als auch Unternehmen – haben in der ersten Jahreshälfte 2020 ihren Lieferanten gewechselt. Das geht aus der neuen Marktstatistik der Energieregulierungsbehörde E-Control hervor ...
>>>
3
Foto: Energie

3,5 Milliarden Euro für die Energiewende in Österreich

Die österreichische Aufsichtsbehörde E-Control hat den Netzentwicklungsplan 2021 der Austrian Power Grid (APG) genehmigt. Die Investitionen in die Energieinfrastruktur betragen bis 2032 insgesamt rund 3,5 Milliarden Euro. Eine rasche Umsetzung der Vorhaben bedingt allerdings auch zügige Genehmigungsverfahren ...
>>>
A
Foto: Energiekosten

AK verlangt Energiekosten-Stopp

Die Energiepreise – allen voran die Gaspreise – steigen immer stärker an. Und die Prognosen lassen kein frühes Ende dieser Preisspirale erwarten. Die Bundesregierung muss daher jetzt die Bremse ziehen, denn immer mehr Haushalte werden beim Bezahlen der hohen Energierechnungen in die finanzielle Bredouille kommen ...
>>>
Foto: Stromanbietercheck 2021 - Treiber der Stromzukunft

Anbieter von grünem Strom verdoppelt

Der alljährliche Stromanbieter-Check von GLOBAL 2000 und dem WWF Österreich zeigt dieses Jahr eine positive Entwicklung: So haben sich die „Treiber der Stromzukunft“ mit heuer elf Anbietern mehr als verdoppelt, gefolgt von zehn Anbietern in der zweitbesten Kategorie „Solide Grünstromanbieter“ ...
>>>
Foto: Stromnetz

Acht führende europäische Übertragungsnetz-Betreiber starten gemeinsame Initiative

Acht führende europäische Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wollen aktiv dazu beitragen, bis 2050 eine klimaneutrale Gesellschaft zu schaffen ...
>>>
Foto: Wasserstoff

AFC Energy arbeitet an Stromerzeugung mit Wasserstoff

AFC Energy hat die Unterzeichnung der ersten strategischen Entwicklungskooperation mit dem Ingenieurbüro Ricardo bekanntgegeben. Ricardo ist Anbieter innovativer Engineering- und Designlösungen mit Referenzen im Transport- und Energiesektor ...
>>>
Foto: Strom

Austrian Power Grid: Stromversorgung besteht Belastungsprobe

Österreichs Energienetze haben die Belastungsprobe in Rahmen der Einschnitte aufgrund der Corona-Krise bestanden. Das Land war permanent mit ausreichend Energie versorgt. Allerdings gab es insgesamt starke Verbrauchsrückgänge. Zeitweise wurde Österreich zu 100 Prozent mit Erneuerbarer Energie versorgt ...
>>>
Foto: Strom

APG: Österreich verzeichnet Allzeithoch beim Strom-Export

Noch nie wurde in Österreich mehr Strom exportiert als am 15. Juni 2020. Das zeigt, wie volatil und unberechenbar die neue Strom- und Energiewelt ist, heißt es seitens Stromnetzbetreiber Austrian Power Grid (APG) ...
>>>
Grafik: AIT Projekt LEAFS Feldversuche

AIT-Projekt LEAFS: Strom aus lokaler Erzeugung nutzen

Endbericht nun verfügbar: Das nationale Forschungsprojekt untersuchte in vier Feldversuchen das Potenzial von Flexiblitäten und Anreizen für den lokalen Verbrauch im Niederspannungsnetz ...
>>>
B
Foto: Windkraft

Big Data für bessere Windprognose & Kostenbremse

Eine neu eingesetzte innovative Technologie von MeteoServe hilft dem österreichischen Netzbetreiber Austrian Power Grid (APG) künftig dabei, die Strommenge aus Wind noch exakter vorherzusagen ...
>>>
Foto: Strom

BDEW: „Haushalte müssen entlastet werden“

Aufgrund der extrem in die Höhe gegangenen Großhandelspreise sind die Verbraucherpreise für Strom und Gas in den vergangenen Monaten gestiegen. Der Durchschnitt der aktuell im Markt verfügbaren Stromtarife für Haushaltskunden liegt in Deutschland zur Zeit bei 36,19 ct/kWh , und damit um 12,5 Prozent höher als im Jahresmittel 2021. Kleine und mittlere Industriekunden müssen im Durchschnitt 26,64 ct/pro kWh bezahlen (Jahresmittel 2021: 21,38 ct/kWh) ...
>>>
D
Foto: Elektrotechnik

DC-Technologien für die Energiewende

In einem aktuellen Positionspapier macht der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik auf das große Potential von Gleichstromtechnologien im Zusammenhang mit der Energiewende aufmerksam. Das Papier stellt Forschungsprojekte sowie konkrete Anwendungen vor und skizziert die Chancen für die österreichische Wirtschaft im Bereich DC-Technik ...
>>>
Foto: H2Global Wasserstoff-Initiative in Deutschland © H2Global

Deutschland gibt Startschuss für H2Global-Initiative

Der Einkauf und Vertrieb von CO2-neutralem Wasserstoff gilt als Schlüssel für die grüne Energiewende. Nachdem sich die neue deutsche Bundesregierung im Koalitionsvertrag dazu bereits positionierte, hat das BMWi nun die Wasserstoff-Initiative "H2Global" auf den Weg gebracht. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWi) unter dem neuen Wirtschaftsminister Dr. Robert Habeck hat einen Zuwendungsbescheid über 900 Mio. Euro ausgestellt, mit dem die Bereitstellung von grünem Wasserstoff durch die H2Global-Stiftung gefördert werden soll ...
>>>
Foto: E-Mobilität Hybridantrieb (c) Menno de Jong

Der Sommer ist die beste Zeit für Elektromobilität

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm die Ferien- und Urlaubszeit. Trotz der aktuell herausfordernden Situation wollen viele dennoch nicht aufs Verreisen verzichten, als Fortbewegungsmittel steht dabei das eigene Fahrzeug besonders hoch im Kurs. Erfreulich in diesem Zusammenhang ist, dass der Anteil an rein batteriebetriebenen Autos nach wie vor steigt ...
>>>
E
Foto: Strom

Energiepreise Mai: Entlastungsmaßnahmen bremsen Preisanstieg leicht

Im Mai stiegen die Energiepreise nach einem leichten Rückgang im April wieder an. Die Energiepreise blieben damit auf einem hohen Niveau. Im Vergleich zum April 2022 stieg der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex um 0,2 %. Im Jahresvergleich Mai 2022 zu Mai 2021 blieb ein Plus von fast 38 % ...
>>>
Foto: Energielieferant

Energiepreise für Haushalte stiegen auch im Jänner 2022 weiter

Die Energiepreise sind auch zu Jahresbeginn weiter gestiegen. Besonders leiden die Haushalte darunter. Erdgas, Heizöl und Fernwärme waren die zentralen Preistreiber. Strom war im Jänner dank des Entfalls der Ökostrompauschale zunächst günstiger als im Vormonat ...
>>>
Foto: Strom

Energiewirtschaft verlängert freiwilligen Abschalteverzicht bis März

Ein freiwilliges Maßnahmenpaket der E-Wirtschaft in Österreich zur Dämpfung der stark gestiegenen Strompreise auf sozial schwache Konsumenten kündigt heute, Mittwoch, Michael Strugl, Präsident von Oesterreichs Energie an: „Die Energielieferanten befinden sich derzeit in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation zwischen den Beschaffungspreisen auf den Großmärkten und den Bedürfnissen der Kunden. Gleichzeitig sind sich unsere Unternehmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Die Mitglieder von Oesterreichs Energie verlängern daher den freiwilligen Abschalteverzicht in Härtefällen bis Ende März und erhöhen ihre individuellen Ausgaben für Energiearmutsmaßnahmen um mindestens 20 Prozent.“ ...
>>>
Foto: Heizkörper Ventil

Energiepreise treiben Inflation im Oktober auf Rekordwert

Die Inflationsrate in Österreich steigt weiter an und erreichte im Oktober 2021 einen Spitzenwert von 3,7 %. Vor allem Treibstoffe & Heizöl sind teurer geworden, auch die Gaspreise befinden sich auf dem Weg nach oben, bei Strom ist ab dem 1.1.2022 ein deutlicher Preisschub angekündigt. Importe von Öl & Erdgas werden für das Jahr 2021 voraussichtlich um 6 Mrd. Euro mehr kosten als im Vorjahr ...
>>>
Foto: Stromzähler

EnergieAllianz Austria erhöht Strompreise ab Jänner

Die Fakten des Marktes, insbesondere die Entwicklung an den internationalen Strom-Großhandelsmärkten, erfordert laut EnergieAllianz Austria eine Preisanpassung bei Strom. Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) liegt um 84 Prozent über dem Vorjahr. Diese indexbasierte Preisanpassung folge einer transparenten Anpassungsautomatik ...
>>>
Foto: Stromnetz

E-Control warnt vor Spiel mit der Angst

In den vergangenenen Wochen sind in Österreich mehrere Übungen zu verschiedenen Stromsituationen erfolgreich verlaufen – darunter auch ein vielgenannter Blackout. Die E-Control warnt nun vor einem Spiel mit der Angst und sieht regelmäßige Vorsorge und Prävention als Pflichtaufgaben der Verantwortlichen ...
>>>
Foto: Energie Infrastruktur

Energiepreise für Haushalte und Gewerbe auf Rekordhoch

Dass die Großhandelspreise für Gas und Strom enorm gestiegen sind und weiter steigen, ist aktuell in aller Munde. Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) ist im Vergleich zum Oktober des Vorjahres um 53,8 % höher. Bei Gas ist das Bild noch trüber: im Vergleich zum Oktober 2020 ist der Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) um 425,1% (!) höher ...
>>>
Foto: Theresia Vogel, Leonore Gewessler, Wilfried Sihn

Energiewende für Österreich eingeleitet – EAG neu

Das überarbeitete Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) wurde heute präsentiert. Bis zum Jahr 2030 soll Strom in Österreich zu 100 Prozent aus "sauberen" Energien gewonnen werden. Energiegemeinschaften sollen Teil der Energiewende werden ...
>>>
Foto: Kraft-Wärme-Kopplung, Viessmann BHKW-2-S

EU: 1 Mrd. EUR für Kraft-Wärme-Kopplung in der Slowakei

Die Europäische Kommission hat die von der Slowakei geplante Förderung der Stromerzeugung in hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen mit Fernwärmenetzanschluss nach den EU-Beihilfevorschriften genehmigt ...
>>>
Foto: Energie

Energiepreise im August 2020 stabil geblieben

Im August lagen die Energiepreise für heimische Haushalte im Vergleich zum Vormonat Juli im Schnitt um 0,1 % höher. Der Verbraucherpreisindex (VPI) fiel im Vergleichszeitraum hingegen um 0,2 %. Im Jahresvergleich zeigte sich, dass sich die Energiepreise noch immer auf einem niedrigen Niveau befinden ...
>>>
Foto: Energie

Energie im Mai 2020 um fast 10 % günstiger als im Vorjahr

Die Auswirkungen der Coronakrise sind auch im Energiepreisindex (EPI) für den Mai 2020 sichtbar: Im Jahresvergleich sank der EPI um 9,5 %. „Trotz der Kürzung der Erdölförderung durch die OPEC+ schlägt die Corona bedingt geringere Nachfrage deutlich auf die Preise der Erdölprodukte durch. Und diese wiederum beeinflussen den Energiepreisindex sehr stark ...
>>>
Foto: Energie

Energie im April 2020 um 6,1 % günstiger als vor einem Jahr

Energie war im April in Österreich wieder billiger - Heizöl sogar um fast ein Viertel. Die Treibstoffpreise kamen auf ein Langzeittief. Gegenüber dem Vormonat zahlten Haushalte für Energie um 2,2 % weniger ...
>>>
Foto: Gas-Pipeline

Energieverbände wollen Energiesektoren stärker koppeln

Österreichs Energie und der Fachverband Gas Wärme sehen in der Sektorkopplung von Strom, Gas und Wärme eine einmalige Chance für einen „Green Recovery“. Um den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien stemmen und gleichzeitig Vorteile für die Volkswirtschaft generieren zu können, braucht es Investitionen in die Energieinfrastruktur und Speicher. Sie sind das Rückgrat eines immer volatiler werdenden Energiesystems ...
>>>
Foto: Erneuerbare Energie

E-Wirtschaft will trotz Krise in erneuerbare Energien investieren

Trotz der herrschenden Wirtschaftskrise wegen der aktuellen Corona-Pandemie will die Energiewirtschaft in Österreich weiterhin in Erneuerbare Energien investieren. Allerdings wünschen sich deren Vertreter Verfahrensbeschleunigungen und eine stärkere Incentivierung für die notwendigen Invesments. Ihre Krisenresistenz habe die Branche jedenfalls unter Beweis gestellt, sagt die E-Wirtschaft ...
>>>
Foto: Glühlampen

Explosiver Anstieg beim Wechsel von Stromanbietern

Wien (OTS) - Die Coronakrise und die geltenden Ausgangsbeschränkungen werden zu einem Anstieg des Energieverbrauchs von rund einem Drittel führen, prognostizieren Experten. Aktuelle Daten zeigen, ...
>>>
Foto: Strom

Energieverbrauch in Wien gesunken

Die weitreichenden Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben deutliche Auswirkungen auf den Energieverbrauch des Landes. Bereits Anfang der Woche wurde in der Hauptstadt deutlich weniger Strom benötigt. Die detaillierte Analyse zeigt neben dem allgemeinen Rückgang Verschiebungen des Energiebedarfs, sowohl zeitlich nach hinten als auch stärker in Richtung Privathaushalte. Untertags braucht Wien derzeit bis zu 20 Prozent weniger Energie, auf 24-Stunden-Basis liegt der Bedarf rund 10 bis 15 Prozent niedriger.

...
>>>
F
Foto: Insolvenz

Fulminant-Energie liefert auch nach Insolvenz weiterhin Strom und Gas

Für Kunden des deutschen Energieunternehmens Fulminant Energie, über dessen Vermögen am 22. November vom Amtsgericht München die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet wurde, ist die unterbrechungsfreie Strom- und Gasversorgung weiterhin sichergestellt ...
>>>
Foto: Haus mit Solaranlage

Förderung für Photovoltaik und Stromspeicher startet

Am 11. März 2020 startet die bundesweit verfügbare Investförderung für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher (abgewickelt von der Förderstelle OeMAG, Informationen zur Antragstellung unter www.oem-ag.at). Mit dem Beschluss des PVA-Notpakets durch das Parlament vergangenen September, stehen damit für 2020 deutlich mehr Fördermittel zur Verfügung: 24 Millionen Euro für die Förderung von PV-Anlagen (2019: 9 Mio. Euro) und weitere 12 Millionen Euro für Stromspeicher (2019: 6 Mio. Euro).

...
>>>
Foto: Einfamilienhaus

Feuer unterm Dach!

Mit dem neuen Sunfire-Home präsentiert die Sunfire GmbH ein kombiniertes System zur Kraft-Wärme-Kopplung für mehr Unabhängigkeit und niedrigere Stromkosten in den eigenen vier Wänden.

...
>>>
G
Foto: Strommast pixabay

Großhandelspreise für Strom steigen im Juni 2021 an

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Juni 2021 gegenüber dem Vormonat um 4,9 %. Im Vergleich zum Juni des Vorjahres 2020 liegt der ÖSPI um 8,0 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Juni 2021 einen Stand von 95,99 Punkten ...
>>>
Foto: Christoph Wagner, Präsident EEÖ © Kleinwasserkraft Österreich

Geothermie Österreich im Dachverband Erneuerbare Energie Österreich

Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) begrüßt den 2018 gegründeten Verein Geothermie Österreich (GTÖ) als sein neuestes Mitglied. Der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich vertritt somit ...
>>>
Foto: Strom

Geizhals beteiligt sich an neuem Vergleichsportal compera

Das Preisvergleichsportal Geizhals hat sich mit 30 Prozent an dem Tarifvergleichsportal compera beteiligt und will damit neue Synergien nutzen.

...
>>>
H
Foto: Energie

Haushalte zahlten im März um 42 % mehr für Energie

Auch im März stiegen die Energiepreise wieder empfindlich an. Im Vergleich zum Februar 2022 nahm der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) um 14,5 % zu. Die allgemeine Teuerung lag mit einem Plus von 2,1 % ebenfalls hoch, blieb jedoch im Verhältnis zum EPI deutlich niedriger. Im Jahresvergleich wiesen die Energiepreise für österreichische Haushalte im März ein Plus von 42,4 % auf – ein Rekordwert. Die Inflation nahm in diesem Zeitraum um 6,8 % zu ...
>>>
Grafik: Stromverbrauch im Haushalt

Hausarbeit ist ein Stromfresser

Rund 56 % des durchschnittlichen Stromverbrauchs eines deutschen Haushalts stammen von Haushaltsgeräten wie Kühl- oder Gefrierschränken sowie Geräten zum Kochen, Trocknen und Bügeln. Mit durchschnittlich 17 % am Gesamtstromverbrauch fallen auch PC, Laptop, Fernseher & Co. deutlich ins Gewicht. Geringer fällt dieser Wert in Österreich aus, hier liegt er bei lediglich 7 %. Wegen der mittlerweile verbreiteten Energiesparlampen liegt der Anteil von Beleuchtung nur noch bei 8 % – so wie auch hierzulande. Interessant ist der wesentliche Unterschied beim Anteil von Heizungen am durchschnittlichen Stromverbrauch zwischen Deutschland (7 %) und Österreich (20,5 %) ...
>>>
Foto: Strommasten

Haushalte: Im Februar war Energie billiger

Die Maßnahmen zur Minimierung der Auswirkungen der Corona-Pandemie wirken sich auch auf die Energiebranche aus. Analysen der Österreichischen Energieagentur zeigen, dass der Stromverbrauch im Wochenvergleich ...
>>>
I
Foto: Bundesministerin Leonore Gewessler auf der EPCON 2022 © Interfoto, imh

imh Energiekongress EPCON 2022: BM Leonore Gewessler über den Weg zur grünen Energie

Am 31. Mai und 1. Juni 2022 traf sich die Energiebranche Österreichs wieder im Schlosspark Mauerbach für den diesjährigen imh Energiekongress EPCON. Fokus war die herausfordernde Zeit, in der sich die Energiebranche derzeit befindet. Aktiv wurden mögliche Lösungen und Trends diskutiert, um neue und grüne Wege zum Klimaziel 2040 zu finden ...
>>>
Foto: Photovoltaik

ista bietet neues Sonnenstrom-Service in Österreich an

Das neue Sonnenstrom-Service von Messdienstleister ista unterstützt Kunden dabei, Strom aus Photovoltaikanlagen zu nutzen, zu monitoren und innerhalb von Energiegemeinschaften aufteilen und abrechnen zu können. Damit liefert ista seinen Kundinnen und Kunden Unterstützung bei der langfristigen Einsparung von CO2 und Energiekosten ...
>>>
Foto: Strom

Innovationspartnerschaft zwischen APG und ARTEMES

Austrian Power Grid (APG) und ARTEMES gehen einen Partnerschaft für Innovationen ein. Erstes Ergebnis: Ein gebauter Prototyp wird bald in zwei Umspannwerken die Schaltvorgänge an Trennern analysieren und damit zu noch mehr Sicherheit im Stromnetz beitragen ...
>>>
Foto: Stromnetz

Integriertes Energiesystem ist Grundvoraussetzung für Klimaneutralität

Auf dem Weg zur Klimaneutralität bedarf es eines integrierten Energiesystems. Zwischen der Produktion und dem Verbrauch dürfen Speicher und Netze kein missing link sein, verlangen Vertreter der Wirtschaft in Österreich ...
>>>
K
Foto: Klimaschutzministerin Leonore Gewessler übernimmt letztes Kohle-Stück von Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber

Klimaschutzministerin Gewessler übernimmt letztes Kohle-Stück von Verbund-Chef

Der Energiekonzern Verbund hat 2020 sein letztes Kohlekraftwerk abgestellt. Österreichs Kohleausstieg ist ein historischer Schritt. Nächstes Ziel: zu 100 Prozent Ökostrom bis 2030 ...
>>>
Foto: Kleinwasserkraft

Kleinwasserkraft Österreich auch in Krisenzeiten verlässlich

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie speisen die rund 4.000 österreichischen Kleinwasserkraftwerke ihren emissionsfreien Strom ins Netz ein. Sie haben regional eine große Bedeutung und versorgen rund 50 % der Haushalte mit Strom. Kleinwasserkraft bietet auch in Krisenzeiten Versorgungssicherheit und Systemstabilisierung ...
>>>
Foto: Verbund Kraftwerk Freudenau © VERBUND

Kraftwerksbetrieb und Stromerzeugung sind sicher

Österreichs größter Energieversorger Verbund AG hat Vorbereitungen auf verschärfte Maßnahmen zur Bewältigung von COVID-19 getroffen. Neben der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, die Bewältigung der Situation bestmöglich zu unterstützen, zielen die getroffenen Maßnahmen und Vorkehrung darauf ab, die Stromerzeugung und den sicheren Kraftwerksbetrieb zu gewährleisten.

...
>>>
L
Foto: Wasserkraft - Wehranlage Göstling/Ybbs © Wien Energie / Fotostudio Wurst

Laufwasserkraft in Österreich unter langjährigem Durchschnitt

Der Stromverbrauch in Österreich ist im November gegenüber dem Vergleichswert um rund drei Prozent angestiegen, liegt damit aber in der üblichen Schwankungsbreite. Grund dafür sind unter anderem auch die durch die Jahreszeit bedingt längeren Beleuchtungsphasen im Alltag sowie der langsam ansteigende Grad der Elektrifizierung von Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft. Gleichzeitig ist die Produktion von Strom durch erneuerbare Energiequellen weiterhin leicht zurückgegangen, vor allem die Erzeugung durch Laufwasserkraft, wodurch vermehrt Strom importiert werden musste ...
>>>
Foto: Biomasse-Heizkraftwerk

Lösungen für Schadholz, Erdgasausstieg und Verkehr

Am 19. Mai findet eine Webkonferenz zum Thema „Holzgas“ des Österreichischen Biomasse-Verbandes statt. Eine hochkarätig besetzte Runde von ExpertInnen aus Energieversorgung, Verkehr, Wissenschaft, Klimaschutzministerium und Umweltverbänden diskutiert, welche Einsatzgebiete für Holzgas priorisiert werden sollten, welche Rohstoffmengen zur Verfügung stehen und welche Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Holzgasprojekten in die Praxis notwendig sind ...
>>>
M
Foto: Strom

Mehr als 234.000 Haushalte und Unternehmen wechselten Strom- oder Gaslieferanten

234.089 Strom- und Gaskundinnen und -kunden – sowohl Haushalte als auch Unternehmen – haben in den ersten neun Monaten 2020 ihren Strom- oder Gaslieferanten in Österreich gewechselt. Das geht aus der neuen Marktstatistik der Energieregulierungsbehörde E-Control hervor. Das sind etwas weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als sich 273.200 Kundinnen und Kunden einen neuen Lieferanten gesucht haben ...
>>>
Foto: E-Wirtschaft

Maßnahmen für sichere Stromversorgung

Österreichs E-Wirtschaft ist auf kritische Situationen sehr gut vorbereitet, da sie stets rund um die Uhr dafür sorgt, dass Strom zur Verfügung steht. Denn eine sichere Stromversorgung ist die Basis unseres täglichen Lebens – privat und wirtschaftlich. COVID-19 und die damit verbundene Ausnahmesituation erfordert zusätzlich besondere Maßnahmen. Die Unternehmen informieren laufend dazu.

...
>>>
Foto: Strommasten

Mehr Sicherheit für das Stromnetz

Strom: Seit Dezember 2019 tauschen die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW sowie die österreichische APG sogenannte „Minutenreserve“ aus. Damit kooperieren Deutschland und Österreich als erste Staaten in Europa bei allen Regelreservearten ...
>>>
N
Foto: Spatenstich 400kV UW-Simmering E5A1193_Wiener Netze/Manfred Tucherl

Neue Wiener Netze Umspannwerke für sichere Stromversorgung

Die Stadt Wien setzt neben dem Ausbau der Erneuerbaren Energie auch auf stabile Stromnetze. Der Netzbetreiber Wiener Netze investiert 140 Mio. Euro in neue Umspannwerke in Simmering ...
>>>
A1-SolMate-Photovoltaik-fuer-zuhause

Nachhaltige Photovoltaik-Anlage für zuhause

Der Zug zu Erneuerbaren Energie nimmt Fahrt auf. Sie helfen mit CO2-Emissionen zu reduzieren und Klimaziele zu erreichen. Dass es diese Möglichkeit auch für den individuellen Haushalt gibt, zeigt jetzt eine Photovoltaik-Anlage für zuhause. Sie ist Plug-and-Play, spart bis zu 20 % Stromkosten und bis zu 6700 kg CO2 pro Jahr; App zum einfachen Monitoring inklusive ...
>>>
O
Foto: OMV und Verbund bauen Österreichs größte Photovoltaik-Anlage in Schönkirchen-Reyersdorf (NÖ)

OMV und VERBUND bauen größte Flächen-Photovoltaikanlage in Österreich

Der österreichische Ölkonzern OMV und der größte Energieversorger des Landes, Verbund bauen gemeinsam die größte Flächen-Photovoltaikanlage in Österreich. Diese soll rund 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Die daraus entstehende Stromproduktion entspricht in etwa dem Jahresstromverbrauch von 4.400 Haushalten. Die Inbetriebnahme der Anlage ist bereits für das vierte Quartal 2020 vorgesehen ...
>>>
Foto: oekostrom

oekostrom AG erzielte 2019 ein Rekordergebnis

Die oekostrom AG, seit mehr als 20 Jahren Pionier erneuerbarer Energieversorgung in Österreich, hat 2019 mit einem Gewinn in Höhe von 1,2 Millionen Euro ein Rekordergebnis erreicht ...
>>>
Foto: DHL StreetScooter

Optimierter Strombezug und Energieeinsatz an Logistikstandorten

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG und ihrer Tochterfirma StreetScooter GmbH entwickelte und erprobte die Energy2market GmbH (e2m) Möglichkeiten zur Optimierung des Strombezugs und des Energieeinsatzes an ausgewählten Logistikstandorten mit E-Fahrzeugen ...
>>>
R
Foto: Gas-Pipeline

Raus aus der Abhängigkeit: Grünes Gas und Strom statt russischem Erdgas

Der Angriffskrieg der Russischen Föderation auf die Republik Ukraine hat uns vor Augen geführt, wie abhängig das rot-weiß-rote Energiesystem von russischem Erdgas ist. Bestrebungen, diese Abhängigkeit kurzfristig zu verringern und mittelfristig weitestgehend aus der Nutzung von fossilem Erdgas auszusteigen, erfordern eine nationale Kraftanstrengung. Beim Energiepolitischen Hintergrundgespräch des Forums Versorgungssicherheit am 8. April 2022 wiesen die Vertreter der Verteilernetzbetreiber darauf hin, dass eine solche Kraftanstrengung von allen Seiten unterstützt werden muss. Mit dem aktuellen Bewusstsein könnten beide Ziele in Angriff genommen werden – es fehlen aber die klaren Rahmenbedingungen ...
>>>
S
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise klettern weiter in die Höhe

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Juli 2022 gegenüber dem Vormonat um 13,2 %. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres 2021 liegt der ÖSPI um 225,9 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Juli 2022 einen Stand von 328,89 Punkten ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise steigen weiter

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat um 8,9 %. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres 2020 liegt der ÖSPI um 83,7 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Dezember 2021 einen Stand von 148,67 Punkten ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise auch im Mai auf Rekordkurs

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 19,6 %. Im Vergleich zum Mai des Vorjahres 2021 liegt der ÖSPI um 205,4 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Mai 2022 einen Stand von 279,52 Punkten ...
>>>
Foto: Strom

Strom-Großhandelspreise weiter auf Rekordkurs

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im März 2022 gegenüber dem Vormonat um 3,9 %.  Im Vergleich zum März des Vorjahres 2021 liegt der ÖSPI um 139,1 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im März 2022 einen Stand von 206,8 Punkten ...
>>>
Foto: IG Windkraft © IGW

Spitzenwerte bei der Windstromerzeugung

Im ersten Monat des neuen Jahres hat die Windkraft wieder deutlich gezeigt, wie wichtig sie mittlerweile für die Stromversorgung Österreichs ist. Mit rund 1 Milliarde Kilowattstunden Windstrom im Jänner konnten die Windräder deutlich mehr sauberen Strom einspeisen als in einem durchschnittlichen Jahr. „Die neuen Windräder haben in diesem Monat auch gezeigt, wie effizient die Windradtechnik bereits ist“, freut sich Stefan Moild, Geschäftsführer der IG Windkraft und weist auf den Windstromrekord des ersten Monats hin, den diese neuen Windräder erreichen konnten ...
>>>
Foto: Strom

Strom-Großhandelspreise starten 2022 mit neuem Rekord

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Jänner 2022 gegenüber dem Vormonat um 10,7 %. Im Vergleich zum Jänner 2021 liegt der ÖSPI um 104,6 % höher. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Jänner 2022 einen Stand von 164,62 Punkten ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise steigen im Dezember 2020 wieder leicht an

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Dezember 2020 gegenüber dem Vormonat um 2,4 %. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres 2019 liegt der ÖSPI um 18,5 % niedriger. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Dezember 2020 einen Stand von 80,94 Punkten ...
>>>
Foto: Strommasten

Salzburgleitung: Verwaltungsgerichtshof bestätigt die Baugenehmigung

Der Verwaltungsgerichtshof in Österreich (VwGH) hat seine Entscheidung zur Errichtung der Salzburgleitung veröffentlicht. Demnach darf die geplante 380 kV-Stromleitung gebaut werden. In Österreich gibt es kein Rechtsmittel mehr gegen das Projekt ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise sinken für September 2020 weiter

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) fällt im September 2020 gegenüber dem Vormonat um 0,8 %. Im Vergleich zum September des Vorjahres 2019 liegt der ÖSPI um 18,2 % niedriger. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im September 2020 einen Stand von 81,88 Punkten ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise sinken im August 2020 weiter

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) fällt im August 2020 gegenüber dem Vormonat um 3,5 %. Im Vergleich zum August des Vorjahres 2019 liegt der ÖSPI um 18,1 % niedriger. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Juni 2020 einen Stand von 82,51 Punkten ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Strom-Großhandelspreise sinken im Juli 2020 erneut

Gegenüber dem Vorjahr ist der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) für Juli 2020 um 16 % niedriger. Der Index kommt in dem Monat damit auf 85,50 Punkte ...
>>>
Foto: Steiermark

Steiermark: geringer Anteil von erneuerbarer Energie am Stromverbrauch

Im Bundesländervergleich belegt die Steiermark mit 49 Prozent erneuerbarer Energie am Stromverbrauch den vorletzten Platz. Für ganz Österreich liegt der Anteil bei 73 Prozent, also ganze 24 Prozentpunkte höher. Seit 1999 ist auch der Nettostromimport in die Steiermark um das Eineinhalbfache gestiegen und liegt bereits bei 27 Prozent vom Stromverbrauch. Im selben Zeitraum ist auch der Stromverbrauch um 29 Prozent regelrecht explodiert ...
>>>
Foto: Atomkraftwerk Mochovce 3

Slowakei treibt AKW Mochovce 3 trotz schwerer Mängel voran

Trotz erheblicher Mängel wird die Betriebsanlagengenehmigung für das umstrittene Atomkraftwerk (AKW) "Mochovce 3" weiter vorangetrieben. Essenzielle Anlagen des Reaktors sind nicht einsatzbereit und nicht oder nicht ausreichend getestet. Zudem ist unklar, ob dringend erforderliche Reparaturen nach Schäden, die bei Tests entstanden sind, überhaupt machbar sind. Während der Corona-Krise sind sie jedenfalls unmöglich und sollen nachgereicht werden!

...
>>>
Foto: Strommast pixabay

Strom-Großhandelspreise sinken für Mai 2020

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) fällt im Mai 2020 gegenüber dem Vormonat um 3,4 %. Im Vergleich zum Mai des Vorjahres 2019 liegt der ÖSPI um 9,3 % niedriger. Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im Mai 2020 einen Stand von 91,56 Punkten.

...
>>>
Foto: Strommast pixabay

Strom-Großhandelspreise gesunken

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) fällt im März 2020 gegenüber dem Vormonat um 0,9 %. Im Vergleich zum März 2019 liegt der ÖSPI um 0,7 % niedriger ...
>>>
T
Foto: Gasflamme

Teuerungen beim Energiepreis schlagen bei Haushaltskunden voll auf

Im Vergleich zum Vormonat Jänner stieg der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) um 6,6 %, die allgemeine Teuerung lag mit plus 1,3 % deutlich niedriger. Im Jahresvergleich wiesen die Energiepreise für österreichische Haushalte im Februar ein Plus von 27,4 % auf und setzten damit ihren Trend fort. Die Inflation nahm in diesem Zeitraum um 5,9 % zu. „Die Energiepreise blieben damit weiterhin der zentrale Preistreiber. Vor allem trifft das für Treibstoffe, Erdgas aber auch Heizöl zu, auch wenn im Jahresvergleich die Preise aller Energieträger deutlich gestiegen sind“, sagt Franz Angerer, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur ...
>>>
U
Foto: Donau Schifffahrt

Umweltfreundliche Energie für Passagierschiffe

Das Projekt landseitiger Stromversorgung an der österreichischen Donau wird auch in Zeiten der Krise weitergetrieben. Es ist bundesländerübergreifend und steht unter Koordination des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

...
>>>
V
Foto: Besuch von Bayerns Staatsminister Aiwanger beim VERBUND © VERBUND

VERBUND tritt dem Wasserstoffbündnis Bayern des H2.B bei

Der Bayerische Energie-Staatsminister Hubert Aiwanger traf Vertreterinnen und Vertreter der VERBUND AG zu einem „Bayerisch-Österreichischen Energiedialog“ in Wien. Dabei wurde nicht nur das Engagement des Unternehmens im Bereich der Wasserkraft gewürdigt, sondern auch die Zusammenarbeit für die nachhaltige, sichere und leistbare Gestaltung der Energiezukunft vertieft: VERBUND trat dem Wasserstoffbündnis Bayern bei ...
>>>
Foto: VERBUND - Green Hydrogen @ Blue Danube

VERBUND: Green Hydrogen @ Blue Danube

VERBUND als Österreichs größter Erzeuger von erneuerbarem Strom entwickelt ein Europäisches Projekt zur Produktion, dem Transport und der Verwendung von grünem Wasserstoff. Damit wird ein wesentlicher Hebel zur Dekarbonisierung mittels grünem Wasserstoff umgelegt, sowohl für industrielle Abnehmer als auch für den Mobilitätsbereich ...
>>>
Foto: Energiekosten

VKI-Energiekosten-Stop: Anmeldung nur noch eine Woche möglich

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) führt in Österreich aktuell die Aktion "Energiekosten-Stop" zum Wechseln des Eenrgieanbieters durch. Bisher haben sich bundesweit rund 36.000 Haushalte beteiligt – die Anmeldefrist endet am 31. März 2021 ...
>>>
Foto: VERBUND Reißeck II+

VERBUND investiert in die Energiezukunft

Bei der Bilanzpressekonferenz über das Geschäftsjahr 2020 präsentierte VERBUND-Vorstandsvorsitzender Michael Strugl zwei wichtige Projekte für die CO2-freie Energiezukunft in Österreich. VERBUND investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in den Bau der Pumpspeicherprojekte Limberg III (Kaprun, Salzburg) und Reißeck II+ (Reißeck, Kärnten) ...
>>>
Foto: VERBUND Kaprun

VERBUND mit gutem Jahresergebnis 2020

Das VERBUND-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020 konnte trotz der negativen Auswirkungen durch COVID-19 gesteigert werden. Das EBITDA stieg um 9,2 % auf 1.292,8 Mio. Euro. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 13,8 % auf 631,4 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr ...
>>>
Foto: Energielieferant

Viele Haushalte und Unternehmen wechseln Strom- oder Gaslieferanten

116.381 Strom- und Gaskundinnen und -kunden – sowohl Haushalte als auch Unternehmen – haben im ersten Quartal 2020 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt. Das geht aus der neuen Marktstatistik der Energieregulierungsbehörde E-Control hervor. Den Stromanbieter wechselten von Jänner bis inklusive März 87.022 Kunden, darunter 60.244 Haushalte ...
>>>
W
Foto: Stromverbrauch Karwoche 2020 Wien Energie

WienerInnen bleiben zu Ostern zuhause

Der Energiebedarf sinkt am Osterwochenende in Wien kaum ab - die Bevölkerung bleibt also zuhause. Der Stromverbrauch liegt trotz Gastronomie- und Hotelschließungen auf dem Vorjahresniveau.

...
>>>
Foto: Windkraft

Windkraftausbau durch Corona verlangsamt

Am vergangenen Freitag wurde mit dem Corona-Gesetz auch das Ökostrom-Gesetz im Nationalrat geändert. Damit wurde die Errichtungsfrist für Windparks um ein halbes Jahr verlängert, damit Verzögerungen, die durch die Corona-Krise entstehen, nicht zum Verfall des Fördervertrags führen

...
>>>
Ö
Foto: Stromnetz

Österreichs Nettostromimporte stark gestiegen

Letztes Jahr hat der Nettostromimport wieder zum negativen Höhenflug angesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr ist er sogar um das dreieinhalbfache gestiegen, was einem Anteil von 10,4 Prozent am Stromverbrauch entspricht. 700 Mio. Euro wurden damit an Kohle- und Atomkraftwerke im Ausland gezahlt. „Wir brauchen den Ausbau der erneuerbaren Energien dringender denn je“, bemerkt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft: „Die erneuerbaren Energien sind der Grant für eine unabhängige Energieversorgung. Es ist Zeit, den nötigen Ausbau endlich zu Beginnen.“ Zentrales Element sind die Rahmenbedingungen in den Bundesländern. „Die Bundesländer müssen jetzt die Handbremse beim Ausbau der erneuerbaren Energien lösen“, so Moidl ...
>>>
Foto: Strompreisindex

Österreichischer Strompreisindex steigt im April 2021 weiter an

Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im April 2021 gegenüber dem Vormonat um 2,7 %. Im Vergleich zum April des Vorjahres 2020 liegt der ÖSPI um 6,3 % niedriger ...
>>>
Foto: Naturkraft bei ISS ESG Ranking erfolgreich

Ökostromanbieter Naturkraft ist bei Kunden beliebt

Der Energieanbieter Naturkraft, die Ökostromtochter der Energieallianz Austria, erzielte in der Branchenstudie des ÖGVS Rang 2 in der Kategorie „Kundenzufriedenheit Stromanbieter“ ...
>>>
Foto: Ökostrom

Ökostrombefreiungen 2019 etwas zurückgegangen

Einkommensschwache Haushalte in Österreich haben die Möglichkeit, sich von den Ökostromförderkosten befreien zu lassen. Mit Ende des Jahres 2019 haben dies 130.091 Haushalte getan. „Damit ...
>>>
Foto: Netzteil

Ökodesign-Anforderungen für Netzteile in Kraft

Seit 1. April ist eine neue EU-Verordnung zu externen Netzteilen in Kraft. Diese stellt erhöhte Anforderungen an das Ökodesign der Netzteile. Damit können alleine EU-weit Energieeinsparungen von über 4 TWh/Jahr erreicht werden. Dies entspricht 1,45 Millionen Tonnen vermiedenen Treibhausgasemissionen pro Jahr.

...
>>>