GEBHARDT Fördertechnik GmbH

Die GEBHARDT Intralogistics Group präsentiert den Besuchern der LogiMAT 2020 modernste Automatisierungslösungen für kompakte Produktionslager und ein neuartiges Shuttlelagersystem zur Effizienzsteigerung in Distribution und Produktion. Außerdem zeigt GEBHARDT die passenden Software- und IoT-Lösungen.

Die GEBHARDT Intralogistics Group GmbH & Co. KG stellt auf ihrem bewährten Stand A71 in der Halle 5 der Messe Stuttgart vom 10. bis 12. März Konzepte für die Intralogistik 4.0 und leistungsstarke Lagerautomatisierungslösungen vor. Das weitreichende Spektrum innovativer Produkte, reicht von der Kombination eines mobilen Produktionslagers bestehend aus dem StoreBiter 300 Multi-Level-Shuttle (MLS) und verschiedenen Fahrerlosen Transportsystemen, bis hin zur lösungsorientierten Software GEBHARDT StoreWare® und wird von den Produktneuheiten OLS X und einer Analytics-Lösung, dem betriebswirtschaftlichen Datenerfassungssystem Galileo Insight auf dem Messestand komplettiert.

OLS X – alle Stärken vereint: Das GEBHARD StoreBiter One-Level-Shuttle (OLS) X ist ein hochflexibles und skalierbares Shuttlesystem, welches zielgerichtet auf verschiedenste Kundenanforderungen angepasst werden kann. Die Basis bildet eine Kombination anerkannter GEBHARDT Shuttle- und FTS-Technologien. Das Shuttlelagersystem kann dabei aus zwei oder mehreren Gassen bestehen, welche in mehrere Ebenen aufgeteilt werden. Je nach Leistungsanforderung wird dabei jede Ebene mit einem oder mehreren Shuttles bestückt. Über Plattformen sind die verschiedenen Gassen miteinander verbunden und ermöglichen einen freien, schienenlosen und unkomplizierten Wechsel der Fahrzeuge zwischen den Gassen. Somit ist das OLS X auf keine Schienenführung angewiesen und verzichtet auf wartungsintensive, mechanische Wechselfahrwerke. Die GEBHARDT OLS X-Lösung ist flexibel und nahezu beliebig erweiterbar. Jeder Arbeitsplatz hat direkten Zugriff auf jeden Artikel im System, auch in exakter Sequenzierung.

Lösung für ein Produktionskompaktlager: Das StoreBiter 300 MLS ist ein hochdynamisches Shuttlesystem für die Bedienung mehrerer Lagerebenen. Bei einer Vielzahl von Anwendungen bietet dieses Shuttlesystem einen effektiven Zugriff auf ein- und auszulagernde Ware nach dem „Ware zum Mann“-Prinzip. GEBHARDT hat diese bewährte Technologie nun mit den Anforderungen einer Matrixproduktion kombiniert und ein mobiles, kompaktes Produktionslager entwickelt. Das Lager kann mit platzsparenden „Ware zum Mann“-Arbeitsplätzen, aber auch mit Übergabestationen für FTS ausgestattet werden. Der modulare Aufbau erlaubt einen Transport in der Werkshalle mittels eines Krans oder Gabelstaplers. Die Flexibilität eines Kompaktlagers war nie höher. Die optionale Software lässt sich an bestehende ERP-Systeme ankoppeln oder funktioniert vollkommen autark.

Der System-Turbo für manuelle Lager: GridPick ist das neue System zur Effizienzsteigerung der Kommissionierer in manuellen Lagern. Dieses System besteht aus mehreren frei navigierenden Fahrerlosen Transportassistenten, welche mit dem GEBHARDT StoreWare® Materialflusssystem (MFS) ausgestattet sind, welches die Co-Bots und damit auch die Mitarbeiter intelligenter durch das Lager leitet. Kai Reinhard, Abteilungsleiter LVS/MFS bei GEBHARDT erklärt hierzu den Ablauf: „Das GridPick leitet den Kommissionierer wegeoptimiert durch das Lager, zeigt ihm an, wo er wie viele Artikel zu entnehmen hat, verifiziert die gepickten Artikel und transportiert diese auf seiner Ladefläche. Der Mitarbeiter hat die Hände frei, muss keine schweren Lasten schieben und die Laufwege, sowie der Suchaufwand reduzieren sich wesentlich. Auch die Fehlerrate nimmt damit deutlich ab.“

Internet of Things Plattform: Die neue GEBHARDT Galileo IoT Plattform bietet Kunden die Möglichkeit, ihre komplette Intralogistikanlage in einer Cloud zu digitalisieren und zu vernetzen. Durch die Schaffung eines digitalen Zwillings innerhalb der Plattform können Anlagenerweiterungen und -veränderungen durch den Einsatz von Augmented Reality in Form von 3D-Hologrammen veranschaulicht werden. Aufgrund des durchgängigen Condition-Monitorings können Kunden jederzeit auf Echtzeitdaten zugreifen, wodurch sich drohende Stillstände sowie notwendige Wartungsarbeiten frühzeitig erkennen lassen (Predictive Maintenance). Infolgedessen können Wartungen und Reparaturen zu geplanten Zeitpunkten stattfinden, welche während der laufenden Produktion die Downtime reduzieren. Eine derartige Vorgehensweise wirkt sich positiv auf die Lebensdauer von Komponenten und Maschinen aus. Über Dashboards haben Anwender der GEBHARDT Galileo IoT alle Daten einer Materialflussanlage im Blick.

Kundenzentrierung durch Digitalisierung: Die Produktneuheit Galileo Insight stellt mit seinen zahlreichen Analysen, Auswertungen, Visualisierungen und Optimierungsmöglichkeiten die perfekte Ergänzung zur Galileo IoT Plattform dar. Betriebswirtschaftliche Daten können in Korrelation zu Maschinen- und Leistungsdaten aber auch zu physikalischen Größen gesetzt werden. Die Daten eines Förder- und Lagertechniksystems sind somit komplett verzahnt. Bei gleichzeitiger Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit ermöglicht Galileo Insight eine Senkung der Total Cost of Ownership. Neben einer verbesserten Kommunikation und Kundennähe kann durch Analytics und Ursachenforschung eine höhere Transparenz geschaffen werden. Infolge des Einsatzes von Galileo Insight kommt es für den Kunden zu einem reibungsloseren und effizienteren Betrieb seiner Anlage.

Eine Software – mehrere Einsatzgebiete: GEBHARDT StoreWare: Effizienter Materialfluss. Lückenlose Lagerabläufe. Grafische Schnittstelle. Die GEBHARDT StoreWare® als fundamentaler Baustein für den unternehmerischen Vorteil und den wirtschaftlichen Erfolg. Die Softwarelösung passt sich damit den individuellen Anforderungen eines jeden Kunden an. Das GEBHARDT StoreWare® Materialflusssystem (MFS) verbindet, steuert und überwacht alle entscheidenden Komponenten der Intralogistikanlage.

Die Flexibilität ermöglicht somit stets eine Anpassung an die Anforderungen und die Anlage bleibt folglich stets up to date. Die GEBHARDT StoreWare® Visualisierung ist die grafische Schnittstelle zwischen den Bedienern und der Anlage und lässt Betriebsprozesse sichtbar werden. Durch moderne 3D-Grafiken können Fehlerstatistiken gezeigt, Engpässe rechtzeitig erkannt und Stillstände zukünftig vermieden werden. Mit der Lagerverwaltungssoftware (LVS) der GEBHARDT StoreWare® erhalten Kunden die Funktionen für lückenlose Dokumentation, Steuerung von Transport- und Lagervorgängen sowie die Rationalisierung der operativen Prozesse im Lager. Die Software optimiert sämtliche Lagerabläufe und hilft mit vielfältigen Tools, den Materialfluss und die Auftragsabwicklung zu perfektionieren.

Mehr Informationen unter: www.gebhardt-foerdertechnik.de

Halle 5 / Stand A71 

Quelle: LogiMAT Messenews Halle-5

Ähnliche Beiträge