Nationalrat beschließt Paket für Raumordnung und Bodenschutz

Foto: Bodenverbrauch

Im österreichischen Nationalrat wurde ein Maßnahmenpaket zur Raumordnung beschlossen. Sparsamer Flächenverbrauch und aktiver Bodenschutz bereiten zukunftsfähige Lösungen in vor.

Wien (OTS) – Mit einem richtungsweisenden Gesamtpaket widmete sich der Nationalrat dem Thema sparsamer Bodenverbrauch und Raumordnung, um den weit überhöhten Flächenverbrauch in Österreich einzudämmen. Mit aufgenommen wurden weitere mit dem Bodenschutz verbundenen Themen wie Brachflächenrecycling und Leerstandsmanagement, Stärkung der überregionalen Raumordnung und Berücksichtigung des Klimaschutzes in der Raumordnung (Energieraumplanung), sowie die Stärkung der Vertragsraumordnung und Baukultur.

„Sparsamer Flächenverbrauch und aktiver Bodenschutz zählen zu den großen Aufträgen für eine zukunftsfähige und klimaschonende Raumordnung in Österreich. Ich bin sehr froh über die breite Zustimmung des Nationalrats und die Bereitschaft, sich mit dieser Querschnittsmaterie intensiv auseinander zu setzen“, zeigt sich die Umweltsprecherin der Grünen, Astrid Rössler, zufrieden.

Das heute beschlossene Bodenschutzpaket richtet sich direkt an die Ministerin für Umwelt- und Klimaschutz, Leonore Gewessler, sowie an die Ministerin für Land- und Forstwirtschaft, Elisabeth Köstinger.

„Wie wichtig Bodenschutz für unsere Lebensqualität ist, haben wir in den vergangenen Wochen deutlich zu spüren bekommen: Nach den schweren Frostschäden im heimischen Obstbau leiden große Teile Österreichs jetzt unter ungewöhnlicher Trockenheit“, erläutert Rössler. Böden haben viele Funktionen, als Grundlage für Lebensmittelerzeugung und Trinkwasserspeicher, sie sind CO2-Speicher und halten Hochwässer zurück, sie dienen als Bauland der Siedlungsentwicklung. „Nicht zuletzt die Coronakrise macht bewusst, wie überlebenswichtig unsere Böden sind und wie sehr wir auf die Vielfalt von Landschaft und Natur angewiesen sind.“

Ähnliche Beiträge