A
Logo: Alliance to End Plastic Waste - Ocean from Vid PT

Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt und UN-Habitat schließen zusammen

Die Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt (Alliance to End Plastic Waste, die Allianz) hat eine strategische Partnerschaft mit UN-Habitat (Programm für menschliche Siedlungen) bekanntgegeben. Geplant ist die Implementierung von Lösungen hin zu einer Kreislaufwirtschaft, welche Geschäfts- und Existenzmöglichkeiten schafft und gleichzeitig die Ressourcenrückgewinnung fördert. Es sollen Strategien zur Verbesserung der Abfall- und Ressourcenwirtschaft in stark durch Plastikmüll belasteten Städten entwickelt werden ...
>>>
Foto: Polystrol Textur

Agilyx und TechnipFMC gehen neue Wege bei Polystyrol-Abfällen

Die Agilyx Corporation und TechnipFMC arbeiten künftig gemeinsam an der Entwicklung eines Verfahrens zur Reinigung von Agilyx-Styrolöl zu hochreinem Styrol. Diese Zusammenarbeit ist das Ergebnis einer mehr als einjährigen Evaluierung und des Bestrebens, die Angebote in den Bereichen Energieumwandlung und Kreislaufwirtschaft zu erweitern ...
>>>
Foto: Kunststoffabfall

Allianz zur Bekämpfung der Verschmutzung der Meere durch Kunststoffabfall

Die Alliance to End Plastic Waste ("Alliance") gab heute eine neue Partnerschaft mit der United States Agency for International Development (USAID) bekannt. Mit dieser soll die weltweite Verschmutzung der Meere durch Kunststoffabfall bekämpft werden. Dies soll durch Umsetzung lokaler Lösungen in sich schnell urbanisierenden Städten in Asien geschehen ...
>>>
Foto: Einwegpfand auf Kunststoff-Flaschen

Abfallwirtschaftsverbände sind für Einwegpfand auf Plastikflaschen

Abfallwirtschaftsverbände in Österreich sprechen sich für die Einführung von Einwegpfand auf Plastikflaschen aus. Nur so seien die EU-Vorgaben zu erreichen, die auf weniger Kunststoffgetränkeflaschen im Restmüll und in der Umwelt abzielen ...
>>>
Foto: ARA-Pressegespräch - (c) ARA AG, APA-Fotoservice Tesarek

ARA: Der Kreislaufwirtschaft droht Corona-Kollaps

Angesicht der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise warnt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) vor langfristigen Strukturschäden für die österreichische Recyclingbranche. Der Marktführer der Sammel- und Verwertungssysteme betont in einem Maßnahmenpaket die Bedeutung von Entsorgungssicherheit und Kreislaufwirtschaft und fordert Unterstützung für den Weiterbestand des österreichischen Recyclingsystems. Nur so könnten Entsorgungssicherheit und lokale Wertschöpfung gesichert werden ...
>>>
Foto: Roland Hohenauer und Manfred Assmann, ÖWAV

Abwasserentsorgung trotz Corona-Pandemie gesichert

Die Entsorgung von Abwasser ist in Österreich trotz Corona-Pandemie gesichert. Die Österreichische Abwasserwirtschaft ist allerdings gerade in Krisenzeiten gefordert. Für Mitarbeiter werden Vorkehrungen zu deren Sicherheit ergriffen, heißt es aus dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV).

...
>>>
Foto: Mülltonnen

Abfallwirtschaftspreis „Phönix“ 2020 ausgeschrieben

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband schreiben zum PHÖNIX 2020 aus. Das Preisgeld für den Hauptpreis beträgt insgesamt  7.000 ...
>>>
E
Foto: Recycling

Erhöhung der Recyclingquote für Kunststoffverpackungen beste Lösung

Umweltministerin Leonore Gewessler hat einen 3-Punkte-Plan zum Thema Verpackungsabfälle aus Kunststoff vorgestellt. Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) begrüßt die Absicht der Ministerin, Abfälle im Verpackungsbereich reduzieren zu wollen und betont, dass Recycling bei Kunststoffverpackungen in Österreich die beste Lösung ist ...
>>>
Foto: Gabriele Jüly - VOEB/Monihart

Entsorger fordern einheitliche Sammlung

Die Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets sowie der EU-Kunststoffrichtlinie stellen Österreich sowie die Akteure der Abfall- und Ressourcenwirtschaft vor große Herausforderungen. Zur Erreichung der EU-Ziele braucht es einen umfassenden übergreifenden Ansatz, der den Unternehmen die dringend notwendige Planungs- und Investitionssicherheit liefert ...
>>>
Foto: Greenpeace, Wiener Linien - Müllsammlung 2018 (c) Mitja Kobal, Greenpeace

EU-Plastiksteuer: Hoher Kunststoffverbrauch kommt Österreich teuer

Anlässlich der geplanten EU-weiten Plastiksteuer macht Greenpeace auf die überdurchschnittlich hohe Menge Kunststoffmüll pro Kopf in Österreich im EU-Vergleich aufmerksam. Jedes Jahr fallen hierzulande laut EU-Statistik pro Kopf 42 Kilogramm Plastikmüll an. Das sind 24 Prozent mehr als der europäische Schnitt ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Experten-Tipp: Plastikmüll richtig entsorgen

Im heutigen Alltag fällt überall viel Plastikmüll an. Mittelfristiges Ziel muss es sein, die Verwendung von Kunststoff zu reduzieren, um die Umwelt zu schonen. Schon heute gehört Kunststoff richtig entsorgt und möglichst lange in der Kreislaufwirtschaft gehalten. Lesen Sie im Folgenden die Tipps der ARA Altstoff Recycling Austria ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Einwegpfand für Plastikflaschen wegen mangelnder Sammeldisziplin notwendig

Immer mehr Vertreter der Abfallwirtschaft in Österreich sprechen sich für die Einführung von Einwegpfand für Plastikgebinde aus. Denn aufgrund mangelnder Disziplin bei der Mülltrennung landen zu viele Plastikflaschen einfach im Restmüll. argeAWV-Präsident LAbg. Bgm. Anton KASSER: "Ein Einwegpfand vermeidet das Aussortieren von Plastikflaschen aus dem Restmüll und spart damit Investitionen von bis zu 500 Mio. Euro." ...
>>>
Foto: Mülldeponie in Johor, Malaysia 3 (c) Nandakumar S Haridas, Greenpeace

Europäischer Plastikmüll vergiftet Böden in Malaysia

Ein aktueller Greenpeace-Report zeigt auf, dass illegale Mülldeponien in Malaysia die Umwelt und Gesundheit der Menschen vor Ort extrem schädigen. So wiesen von Greenpeace entnommene Bodenproben in der Nähe von malaysischen Müllverbrennungsplätzen Rückstände von gefährlichen Chemikalien und Schwermetallen wie etwa Blei auf. Diese können unter anderem das Nervensystem schädigen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen und die Entwicklung von Kindern hemmen ...
>>>
G
Logo: Global Recycling Day

Global Recycling Day 2020

Jedes Jahr liefert die Erde Milliarden Tonnen natürlicher Ressourcen und irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, werden diese zu Ende gehen. Deshalb müssen wir noch einmal darüber nachdenken, was wir wegwerfen - Dinge nicht als Müll zu sehen, sondern als Chance. Am 18. März wird deshalb der "Global Recycling Day" begangen, der Tag der Wiederverwertung von Entsorgtem.

...
>>>
Foto: Pfand_Flaschen

Gründung der ÖPG Pfandsystemgesellschaft m.b.H.

Im Jänner 2020 wurde die ÖPG Pfandsystemgesellschaft m.b.H. mit dem Ziel gegründet, internationale Erfahrungen in die Diskussion um die Gestaltung, die Umsetzung und den Betrieb eines zukünftigen österreichischen Pfandsystems einfließen zu lassen ...
>>>
H
Foto: Hackl Entsorgungsanlage

Hackl: Abfallsortierung in neuer Dimension

Der burgenländische Entsorgungsspezialist Hackl eröffnete eine neue Abfallsortieranlage. Diese gilt nicht nur als modernste Müllaufbereitungsanlage Europas, sondern setzt auch auf nachhaltigen Betrieb durch die Rückgewinnung von selbst produzierter Energie ...
>>>
Foto: Rainer Will Geschäftsführer Handelsverband © Handelsverband Stephan Doleschal

Handel wehrt sich gegen Einwegpfand

Der Einzelhandel in Österreich wehrt sich gegen die Einführung eines Pfandsystems für Gebinde aus Einwegkunststoff. Handelssprecher Rainer Will spricht sich statt dessen dafür aus, das bestehende Getrenntsammelsystem zu stärken und ein gesamtheitliches Abfallwirtschaftskonzept zu entwickeln ...
>>>
Foto: Plastikflaschen

Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft nur gemeinsam lösbar

Die Altstoff Recycling Austria (ARA) begrüßt die Dialogbereitschaft von Bundesministerin Gewessler und zeigt sich über die Einladung von Stakeholdern zu einem runden Tisch erfreut. Fest steht, dass die großen Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft nur gemeinsam lösbar sind ...
>>>
K
Foto: Plastikmüll

Klimaschutzministerin Gewessler präsentiert Maßnahmen gegen die Plastikflut

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat einen umfassenden Drei-Punkt-Plan gegen die Plastikflut präsentiert. Um Plastikmüll in Zukunft zu vermeiden, sollen neben verpflichtenden Mehrwegquoten für den Einzelhandel auch ein Pfandsystem und eine Herstellerabgabe für die Erzeuger von Plastikverpackungen eingeführt werden ...
>>>
Foto: Recycling

Klimaschutzministerin Gewessler unterzeichnet Europäischen Plastik Pakt

Österreich geht einen weiteren Schritt hin zur Reduzierung von Plastikmüll und zur Steigerung der Sammelquote und der Recyclingkapazität von Kunststoffen. Die Regierung unterzeichnet den Europäischen Plastik-Pakt. Dieser soll zu weniger Plastik führen, auch in Form von Müll in der Umwelt ...
>>>
Foto: Plastikflaschen

Keine Alternative zu Pfandsystemen für Getränkeflaschen

Wien (OTS) - Die Organisation Reloop und die renommierte Kanzlei Geulen und Klinger präsentierten in Brüssel ein Rechtsgutachten zur „Implementierung des Artikel 9 der Single ...
>>>
M
Mülltonnen aus der Sicht und kein Gestank mehr in der Nase

Mülltonnen aus der Sicht und kein Gestank mehr in der Nase

Wer kennt das Problem nicht: Man hat ein tolles Haus gebaut alles sieht super aus, aber die 4 Mülltonnen sind einem ein "Dorn im Auge". Hässliche klobige Betonboxen nehmen zusätzlich Platz auf dem Grundstück weg und das Designer Mülltonnen-Edelstahlhäusschen heizt sich im Sommer so stark auf, dass die Mülltonnen derart stinken, dass sich allerhand Insektenvolk und deren Nachkommen in Form von Maden sehr wohl fühlen und prächtig vermehren ...
>>>
Reifenabrieb auf der Straße - Foto Polizeidirektion-Flensburg

Mikroplastik überall in der Umwelt nachweisbar

Eine Studie des Umweltbundesamtes zeigt: Mikroplastik ist mittlerweile in allen Bereichen unserer Umwelt vorhanden und nachweisbar. Die ExpertInnen haben eine Bestandsaufnahme an nationalen und internationalen Untersuchungen gemacht. Zahlreiche Analysen rund um den Globus weisen Mikroplastik in Gewässern, Böden und Luft aber auch in Lebensmittel, Kosmetik- und Reinigungsprodukten nach.

...
>>>
O
Foto: Abfall Rohstoffe

Ordentlich entsorgen bringt Geld und schont die Umwelt

Gegenwärtig haben viele Menschen mehr Zeit denn je. Oft wird sie - zumindest von Privatpersonen und Kleinunternehmen - dafür genutzt, sich nicht mehr benötigter Produkte ...
>>>
P
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Pfandsystem sichert Premium-Qualität für Kunststoffrecycling

argeAWV-Präsident Anton Kasser spricht sich für ein hochwertiges Kunststoffrecycling aus: „Gemeinsam mit der Wirtschaft werden wir die Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspakets erfüllen." Dazu sei die Einführung eines Pfandsystems in Österreich unabdingbar. Nur so könne die Qualität im Kunststoffrecycling erhöht werden, so Kasser.

...
>>>
Foto: Christian Abl - ÖPG - Stefanie Starz

Pfand: Offener Brief an die Wirtschaftskammer

Der Geschäftsführer der Österreichischen Pfandgesellschaft ÖPG hat sich in einem offenen Brief an den Präsidenten der Wirtschaftskammer Harald Mahrer gewandt. Es geht um offene Kommunikation in Sachen "Einwegpfand auf Getränkeverpackungen". Hier der offene Brief im Wortlaut: ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Pfandsystem für Plastikflaschen wichtig für Plastikreduktion

Gemäß der Einweg-Plastik-Richtlinie gilt für alle EU-Mitgliedstaaten, dass Plastikflaschen bis 2029 zu mindestens 90% getrennt gesammelt werden sollen. Internationale Vergleiche machen deutlich, dass diese Zielvorgaben nur durch ein Pfandsystem erreicht werden können. Daher startet die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 mit einer Initiative für ein Pfandsystem für Plastikflaschen ...
>>>
R
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Reaktionen zum Plastik-Plan der Regierung in Österreich: Contras

Unerschiedlich fielen die Reaktionen zum jüngst veröffentlichten Plastik-Plan der österreichischen Bundesregierung aus. Während Umweltschutzorganisationen die geplanten Maßnahmen zur Eindämmung der Plastikflut begrüßten, sprachen sich Vertreter der Wirtschaft dagegen aus. Hier Stimmen der Gegner der Pläne: ...
>>>
Foto: Plastikmüll richtig netsorgen

Reaktionen zum Plastik-Plan der Regierung in Österreich: Pros

Unerschiedlich fielen die Reaktionen zum jüngst veröffentlichten Plastik-Plan der österreichischen Bundesregierung aus. Während Umweltschutzorganisationen die geplanten Maßnahmen zur Eindämmung der Plastikflut begrüßten, sprachen sich Vertreter der Wirtschaft dagegen aus. Hier Stimmen der Befürworter der Pläne: ...
>>>
Foto: Plastikmüll

Runder Tisch zu Verpackungen für Kunststoff – Ergebnis

Bei einem Runden Tisch diskutierten heute Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner gemeinsam mit mehr als 40 Vertreterinnen und Vertretern aus Zivilgesellschaft, Handel und Wirtschaft, Entsorgern, den UmweltsprecherInnen der Parlamentsparteien sowie Fachexpertinnen und Fachexperten für Kreislaufwirtschaft ...
>>>
Foto: Bioraffinerie

Raffinerie mit Biomasse statt Erdöl

Ob Gärreste, Stroh oder Klärschlamm: Derzeit werden biogene Abfälle und Nebenprodukte als Futtermittel genützt, verbrannt oder entsorgt. Inwieweit sie künftig erdölbasierte Rohstoffe ersetzen könnten, lotete das Projekt „ABC – Austrian BioCycles“ aus. In einer Studie von ÖGUT, Boku und alchemia-nova sehen die AutorInnen Potenzial bei Stroh, Klärschlamm und Gülle sowie Biomüll und Holz ...
>>>
Foto: Sammelinsel | ARA/Lukas Maximilian

Richtig trennen auch in Krisenzeiten

Trotz besonderer Herausforderungen garantieren 100 ARA Sammelpartner und eine gut ausgebaute Sammelinfrastruktur im ganzen Land einen gesicherten Ablauf der Müllentsorgung. Auch Mistplätze und Altstoffsammelzentren sind zum Teil wieder geöffnet. Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) appelliert an die Bevölkerung, auch in Krisenzeiten weiterhin sorgfältig zu trennen.

...
>>>
Foto: ARA Altglassammlung

Rekord bei Altglassammlung 2019 in Österreich

Seit Jahren verbucht Österreichs Glasrecycling-System Zuwächse bei der Sammlung der Glasverpackungen. 2019 konnten rund 260.000 Tonnen gebrauchte Glasverpackungen der Glasindustrie als Sekundärrohstoff für das stoffliche Recycling übergeben werden. Das ist eine Steigerung von mehr als 10.000 Tonnen gegenüber 2018 und entspricht einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Leistung von 28,5 kg (2018: rund 27 kg).

...
>>>
S
Foto: Plastiksackerl

Scheibbs und Melk werden die ersten Plastiksackerl-freien Bezirke Österreichs

In Niederösterreich setzen die Bezirke Scheibbs und Melk auf eine Alternative zum Plastiksackerl, das Bio-Kreislauf-Sackerl. Als Kick-Off fand am 27. Mai 2020 eine Pressekonferenz in Wieselburg statt. Mit diesem Leuchtturmprojekt setzen sich regionale Kaufleute, Kompost- und Umweltverbände für die regionale Kreislaufwirtschaft und gegen Lebensmittelverschwendung ein. Unterstützt wird die Initiative von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und NÖ Landesrat Stephan Pernkopf ...
>>>
Foto: Schutzmaske Coronavirus

Schutzmasken gehören in den Restmüll

Die rund 800 heimischen privaten Entsorgungsbetriebe sind bereits seit Beginn der Corona-Krise im Einsatz: im Bereich der Abfuhr von Hausmüll im Auftrag der Kommunen, aber auch im Bereich der getrennten Sammlung für die genehmigten Sammel- und Verwertungsbetriebe. Die Gewerbe-Abfallmengen hingegen haben stark nachgelassen.

...
>>>
T
Foto: Batterien

Tag der Batterie am 18. Februar

Anlässlich des Internationalen Tages der Batterie am 18. Februar macht die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) erneut auf die Relevanz der richtigen Handhabung von Batterien/Akkus aufmerksam und informiert über die sachgemäße Sammlung und Entsorgung, um Schäden für Mensch und Umwelt zu vermeiden ...
>>>
V
Foto: Recycling

VOEB: Entsorger lösen EU-weites Problem mit Kunststoffabfällen

Verwundert zeigt sich der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) über jüngste Aussagen von Greenpeace Österreich zum Thema Kunststoffabfälle. Präsidentin Gabriele Jüly ortet eine „Themenverfehlung“ - zur Erreichung der vor allem im Bereich Kunststoff ambitionierten Recyclingquoten des EU-Kreislaufwirtschaftspakets sei es die richtige Strategie, möglichst viel Material in Anlagen auf dem neuesten Stand der Technik zu recyclen ...
>>>
W
Foto : Dr. Imogen Napper (c) XEROS

Waschmaschinenfilter gegen Mikrofasern

Ein neuer Waschmaschinenfilter des britischen Unternehmens Xeros Technology Group könnte dazu beitragen, das Problem der Umweltverschmutzung durch beim Waschen freigesetzte Mikrofasern zu mildern, wie neue Forschungsergebnisse zeigen ...
>>>
Foto: Recycling

Wirtschaft legt Konzept zur Rückführung von Wertstoffen vor

Teile der Wirtschaft in Österreich sprechen sich gegen die Einführung eines Pfandsystem auf Getränkeflaschen aus. Diese sei nicht das zielführendste Mittel am Weg zur Kreislaufwirtschaft – sondern es würde hohe Kosten verursachen, aber nur wenig Nutzen aufweisen, sagen Wirtschaftsvertreter ...
>>>
Foto: Batterien Sammelbox

Wie Sie Batterien und Akkus richtig entsorgen

Weder Batterien und Akkus, noch Elektrogeräte dürfen im Restmüll landen, sondern zum Beispiel in den dafür vorgesehenen Sammelboxen im Lebensmittelgeschäft. Grundsätzlich muss auch in der aktuellen Situation der Müll (z. B. Verpackungsmaterial) getrennt werden. Abfall in der freien Natur abzulagern ist verboten und wird hoch bestraft!

...
>>>
Z
Foto: Bioabfall

Zu viel Bioabfall landet im Restmüll

In allen Bundesländern Österreichs wurden im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 Restmüllanalysen durchgeführt. Nun wurden die ersten Ergebnisse veröffentlicht. Es wurde deutlich, dass noch ein enormes Potenzial an biogenen Abfällen in der Restmülltonne liegt. Zwischen 27,5 bis 38,8% sind demnach „biogene Abfälle“. Anstatt über die Biotonne als wertvoller Kompost in unseren Böden zu gelangen, landet diese wertvolle Organik in der Restmülltonne ...
>>>
Ö
Foto: Plastikmüll

Österreich EU-weit viertgrößter Importeur von Plastikmüll

Eine Analyse der Umweltschutzorganisation Greenpeace auf Basis von Eurostat-Zahlen zeigt, dass Österreich unter den EU-Staaten an vierter Stelle bei den Importen von Plastikmüll liegt. Nur Deutschland, die Niederlande und Belgien - allesamt Länder mit Häfen und somit Drehpunkte für internationalen Handel -importieren mehr ...
>>>
Sammeln Glas Foto: ARA / Lukas Maximilian

Österreichs Glassammlung zeigt sich krisenfest

Abfallwirtschaft und Glasrecycling sind systemrelevant. Sie leisten unverzichtbare Dienste für Sauberkeit und Hygiene im öffentlichen Raum. 127.000 Tonnen Altglas wurden im 1. Halbjahr 2020 gesammelt. Angesichts der COVID-19-Pandemie gilt es, die Weichen möglichst rasch Richtung Circular Economy zu stellen. Für die Gesundheit der Menschen, eine intakte Umwelt und eine starke Wirtschaft ...
>>>
Foto: Mülltrennung, UFH

Österreich ist recycling-bewusst

Im Auftrag von EucoLight, der europäischen Vereinigung von Sammel- und Verwertungssystemen für Altlampen, in der auch UFH Mitglied ist, wurde eine Studie über das Recycling-Wissen und Bewusstsein von Verbrauchern durchgeführt. Konsumenten aus fünf europäischen Ländern wurden dazu befragt, was sie über die Entsorgung von alten oder defekten Elektrogeräten, Lampen und Batterien überhaupt wissen und wie sie diese tatsächlich im Alltag entsorgen ...
>>>
7
Foto: Recycling Mythos Malaysia (c) Greenpeace

700 Tonnen Plastikmüll aus Österreich landeten in Malaysia

Der Umweltschutzorganisation Greenpeace liegen Unterlagen vor, die darauf hindeuten, dass im Jahr 2020 rund 700 Tonnen gemischter, nicht-recycelbarer Plastikmüll von Elektroaltgeräten aus Österreich nach Malaysia gelangten ...
>>>