ITEK schafft Umwelt-Zertifizierung nach EMAS

Die ITEK Verkehrs- und Beschilderungstechnik setzt trotz erschwerender COVID-19-Bedingungen und hoher Investitionskosten etliche Umweltmaßnahmen und schafft nun die Umweltzertifizierung nach EMAS. Das Europäische Eco-Management und Audit Scheme (EMAS) ist ein Managementwerkzeug, um die Umweltleistung von Unternehmen zu bewerten, zu verbessern und darüber zu informieren. Die Teilnahme an EMAS ist freiwillig und steht allen Unternehmen und Organisationen der Europäischen Gemeinschaft und des Europäischen Wirtschaftsraums offen. Österreichweit ist ITEK damit eines von nur rund 260, in Kärnten eines von nur 23 Unternehmen mit EMAS-Zertifizierung.


„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren positiven Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit zu leisten. Um die umweltbezogenen Vorhaben noch weiter aktiv voranzutreiben, systematisch zu verankern und mit Vorbildwirkung am Markt aufzutreten, wurde im Zuge des Qualitätsmanagement_Audits 2019 beschlossen, sowohl eine Zertifizierung nach ISO 14001 als auch eine Validierung nach der EMAS-III-Verordnung im Jahr 2020 zu erlangen, was uns auch gelungen ist“, so die stolzen Geschäftsführer Elke und Karl Kaltenhauser.

Beste EMAS-Umwelterklärung 2021.

Aufgrund der zahlreichen positiven Feedbacks wird der ITEK-Umweltbericht als „Beste EMAS-Umwelterklärung“ und die neue Ecoguide-Linie für den Preis „Beste Maßnahme Klima- und Umweltschutz 2021“ eingereicht.

Grün ohne Ende.

Die Firma ITEK hat im Zuge der letzten Jahre eine Vielzahl an weiteren Aktivitäten zur Förderung des betrieblichen Umweltschutzes geplant und umgesetzt. Diese Aktivitäten bezogen sich nicht nur auf betriebsinterne Maßnahmen zur Optimierung von Energie- und Ressourceneinsatz, sondern auch auf die Entwicklung, Vermarktung und Herstellung von klimafreundlicheren Produkten, wie ECOGUIDE.

ECOGUIDE – grüner wird’s nicht.

Hinter der neuen ITEK-Marke ECOGUIDE verbergen sich „Schilder von Welt, die an die Umwelt denken“: Denn die neuen Verkehrsschilder von ITEK aus Bambus und Accoya® mit Hightechfunktionen, für deren Entwicklung über EUR 115.000,– investiert wurden, schützen die Umwelt nachhaltig. Mit 50 Jahren Haltbarkeitsgarantie über Tag im Außenbereich (Accoya®) bzw. 25 Jahren bei Bambus. Aluminium war gestern!

ITEK führt noch mehr Gutes im Schilde.

Weitere nachhaltige Schritte waren dem Unternehmen bisher nahezu EUR 600.000,– wert. Der Umwelt und der nächsten Generation zuliebe:

  • Erhöhung des Energieertrags der eigenen Fotovoltaikanlage auf 39,6 kWp
  • Erweiterung des Batteriespeichers auf 66 kWh, damit über 90%ige Abdeckung des Strombedarfs durch Eigenstrom
  • Erweiterung des Fuhrparks auf zwei Elektroautos
  • Umstellung von Öl- auf Pelletsheizung mit Wärmerückgewinnung
  • Austausch der bestehenden Druckmaschine gegen eine neue, ressourcenschonendere Version
  • Einsatz modernster Enterprise-Resource-Planning-Systeme (Energiesparmaßnahmen, Mülltrennung, papierloses Büro usw.)
  • diverse Digitalisierungsmaßnahmen – „Digital 2.0“

Ähnliche Beiträge