Tag der Sonne – Sonnenstrom-Potenzial muss noch mehr genutzt werden

Grafik: Photovoltaik versorgt Haushalte in Österreich mit Strom

Der zunehmende Ausbau von Sonnenstrom als Energieträger im Jahr 2019 stimmt zuversichtlich. Aber ein echter Ausbau-Turbo muss in Österreich noch gezündet werden, um Klimaziele zu erreichen.

Wien (OTS) – Der internationale Tag der Sonne, am 3. Mai, stellt die enorme Wichtigkeit der Sonnenenergie für die Menschheit in den Mittelpunkt. Die Produktion von nachhaltigem Sonnenstrom ist in Österreich beliebt und spielt in der Erreichung der österreichischen Klimaziele eine sehr große Rolle. Der in Österreich produzierte Sonnenstrom deckt mittlerweile den Bedarf von 450.000 Haushalten. Mit einem Zubau von mehr als 200 Megawatt, was einer Steigerung von 20 % zum Vorjahr entspricht, war das Jahr 2019 das bisher zweit stärkste Photovoltaik-Jahr. Trotz positiver Zubauzahlen ist Österreich noch lange nicht am Ziel. Um die Stromversorgung vollständig auf erneuerbare Energie umzustellen muss sich die installierte PV-Leistung verzehnfachen. Hier kann jede*r mitmachen und einen wichtigen Beitrag leisten!

2019 war das zweit stärkste Photovoltaik-Jahr

Dass die Sonne für mehr als nur für ein angenehmes Wetter sorgt, wissen die Österreich*innen schon lange. Daher erfreut sich die Photovoltaik-Nutzung immer größerer Beliebtheit und so wurde das vergangene Jahr 2019 zum zweit stärksten PV-Zubaujahr. Zwar liegen die finalen Zahlen noch nicht vor aber der PV-Verband rechnet mit einem Zubau von über 200 Megawatt und damit mit einem Plus von 20 % im Vergleich zum Vorjahr. „Wir sind froh, dass nach schwächeren Jahren, 2019 wieder ein erfolgreiches PV-Jahr war. Diese Entwicklung stimmt die Branche zuversichtlich, dennoch ist ein sofortiger Start eines echten Ausbau-Turbos für die notwendige, annähernde Verzehnfachung der PV-Leistung, unerlässlich. Dafür vermisse ich aber die entsprechenden Rahmenbedingungen.“, resümiert Vera Immitzer, Geschäftsführerin des Bundesverbands Photovoltaic Austria (PVA).

Viel zu aufwendige Vorgaben verhindert einen rascheren PV-Ausbau. Daher sind Bau- und Raumordnungen anzupassen, Netzanschlüsse zu vereinfachen, praxisorientierte Umsetzung von Gemeinschaftsanlagen zu ermöglichen und allen voran langfristige Förderstrukturen sicherzustellen, um einige Beispiele zu nennen. Ein positives Signal ist die von der Stadt Wien angekündigte PV-Verpflichtung im Gebäudeneubau. Weitere derart entschlossene Schritte müssen folgen, um in Österreich rasch das große PV-Potenzial, welches eine aktuelle Studie von Oesterreichs Energie belegt, zu nutzen.

Unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten für PV

Vera Immitzer, Geschäftsführerin des PVA, spricht sich für den umfassenden Einsatz der PV-Technologie aus: „Der heutige Tag soll die eigene Sonnenstromproduktion ins Rampenlicht stellen und gleichzeitig die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten der Photovoltaik-Nutzung aufzeigen. Diese reicht von der Anbringung auf Dächern aller Größen, über die Doppelnutzung von Parkplätzen oder Lärmschutzwänden bis hin zum Einsatz in der Landwirtschaft. Die Photovoltaik ist ein echter Allrounder der Erneuerbaren Energie! Und das Gute ist: Alle können mitmachen und zur Energieheld*in werden.“. Zukünftig wird es auch möglich sein über Energie-Gemeinschaften gemeinsam Sonnenstrom zu erzeugen und zu nutzen. Über den online Sonnenklar-Rechner kann die eigene PV-Anlage vorgeplant werden. Den passenden Anlagenerrichter finden Sie unter www.pvaustria.at/pv-profi.

Fakten zu Sonnenstrom in Österreich:

  • Auf einer PV-Fläche von nur 6 m² können 1.000 kWh Sonnenstrom erzeugt werden
  • PV-Zubau 2019: mind. 200 Megawatt (finale Zahlen liegen noch nicht vor)
  • PV-Leistung in Österreich gesamt, Ende 2019: ca. 1.637 MW; Sonnenstrom deckt den Bedarf von 450.000 Haushalten
  • PV-Anteil am Gesamtstromaufkommen 2019: knapp 3%
  • Notwendiger PV-Zubau bis 2030: 11.000 MW; damit Arbeitsplatzpotenzial: rund 40.000; Investitionsvolumen: mind. 15 Mrd. Euro

Tag der Sonne

Seit über 30 Jahren wird der 3. Mai der Sonne gewidmet, um das Bewusstsein für ihre Bedeutung für die Menschen zu schaffen. Ins Leben gerufen wurde dieser Aktionstag vom ehemaligen US-Präsident Jimmy Carter, um auf das Potenzial von Sonnenenergie hinzuweisen.

Pressemeldung und Grafiken unter www.pvaustria.at/presseberichte

Ähnliche Beiträge